RECYCLING magazin 21 / 2008

    Preis: EUR 8,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Nachrichten

    „Kein Konzept“ Umstrittene Lizenzierung Verwertungsquoten steigen EUB will in den Markt der dualen Systeme einsteigen Infos jederzeit abrufbar Verunsicherung auf dem europäischen Stahlmarkt Alle warten auf den einen
    Aktuelles aus allen Bereichen
    • „Kein Konzept“
    • Umstrittene Lizenzierung
    • Verwertungsquoten steigen
    • EUB will in den Markt der dualen Systeme einsteigen
    • Infos jederzeit abrufbar
    • Verunsicherung auf dem europäischen Stahlmarkt
    • Alle warten auf den einen
    (S. 7)

    Personen

    Norbert Dobe in seinem Büro in Koblenz anzutreffen, ist reine Glückssache. Der Geschäftsführer des Bundesverbandes Altholz (BAV) ist oft unterwegs, das ruhige Leben scheint ihm trotz seines vergleichsweise hohen Alters nicht zu liegen.
    Bewusster Verzicht auf Schlips und Kragen
    Norbert Dobe in seinem Büro in Koblenz anzutreffen, ist reine Glückssache. Der Geschäftsführer des Bundesverbandes Altholz (BAV) ist oft unterwegs, das ruhige Leben scheint ihm trotz seines vergleichsweise hohen Alters nicht zu liegen. (S. 10)
    Andreas Bohnhoff ist der neue Geschäftsführer in Deutschland bei der European Recycling Platform (ERP). Seit Anfang Oktober hat er sein neues Amt inne, wird aber auch weiterhin als Supply Chain Manager Europe beim Rücknahmesystem für Elektro- Altgeräte tätig sein, teilt ERP mit.
    ERP Deutschland hat neuen General Manager
    Andreas Bohnhoff ist der neue Geschäftsführer in Deutschland bei der European Recycling Platform (ERP). Seit Anfang Oktober hat er sein neues Amt inne, wird aber auch weiterhin als Supply Chain Manager Europe beim Rücknahmesystem für Elektro- Altgeräte tätig sein, teilt ERP mit. (S. 10)
    Die Kreyenborg Gruppe hat ihre Führungsspitze verstärkt. Zum 1. Oktober hat die in Münster ansässige Kreyenborg GmbH Jan Hendrik Ostgathe als weiteren Geschäftsführer ernannt.
    Kreyenborg verstärkt Spitze
    Die Kreyenborg Gruppe hat ihre Führungsspitze verstärkt. Zum 1. Oktober hat die in Münster ansässige Kreyenborg GmbH Jan Hendrik Ostgathe als weiteren Geschäftsführer ernannt. (S. 10)
    Georg Müller wird am 1. Januar 2009 den Posten des Vorstandsvorsitzenden bei der MVV Energie übernehmen.
    Müller folgt auf Schulten
    Georg Müller wird am 1. Januar 2009 den Posten des Vorstandsvorsitzenden bei der MVV Energie übernehmen. (S. 10)

    Unternehmen

    Die Alba-Eigentümer Axel und Eric Schweitzer streben eine 75-Prozent-Mehrheit an Interseroh an. Die Branche rätselt über den Kurs der beiden Brüder.
    Wohin steuert Alba?
    Die Alba-Eigentümer Axel und Eric Schweitzer streben eine 75-Prozent-Mehrheit an Interseroh an. Die Branche rätselt über den Kurs der beiden Brüder. (S. 12)
    Immer wieder kocht die Diskussion um Überkapazitäten bei der thermischen Abfallbehandlung hoch. Doch nicht alle geplanten EBS-Kraftwerke werden auch gebaut.
    Virtuelle Überkapazitäten
    Immer wieder kocht die Diskussion um Überkapazitäten bei der thermischen Abfallbehandlung hoch. Doch nicht alle geplanten EBS-Kraftwerke werden auch gebaut. (S. 16)
    Geschäftsführer Erich Sennebogen über die Eröffnung eines neuen Werkes in Straubing und die Auswirkungen der Finanzkrise auf den Maschinenhersteller.
    Eine langfristige Strategie
    Geschäftsführer Erich Sennebogen über die Eröffnung eines neuen Werkes in Straubing und die Auswirkungen der Finanzkrise auf den Maschinenhersteller. (S. 19)
    Die EU-Batterierichtlinie macht auch Autoproduzenten zu Batterieherstellern. Bei BMW setzt sich Franz-Josef Röttgerkamp mit den nationalen Regelungen auseinander.
    Ein unendlich riesiger Aufwand
    Die EU-Batterierichtlinie macht auch Autoproduzenten zu Batterieherstellern. Bei BMW setzt sich Franz-Josef Röttgerkamp mit den nationalen Regelungen auseinander. (S. 20)
    Weniger Stahl, weniger Schrott. Die Preise sinken, die Vorräte steigen.
    Vollbremsung
    Weniger Stahl, weniger Schrott. Die Preise sinken, die Vorräte steigen. (S. 35)

    Politik + Recht

    Reach-Vorregistrierung Ja oder Nein? Diese Frage sorgt kurz vor Ablauf der Frist noch immer für Unruhe in der Entsorgungs- und Recyclingbranche.
    Am Ende herrscht Unsicherheit
    Reach-Vorregistrierung Ja oder Nein? Diese Frage sorgt kurz vor Ablauf der Frist noch immer für Unruhe in der Entsorgungs- und Recyclingbranche. (S. 22)
    Beim Bau von Biomasse-Kraftwerken werden oft wichtige Rahmenbedingungen vernachlässigt. Die Folge können höhere Betriebskosten sein.
    Ganzheitliche Planung
    Beim Bau von Biomasse-Kraftwerken werden oft wichtige Rahmenbedingungen vernachlässigt. Die Folge können höhere Betriebskosten sein. (S. 24)

    Wissenschaft + Technik

    Während in Deutschland Lastwagen ihre Runden drehen, um den Müll beim Verbraucher abzuholen, entsorgen Großstädter in anderen Ländern ihren Abfall schon unterirdisch.
    Aus den Augen, aber nicht aus dem Sinn
    Während in Deutschland Lastwagen ihre Runden drehen, um den Müll beim Verbraucher abzuholen, entsorgen Großstädter in anderen Ländern ihren Abfall schon unterirdisch. (S. 26)

    Marktplätze

    Die Krise auf den Finanzmärkten ist längst auf die reale Wirtschaft übergeschwappt. Die Folgen für die Recycling- und die Entsorgungswirtschaft sind nicht absehbar.
    Große Große Verunsicherung
    Die Krise auf den Finanzmärkten ist längst auf die reale Wirtschaft übergeschwappt. Die Folgen für die Recycling- und die Entsorgungswirtschaft sind nicht absehbar. (S. 30)
    Neben Risiken sieht der Vorstandsvorsitzende der Nehlsen AG, Peter Hoffmeyer, auch Chancen. Er rechnet damit, dass die Entsorger gestärkt aus der Krise hervorgehen.
    Eher stärker als schwächer
    Neben Risiken sieht der Vorstandsvorsitzende der Nehlsen AG, Peter Hoffmeyer, auch Chancen. Er rechnet damit, dass die Entsorger gestärkt aus der Krise hervorgehen. (S. 32)
    Die rückläufige Konjunktur, vor allem in der Automobilindustrie, schlägt sich auf die Metallmärkte nieder. Mittelfristig stehen Rohstoffe aber auf soliden Füßen.
    Preise geraten ins Schlingern
    Die rückläufige Konjunktur, vor allem in der Automobilindustrie, schlägt sich auf die Metallmärkte nieder. Mittelfristig stehen Rohstoffe aber auf soliden Füßen. (S. 36)
    Aktuelle Daten aus der Kreislaufwirtschaft
    (S. 38)

    Rubriken

    Renaissance realer Werte
    Editorial
    Renaissance realer Werte (S. 3)
    Briefe an die Redaktion
    Blickwinkel
    Briefe an die Redaktion (S. 6)
    Termine
    (S. 39)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 40)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 21 / 2008

    Preis: EUR 8,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung