RECYCLING magazin 22 / 2008

    Preis: EUR 8,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Nachrichten

    Scholz investiert mehrere Millionen in Down Under Spanien hofft auf die Nachbarländer Begrenzter Markt für Branchenlösungen Entsorgungskonkurrenz der Kommunen ist zulässig Interseroh steigert Umsatz Preisabschläge aus Asien befürchtet BSR plant Biogasanlage EAR ordnet 74.030 Abholungen an
    Aktuelles aus allen Bereichen
    • Scholz investiert mehrere Millionen in Down Under
    • Spanien hofft auf die Nachbarländer
    • Begrenzter Markt für Branchenlösungen
    • Entsorgungskonkurrenz der Kommunen ist zulässig
    • Interseroh steigert Umsatz
    • Preisabschläge aus Asien befürchtet
    • BSR plant Biogasanlage
    • EAR ordnet 74.030 Abholungen an
    (S. 7)

    Personen

    Wenn alles nach Plan gelaufen ist, dann hat der Bundesverband der Deutschen Entsorgungswirtschaft (BDE) am Donnerstag und Freitag vergangener Woche die Voraussetzung für einen Neubeginn geschaffen. Dann gibt es einen neuen Verbandspräsidenten und einen neuen Hauptgeschäftsführer: einen, den man bereits kennt, und einen, den alle gerne kennenlernen wollen.
    Der neue Hoffnungsträger
    Wenn alles nach Plan gelaufen ist, dann hat der Bundesverband der Deutschen Entsorgungswirtschaft (BDE) am Donnerstag und Freitag vergangener Woche die Voraussetzung für einen Neubeginn geschaffen. Dann gibt es einen neuen Verbandspräsidenten und einen neuen Hauptgeschäftsführer: einen, den man bereits kennt, und einen, den alle gerne kennenlernen wollen. (S. 10)
    Christoph Zeidler ist neues Vorstandsmitglied der Nehlsen AG. Der 45-jährige Diplom-Betriebswir t übernimmt die Bereiche Finanzen und Personal von Dieter Kühl, der Ende Oktober in den Ruhestand getreten ist.
    Nehlsen: Zeidler kehrt nach sechs Jahren zurück
    Christoph Zeidler ist neues Vorstandsmitglied der Nehlsen AG. Der 45-jährige Diplom-Betriebswir t übernimmt die Bereiche Finanzen und Personal von Dieter Kühl, der Ende Oktober in den Ruhestand getreten ist. (S. 10)
    Heiko Neuffer ist zum neuen Vorsitzenden der Entsorgergemeinschaft der Deutschen Stahl- und NE_ Metall-Recycling-Wirtschaft (ESN) gewählt worden.
    Neuer Vorsitzender bei ESN
    Heiko Neuffer ist zum neuen Vorsitzenden der Entsorgergemeinschaft der Deutschen Stahl- und NE_ Metall-Recycling-Wirtschaft (ESN) gewählt worden. (S. 10)
    Christian Rubach bleibt Vorsitzender der Ferrous Division des Brüsseler Bureau of International Recycling (BIR). Rubach hatte vor einigen Monaten auf eigenen Wunsch altersbedingt den Vorstand von Interseroh verlassen.
    Wiederwahl Rubachs
    Christian Rubach bleibt Vorsitzender der Ferrous Division des Brüsseler Bureau of International Recycling (BIR). Rubach hatte vor einigen Monaten auf eigenen Wunsch altersbedingt den Vorstand von Interseroh verlassen. (S. 10)

    Unternehmen

    Die Zeit drängt. Bis spätestens Ende des Jahres müssen die Einzelheiten für die Umsetzung der 5. Novelle der Verpackungsverordnung umgesetzt werden.
    Umstrittene Branchenlösungen
    Die Zeit drängt. Bis spätestens Ende des Jahres müssen die Einzelheiten für die Umsetzung der 5. Novelle der Verpackungsverordnung umgesetzt werden. (S. 12)
    Der Sonderabfallverbrennungsmarkt wird sich vermutlich konsolidieren. Mit dem belgischen Unternehmen Indaver betritt ein neuer Player den deutschen Markt.
    Globales Geschäft
    Der Sonderabfallverbrennungsmarkt wird sich vermutlich konsolidieren. Mit dem belgischen Unternehmen Indaver betritt ein neuer Player den deutschen Markt. (S. 14)
    Viele Biogasanlagen in Deutschland werden mit Agrarrückständen befüllt. Auf dem globalen Markt hat dagegen die Vergärung von Abfällen die größere Bedeutung.
    Eine Frage der Perspektive
    Viele Biogasanlagen in Deutschland werden mit Agrarrückständen befüllt. Auf dem globalen Markt hat dagegen die Vergärung von Abfällen die größere Bedeutung. (S. 16)
    Wirtschaft und Vollzug warten auf den zweiten Arbeitsentwurf zur ErsatzbaustoffV und damit auf eine erste bundesweite Schnittstelle zwischen Abfall- und Wasserrecht.
    Hängepartie
    Wirtschaft und Vollzug warten auf den zweiten Arbeitsentwurf zur ErsatzbaustoffV und damit auf eine erste bundesweite Schnittstelle zwischen Abfall- und Wasserrecht. (S. 18)

    Politik + Recht

    Deutsche Alttextilverwerter fürchten die Folgen der neuen Verordnung.
    Französisches „Pflichtenheft“
    Deutsche Alttextilverwerter fürchten die Folgen der neuen Verordnung. (S. 20)
    Die EU übernimmt zwar die Altölrichtlinie in die Abfallrahmenrichtlinie. Die Aufbereiter müssen sich aber mit unterschiedlichen Behandlungsprioritäten auseinandersetzen.
    Rechtlicher Rückenwind
    Die EU übernimmt zwar die Altölrichtlinie in die Abfallrahmenrichtlinie. Die Aufbereiter müssen sich aber mit unterschiedlichen Behandlungsprioritäten auseinandersetzen. (S. 24)

    Wissenschaft + Technik

    Das MaTech-MiniSort Scrap Pro ist ein Handanalysator, der weniger als 2 kg wiegt. Dank des internen Akkus können Recyclingunternehmen unabhängig von der Netzspannung für 400 bis 450 Messungen überall und jederzeit arbeiten.
    Analyse mit Kurzschluss
    Das MaTech-MiniSort Scrap Pro ist ein Handanalysator, der weniger als 2 kg wiegt. Dank des internen Akkus können Recyclingunternehmen unabhängig von der Netzspannung für 400 bis 450 Messungen überall und jederzeit arbeiten. (S. 26)
    LSM Engineering Ltd., Irlands führender Hersteller von Ballenpressen, hat mit der Kerrush WR6500H seine Produktlinie der Abfall-Ballenpressen erweitert. Die Kerrush WR6500H ist entwickelt worden, um Recyclingunternehmen, die von der europäischen WEEE-Direktive zur Behandlung von E-Schrott betroffen sind, zu entlasten.
    Irischer Maschinenhersteller presst E-Schrott zu kompakten Ballen
    LSM Engineering Ltd., Irlands führender Hersteller von Ballenpressen, hat mit der Kerrush WR6500H seine Produktlinie der Abfall-Ballenpressen erweitert. Die Kerrush WR6500H ist entwickelt worden, um Recyclingunternehmen, die von der europäischen WEEE-Direktive zur Behandlung von E-Schrott betroffen sind, zu entlasten. (S. 26)
    Der it alienische Maschinenher steller Guidet ti S.r.l. aus Bologna bietet seit November die Eco Micro an. Dabei handelt es sich um eine kleine und kompakte Anlage mit einer Input- Stundenleistung je nach Kabeltyp von bis zu 40 Kilogramm pro Stunde.
    Italienische Anlage hilft Kabelrecyclern mit wenig Fläche
    Der it alienische Maschinenher steller Guidet ti S.r.l. aus Bologna bietet seit November die Eco Micro an. Dabei handelt es sich um eine kleine und kompakte Anlage mit einer Input- Stundenleistung je nach Kabeltyp von bis zu 40 Kilogramm pro Stunde. (S. 26)
    neuen Matthiessen Sackaufreißer bewältigen bis zu 50 Tonnen Material pro Stunde. Dabei verarbeiten sie neben Gelben Säcken auch Haus- und Gewerbemüll, gepresste Containerware sowie Papier und Kartonagen. Dafür verbrauchen sie 18 kW für 25 t/h. Der patentierte Matthiessen Aufreißrotor verfügt über ein- und ausfahrbare Mitnehmerzinken.
    Matthiessen reißt 20 Prozent mehr Säcke auf
    neuen Matthiessen Sackaufreißer bewältigen bis zu 50 Tonnen Material pro Stunde. Dabei verarbeiten sie neben Gelben Säcken auch Haus- und Gewerbemüll, gepresste Containerware sowie Papier und Kartonagen. Dafür verbrauchen sie 18 kW für 25 t/h. Der patentierte Matthiessen Aufreißrotor verfügt über ein- und ausfahrbare Mitnehmerzinken. (S. 26)
    Endet der Lebenszyklus einer Batterie, wird sie in Einzelteile zerlegt und zu neuen Produkten verarbeitet. Doch dieser Kreislauf kann auf Dauer geschlossen werden.
    Für immer im Kreislauf
    Endet der Lebenszyklus einer Batterie, wird sie in Einzelteile zerlegt und zu neuen Produkten verarbeitet. Doch dieser Kreislauf kann auf Dauer geschlossen werden. (S. 27)

    Marktplätze

    Die chinesische Schrottwirtschaft hält trotz der Krise am Wachstum fest. Sie könnte erneut als Stütze wirken.
    Wachstum nach Plan B
    Die chinesische Schrottwirtschaft hält trotz der Krise am Wachstum fest. Sie könnte erneut als Stütze wirken. (S. 30)
    Manche Entsorger können sich nur mit Zeitverzögerung an die Krise anpassen: Ihnen sind die Hände durch langfristige Abnahme- und Lieferverpflichtungen gebunden.
    In guten und in schlechten Zeiten
    Manche Entsorger können sich nur mit Zeitverzögerung an die Krise anpassen: Ihnen sind die Hände durch langfristige Abnahme- und Lieferverpflichtungen gebunden. (S. 34)
    Immer wieder taucht radioaktiver Stahl auf. Das „Spanische Protokoll“ könnte Modellcharakter bekommen und das finanzielle Risiko für Recycler minimieren.
    Die spanische Lösung
    Immer wieder taucht radioaktiver Stahl auf. Das „Spanische Protokoll“ könnte Modellcharakter bekommen und das finanzielle Risiko für Recycler minimieren. (S. 35)
    Die Preise auf den Metallmärkten haben sich zwar erholt, bleiben aber auf niedrigem Niveau. Vor allem bei Aluminium herrscht fast Stillstand der Nachfrage.
    Novemberliche Tristesse
    Die Preise auf den Metallmärkten haben sich zwar erholt, bleiben aber auf niedrigem Niveau. Vor allem bei Aluminium herrscht fast Stillstand der Nachfrage. (S. 36)
    Aktuelle Daten aus der Kreislaufwirtschaft
    (S. 38)

    Rubriken

    Hoffnungsvolle Signale
    Editorial
    Hoffnungsvolle Signale (S. 3)
    Briefe an die Redaktion
    Blickwinkel
    Briefe an die Redaktion (S. 6)
    Termine
    (S. 39)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 40)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 22 / 2008

    Preis: EUR 8,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung