SCHLAGWORTE: EBS-Kraftwerk

Zu unsicher – Maxxcon verschiebt den Baubeginn ihres EBS-Kraftwerkes

| Die Firma Maxxcon verschiebt den ursprünglich für 2009 geplanten Baubeginn ihres EBS-Kraftwerkes in Langelsheim auf unbestimmte Zeit. Wie der Pressesprecher der Firma, Peter Horenburg, gegenüber dem RECYCLING magazin erklärt, wird aus rein wirtschaftlichen Gründen vorerst kein Bauantrag gestellt.

EBS-Kraftwerk in Langelsheim: Maxxcon erwartet Genehmigung

| Die öffentliche Erörterung des Ersatzbrennstoff-Heizkraftwerks der Maxxcon-Gruppe ist abgeschlossen. Das teilt das Gemeinschaftsunternehmen des Finanzinvestors Antan mit einem Planungsbüro für wärmetechnische Anlagen (GWE in Osterode am Harz) mit. Maxxcon erwartet eigenen Angaben zufolge, dass die Genehmigung im ersten Halbjahr dieses Jahres erfolgen und die Inbetriebnahme 2011 wird.

EBS-Heizkraftwerk Langelsheim: UVP im Herbst

| Die Anhörung für die Umweltverträglichkeitsprüfung des von der MaXXcon GmbH in Langelsheim im Harz geplanten Heizkraftwerkes für Ersatzbrennstoffe wird voraussichtlich Mitte Oktober stattfinden. Bisher hat MaXXcon jedoch noch nicht entschieden, welche Rauchgasfiltertechnik eingesetzt werden soll.

Grünes Licht für EBS-Kraftwerk in Frankfurt-Höchst

| Das geplante Ersatzbrennstoff-Kraftwerk in Frankfurt-Höchst darf gebaut werden. Das Regierungspräsidium Darmstadt hat die Genehmigung für die rund 300 Millionen Euro teure Verbrennungsanlage erteilt.

Bürger wehren sich gegen EBS-Kraftwerk in Bernburg

| Die Bürger von Bernburg wollen in ihrer Stadt keine zweite Müllverbrennungsanlage. Am 29. Januar überreichte eine Bürgerinitiative der Stadtverwaltung eine Liste mit mehr als 2.000 Unterschriften.

Sotec gibt EBS-Projekt in Trostberg auf

| Auf der langen Liste der geplanten Ersatzbrennstoff-Kraftwerke muss ein weiteres Projekt gestrichen werden. Die BKB-Tochter Sotec verkündet den Abbruch ihres Vorhabens. Der Grund: Mangelnde Wirtschaftlichkeit

Müllermilch darf eigenes EBS-Kraftwerk wohl bauen

| Der Gemeinderat von Wachau hat einem neuen Bebauungsplan für den Ortsteil Leppersdorf grünes Licht gegeben. Bis November kann Müllermilch nun Pläne für ein eigenes EBS-Kraftwerk zur Entscheidung vorlegen. Der Molkereikonzern will sich damit unabhängig von den schwankenden Strompreisen machen.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link