„Recycling Initiative“ als Antwort auf Fridays-for-Future-Proteste

Mehr Recycling schneller umzusetzen, das will die „Recycling Initiative“. Anlässlich des Global Recycling Days am 18. März wollen Scholz Recycling und TSR Recycling die Idee eines branchenübergreifenden Forums realisieren, das die gesamte Kreislaufwirtschaft fördern soll.
Recycling

Da das Potenzial von Recycling weit über das Sammeln und Vermeiden von Plastik hinausgehe, will die „Recycling Initiative“ Politiker, Verbände und Wissenschaftler effektiver zusammenbringen.

„Die Schülerinnen und Schüler, die jeden Freitag für ihre Zukunft auf die Straße gehen, zeigen uns deutlich, dass wir heute und nicht erst morgen mehr für unsere Umwelt und den Klimaschutz tun müssen“, erklärt Dr. Klaus Hauschulte, Mitbegründer der Initiative. Der Geschäftsführer von Scholz Recycling ist überzeugt, das im Recycling noch mehr des energiesparenden und CO2-reduzierenden Potenzials nutzbar sei, wenn Wissenschaftler, Verbände und die Industrie verstärkt über Branchen
hinweg zusammenarbeiten würden.

„Recycling ist ein übergreifendes Thema, das sehr komplex ist. Für die Politik und Gesellschaft nutzbare und verständliche Gemeinsamkeiten herauszuarbeiten, ist Ziel der Initiative“, erklärt Bernd Fleschenberg, Geschäftsführer TSR Recycling. Er hat die „Recycling Initiative“ mit auf den Weg gebracht hat, um eine Plattform zu etablieren, die Fachbeiträge aus den Verbänden und von Wissenschaftlern zusammenfasst und für die Politik aufbereitet. Laut den Geschäftsführern beider Unternehmen gäbe es bereits viele gute Ideen um den Einsatz von Recyclingrohstoffen zu erhöhen, aber ohne einen politischen Rahmen und ohne einen breiteren Ansatz und mehr Verständnis würden diese nicht in die Tat umgesetzt.

Darüber hinaus soll die Initiative einen Rahmen schaffen, der über Trendthemen wie Plastik oder Verpackungsvermeidung hinausgeht, ohne die Verbandsarbeit zu doppeln. „Jeder Akteur der Kreislaufwirtschaft ist eingeladen, sich mit seinem Wissen und seinen Erfahrungen in die Initiative einzubringen“, erklärt Fleschenberg weiter.

Der Global Recycling Day sei in diesem Zusammenhang ein wichtiger Tag, um mit Nachdruck auf die Bedeutung von Recycling und Recyclingrohstoffen aufmerksam zu machen. „Nur wenn wir alle gemeinsam Rohstoffe nachhaltig einsetzen, fachgerecht recyceln und auch wieder nutzen“, so Klaus Hauschulte, „können wir den Schülerinnen und Schülern der Fridays-For-Future-Proteste zeigen, dass wir unsere Verantwortung gegenüber der Umwelt, dem Klima und einer nachhaltigen Wirtschaft ernst nehmen.“

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here