19-jähriger Niederländer will Plastikmüll aus Ozeanen fischen

Ein 19-jähriger Niederländer von der TU Delft arbeitet an einer Siebvorrichtung, mit deren Hilfe die Ozeane von Plastikmüll gesäubert werden sollen. Auf einer Verarbeitungsplattform soll das Plastik von Plankton getrennt, gefiltert und zum Recyceln gelagert werden.

Geht alles nach Plan, soll diese Vorrichtung innerhalb von fünf Jahren über 7 Millionen Tonnen Kunststoff-Abfälle aus den Meeren fischen können.

Die TU Delft hat Boyan Slat für sein Siebsystem einen Preis im Bereich technisches Design verliehen. Der Niederländer hat unterdessen auch bereits eine Stiftung mit dem Namen Ocean Cleanup Foundation ins Leben gerufen. Das System sei zwar noch nicht serienreif, erklärt Slat, aber die vorläufigen Ergebnisse der Machbarkeitsstudie sähen vielversprechend aus.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here