SCHLAGWORTE: Stahlschrottrecycling

Metallschrottkonzern Scholz verschiebt Anleihe

| Die baden-württembergische Scholz AG will ihre seit Monaten geplante Anleihe jetzt später platzieren. Ursprünglich sollte die Anleihe bereits im September auf den Markt kommen, sagt Christoph Schorp, der bei dem Metallschrottkonzern für die Finanzierung zuständig ist.

Neue Gehaltstarife in der Schrott-Recyclingwirtschaft

| In der Stahlschrott-Recyclingwirtschaft wurden für das kommende Jahr neue Tariflöhne ausgehandelt. Am 1. Januar steigen die Löhne und Gehälter um 2,9 Prozent. Ab 1.September werden sie nochmals um 1,2 Prozent angehoben.

Interseroh im ersten Halbjahr besonders erfolgreich

| Die Kölner Interseroh SE erzielte im ersten Halbjahr 2010 ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von 29,3 Millionen Euro. Im ersten Halbjahr 2009 verzeichnete das Unternehmen noch einen Verlust von 4,6 Millionen Euro.

BDSV warnt vor weltweiter Schrottknappheit

| Durch die Weltwirtschaftskrise sind die Schrottmengen weltweit drastisch gesunken. Die Bundesvereinigung deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) warnt in ihrer jüngsten Pressemitteilung bereits vor einer „Verfügbarkeitsklemme bei Schrott“

BDSV: EU-Wettbewerbsstrategie fördert Recyclingindustrie

| Die Anfang März vorgelegte neue Wettbewerbsstrategie der EU-Kommission zur Vorbereitung der europäischen Wirtschaft auf das nächste Jahrzehnt eröffnet auch der Recyclingindustrie neue Chancen, und wird daher von der Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) ausdrücklich begrüßt.

Die Schrottbranche steht vor großen Herausforderungen

| Für den Vizepräsidenten des Bundesverbandes Sekundärrohstoffe und Entsorgung, Ullrich Didszun, steht die Schrottwirtschaft vor wichtigen Herausforderungen, wie vermehrte gesetzliche Anforderungen und die zunehmende Zahl an Verbundmaterialien.

Steuerbetrug – Änderung des Umsatzsteuerrechts ist überfällig

| Um Manipulationen im Zusammenhang der Umsatzsteuerverrechnung bei Schrottverkäufen zu verhindern, hat die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) ihre Forderungen nach Änderungen am Umsatzsteuerrecht bekräftigt.

bvse: Noch keine Entwarnung am Schrottmarkt

| Auf dem deutschen Stahlschrottmarkt ist auch im kommenden Jahr nicht mehr mit einer durchgreifenden Besserung zu rechnen. Zu diesem Ergebnis kommt die Schrottexpertin des Bundesverbandes Sekundärrohstoffe und Entsorgung in ihrem jüngsten Marktbericht.

Rohstahlproduktion nimmt weiter zu

| Die deutschen Hüttenwerke haben im September 1,93 Millionen Tonnen Roheisen und 3,17 Millionen Tonnen Rohstahl hergestellt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, produzierten die Hüttenwerke damit 25,9 Prozent weniger Roheisen und 21,7 Prozent weniger Rohstahl als im September des Vorjahres.

Wachwechsel bei TSR: Althoff kommt für van Genuchten

| TSR und Anton van Genuchten, langjähriger Vorsitzender der Geschäftsführung, gehen getrennte Wege. Was seit Mitte Juli in der Stahlbranche bekannt ist, hat der Bottroper Stahlschrottrecyler Anfang August auch offiziell bestätigt. Sein Nachfolger ist Ulrich Althoff, der auch weiterhin Geschäftsführer bei der TSR-Tochtergesellschaft Thyssen Alfa in München bleibt.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link