SCHLAGWORTE: Hellmann Process Management

Entsorgung von Ionisations-Rauchmeldern ist Expertensache

| Der Countdown läuft: Laut Strahlenschutzverordnung müssen veraltete Ionisations-Rauchmelder (I-Melder) bis zum 1. Juli einer sogenannten Dichtheitsprüfung unterzogen werden. Um eine fachgerechte Entsorgung der veralteten schwach-radioaktiven Geräte zu gewährleisten, sei Expertenwissen notwendig. Darauf weist der Osnabrücker Umweltdienstleister Hellmann Process Management hin.

ProReturn verlängert Entsorgungsvertrag mit Hellmann Process Management

| Die Herstellerkooperation ProReturn hat mit Hellmann Process Management den Rahmenvertrag zur Rücknahme und Entsorgung von Elektro- und Elektronikaltgeräten vorzeitig verlängert. Das hat der Osnabrücker Umweltdienstleister bekannt gegeben. Die zu entsorgende Jahresmenge von ProReturn betrage demnach rund 25.000 Tonnen.

Projekt will Rücknahmesystem für Solarmodule entwickeln

| Für ausgediente Solarmodule gibt es bisher kein optimal organisiertes Rücknahmesystem. Das Osnabrücker Logistikunternehmen Hellmann Process Management will in dem Forschungsvorhaben Resolar nun ein logistisches Konzept zur Rücknahme von Solarmodulen entwickeln.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link