WC-Frische-Spüler aus dem gelben Sack

In einem Gemeinschaftsprojekt mit Der Grüne Punkt und den Schwesterunternehmen Dannemann Global Extrusion und Berner Kunststofftechnik hat Werner & Mertz einen WC-Frische-Spüler aus recycelten PET-Schalen aus der haushaltsnahen Sammlung (Gelber Sack) entwickelt.
Für den WC-Frische-Spüler der Marke Frosch werden bisher ungenutzte PET-Schalen aus dem Gelben Sack verwendet. Foto: Werner & Mertz

PET-Schalen, die vor allem für Verpackungen von Lebensmitteln verwendet werden, werden bislang vorwiegend verbrannt, da das Recycling als schwierig gilt und es bislang kaum Abnehmer für die daraus resultierenden Sekundärrohstoffe gibt. Zurzeit würden die WC-Frische-Spüler von Werner & Mertz aus 100 Prozent Altplastik aus PET-Flaschen bestehen. Aber nun stelle das Unternehmen auch auf recycelte PET-Schalen um.

Der Grüne Punkt trenne die verschiedenen Verpackungsfraktionen so ab, dass am Ende eine reine PET-Schalen-Fraktion entstehe, die zu Flakes verarbeitet wird. Aus den Flakes produziere Dannemann Global Extrusion im Anschluss die Rohfolien, aus denen Berner Kunststofftechnik dann die WC-Körbchen formt.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here