SCHLAGWORTE: Reuse

UBA empfiehlt Mindesthaltbarkeit für Elektrogeräte

| In einer Studie hat das Umweltbundesamt (UBA) die Nutzungsdauer von elektronischen Geräten untersuchen lassen. Eine geplante Obsoleszenz konnte allerdings nicht nachgewiesen werden.

Projekt RUN: Notebooks wiederverwenden

| Das Ziel des RUN-Projektes ("ReUse Notebook – Collection, Refurbishment and Distribution System") ist der Aufbau eines Systems für Sammlung, Lagerung, Wiederaufarbeitung und Wiederverkauf gebrauchter Notebooks aus Privathaushalten und kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).

Halbzeit beim R4R-Projekt

| Die meisten EU-Mitgliedsstaaten werden trotz guter Fortschritte noch außergewöhnliche Anstrengungen unternehmen müssen, um bis 2020 das Ziel einer 50-Prozent-Recyclingquote erreichen zu können. Das machte das Europäische Themenzentrum für nachhaltigen Verbrauch und Produktion bei der „Halbzeitkonferenz“ des R4R-Projektes deutlich.

Ford will Produktionsabfälle um weitere 40 Prozent senken

| Ford hat einen Fünf-Jahres-Plan zur Abfallreduzierung aufgestellt. Wie der Automobilhersteller mitteilt, soll die Abfallmenge, die pro Auto anfällt und die deponiert werden muss, bis 2016 um 40 Prozent gesenkt werden. Damit würden weltweit 13,4 Pfund (etwas mehr als 6 Kilogramm) pro Auto weniger Müll entstehen.

Briten launchen weltweit ersten ReUse-Standard

| Standards für das Recycling von Elektro- und Elektronikaltgeräten gibt es schon zur Genüge. In dieser Woche wurde ein Standard für die Weiterverwertung gebrauchter Geräte aus der Taufe gehoben. Der sogenannte PAS 141 ist damit das weltweit erste Zertifizierungssystem, das dem ReUse auf die Sprünge helfen will.

VDI-Blatt zum Recycling von E-Schrott wird überarbeitet

| Die VDI-Richtlinie 2343 zum Recycling von elektr(on)ischen Geräten wird überarbeitet. Anfang Februar fand dafür das Kickoff-Meeting am Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft an der TU Hamburg Harburg statt. Die Überarbeitung soll dafür sorgen, dass die in den Altgeräten enthaltenen Wertstoffe dem Wirtschaftskreislauf wieder verfügbar gemacht werden.

Auszeichnung für das erste Cradle-to-Cradle-Bett

| Mit seinem Modell „Essential“ stellt der niederländische Bettenhersteller Koninklijke Auping ein Bett vor, welches den Kriterien des sogenannten Cradle-to-Cradle-Prinzips entspricht.

Briten steigern Sammelquote für kleine WEEE-Geräte

| Die Briten haben im vergangenen Jahr 31.331 Tonnen an kleineren Elektro- und Elektronik-Altgeräten gesammelt. Gegenüber dem Vorjahr sei das eine Steigerung von fast 5 Prozentpunkten, schreibt die Environment Agency. Die neue Rekordsammelmenge an WEEE-Geräten (Waste Electrical and Electronic Equipment) entspreche 21,7 Prozent der Gesamtmenge an Neugeräten, die auf den Markt gebracht wurden.

E-Schrott-Volumen verdoppelt sich bis 2025

| Das Gesamtvolumen und Gewicht von End-of-Life-Elektrogeräten wird sich in den kommenden 15 Jahren weltweit mehr als verdoppeln. Das erwarten die Marktanalysten von Pike Research. Laut einem Report des US-amerikanischen Marktforschungs- und Beratungsunternehmens werde das Volumen von E-Schrott bis 2025 von 6 Millionen Tonnen (2010) auf 14,9 Millionen Tonnen anschwellen.

Briten recyceln so viel Holz wie noch nie

| So viel Holzpaletten und Holzverpackungen wie noch nie werden in Großbritannien recycelt beziehungsweise repariert und wiederverwertet. Das geht aus einer neuen umfassenden Studie hervor, die die britische Timber Packaging & Pallets Confederation (TIMCON) im Dezember vorgestellt hat. Demach sei die Menge der recycelten oder wiederverwendeten Paletten in den Jahren 2009 und 2010 von 55 auf 62,2 Prozent gestiegen.

E-Schrott-Branche wird auf Wachstumspfad bleiben

| Die E-Schrott-Industrie wird auch im kommenden Jahrzehnt auf ihrem steilen Wachstumspfad bleiben. Vermutlich sogar noch länger. Das erwarten die Markt- und Industrieanalysten von ReportsnReports in ihrem neuen Bericht “E-Waste Recycling and Reuse Services Worldwide“. Allein die Abfallsammlung werde sich bis 2020 mehr als verdreifachen.

WRAP legt Darlehensfonds zur Müllvermeidung auf

| Das britische Waste & Resources Action Programme (WRAP) hat einen neuen Darlehensfonds zur Müllvermeidung gestartet. Mit 1 Million Britischen Pfund (1,1 Millionen Euro) will die Non-Profit-Organisation Unternehmen und Kommunalbehörden bei ihren Müllvermeidungsprogrammen unterstützen. Der Fonds ist laut WRAP auf vier Jahre angelegt.

Studierende basteln Tannenbäume aus Recyclingmaterial

| Künstlerischer Reuse: Architekturstudenten haben unter anderem aus alten Schuhen, Pizzakartons und Plastikflaschen Weihnachtsbäume gebastelt. „Sich jedes Jahr einen neuen Baum in die gute Stube zu stellen, passt gar nicht zum Trendthema ‚Nachhaltigkeit‘“. Diese Überlegung stand laut der Professorin Gabriele G. Kiefer am Anfang der Stegreifaufgabe am Institut für Städtebau und Landschaftsplanung an der TU Braunschweig. Das Ergebnis sind 160 Tannenbäume aus unterschiedlichsten Materialien.

Gebrauchtmaschinenmesse – Resale und USETEC künftig gemeinsam

| Die internationale Gebrauchtmaschinenbranche wird sich der Fachwelt vom 6. bis. 8. April 2011 geschlossen in Köln präsentieren. Dazu wird die von der Koelnmesse und der Hess GmbH organisierte USETEC künftig – „supported by Resale“ – von der Messe Stuttgart und der Messe Karlsruhe unterstützt.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link