RECYCLING magazin 16 / 2013

    Preis: EUR 10,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Personen

    Foerster übernimmt von Haensel Rolf Kühl verstorben Geschäftsführung des Bundesverbands Mineralische Rohstoffe komplett Kölner Recycling-Pionier
    News – Personen
    Foerster übernimmt von Haensel Rolf Kühl verstorben Geschäftsführung des Bundesverbands Mineralische Rohstoffe komplett Kölner Recycling-Pionier (S. 6)

    Unternehmen

    Aurubis weiht neue Anlage ein und gibt Umsatzverlust bekannt Sita kündigt Verträge mit Kreis Rhön-Grabfeld Alba mit Rückgang bei Ergebnis und Umsatz Revision des Immissionsschutzrechts Steuerzahlerinstitut rügt Rekommunalisierung Krall erweitert Produktionsstandort
    News – Unternehmen
    Aurubis weiht neue Anlage ein und gibt Umsatzverlust bekannt Sita kündigt Verträge mit Kreis Rhön-Grabfeld Alba mit Rückgang bei Ergebnis und Umsatz Revision des Immissionsschutzrechts Steuerzahlerinstitut rügt Rekommunalisierung Krall erweitert Produktionsstandort (S. 7)
    Gasbetonstein statt Keramik: In jüngster Zeit tauchen wieder vermehrt gefälschte Autokatalysatoren bei Verwertern auf. Unwissende Sammler kaufen die vermeintlich wertvolle Ware, die inzwischen auch im Internet angeboten wird. Wie man sich vor Falsifikaten schützen kann.
    Gefälschter Abfall
    Gasbetonstein statt Keramik: In jüngster Zeit tauchen wieder vermehrt gefälschte Autokatalysatoren bei Verwertern auf. Unwissende Sammler kaufen die vermeintlich wertvolle Ware, die inzwischen auch im Internet angeboten wird. Wie man sich vor Falsifikaten schützen kann. (S. 10)
    In Deutschland fallen etwa 20.000 Tonnen Polyvinylbutyral-Folien pro Jahr an. Der Kunststoff – die Zwischenschicht in Schaufenster- oder Fahrzeugscheiben – wird bislang verbrannt. Das Netzwerk Neocross sucht nun nach Wegen für eine stoffliche Verwertung.
    Neu vernetzt
    In Deutschland fallen etwa 20.000 Tonnen Polyvinylbutyral-Folien pro Jahr an. Der Kunststoff – die Zwischenschicht in Schaufenster- oder Fahrzeugscheiben – wird bislang verbrannt. Das Netzwerk Neocross sucht nun nach Wegen für eine stoffliche Verwertung. (S. 12)
    Der Markt für die werkstoffliche Verwertung von Altreifen stagniert. Um das Geschäft zu beleben, fordern Recycler schon seit Jahren einen Vorrang vor der thermischen Verwertung. Doch das allein würde nicht reichen, sagen Kritiker. Gummi-Sekundärrohstoffe müssen sich auch verkaufen lassen.
    Stärkere Konkurrenz
    Der Markt für die werkstoffliche Verwertung von Altreifen stagniert. Um das Geschäft zu beleben, fordern Recycler schon seit Jahren einen Vorrang vor der thermischen Verwertung. Doch das allein würde nicht reichen, sagen Kritiker. Gummi-Sekundärrohstoffe müssen sich auch verkaufen lassen. (S. 14)

    Politik + Recht

    OVG Düsseldorf hebt Untersagungsverfügung auf Bundesregierung: Müllabfuhr bleibt weiterhin von der Mehrwertsteuer befreit Keine Wiederverwendung
    News – Politik + Recht
    OVG Düsseldorf hebt Untersagungsverfügung auf Bundesregierung: Müllabfuhr bleibt weiterhin von der Mehrwertsteuer befreit Keine Wiederverwendung (S. 20)
    Rechtsanwältin Andrea Versteyl über den Entwurf zur Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen – neu AwSV – und welche Änderungen, Übergangsfristen sowie Kosten auf die Betreiber von Recyclinganlagen zukommen.
    „Bürokratieabbau fraglich“
    Rechtsanwältin Andrea Versteyl über den Entwurf zur Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen – neu AwSV – und welche Änderungen, Übergangsfristen sowie Kosten auf die Betreiber von Recyclinganlagen zukommen. (S. 22)
    In dem jüngst von den Entsorgerverbänden BDE und bvse vorgelegten Gutachten zur Eigentumsfrage an Verpackungsabfällen wird auch die Ausschreibung der Aufbereitung und Verwertung gefordert. Mit freier Marktwirtschaft hat das nichts zu tun, sagt Rechtsanwältin Karin Gollan.
    Kein Oligopol
    In dem jüngst von den Entsorgerverbänden BDE und bvse vorgelegten Gutachten zur Eigentumsfrage an Verpackungsabfällen wird auch die Ausschreibung der Aufbereitung und Verwertung gefordert. Mit freier Marktwirtschaft hat das nichts zu tun, sagt Rechtsanwältin Karin Gollan. (S. 24)

    Wissenschaft + Technik

    Mobile Brechanlage mit Anbausieb vor Deutschlandpremiere Sammel-Wasch-Kombi für die Biotonne Einwellenzerkleinerer mit 40 Prozent mehr Messern
    News – Wissenschaft + Technik
    Mobile Brechanlage mit Anbausieb vor Deutschlandpremiere Sammel-Wasch-Kombi für die Biotonne Einwellenzerkleinerer mit 40 Prozent mehr Messern (S. 26)
    Die Verpackungsindustrie will mehr recyceltes PET für die Herstellung von Getränkeflaschen und Lebensmittelverpackungen einsetzen. Eine Studie des britischen Aktionsprogramms WRAP hat untersucht, woran dies bislang scheitert. Und liefert Lösungsvorschläge.
    Mit Wenn und Aber
    Die Verpackungsindustrie will mehr recyceltes PET für die Herstellung von Getränkeflaschen und Lebensmittelverpackungen einsetzen. Eine Studie des britischen Aktionsprogramms WRAP hat untersucht, woran dies bislang scheitert. Und liefert Lösungsvorschläge. (S. 28)
    Milliarden Wegwerfbecher für Kaffee landen jährlich im Müll. Ein britischer Papierkonzern will mit einer neuen Technologie den Papieranteil der Cups zurückgewinnen. Allerdings nicht unbedingt aus ökologischen Gründen.
    Recycling to go
    Milliarden Wegwerfbecher für Kaffee landen jährlich im Müll. Ein britischer Papierkonzern will mit einer neuen Technologie den Papieranteil der Cups zurückgewinnen. Allerdings nicht unbedingt aus ökologischen Gründen. (S. 30)

    Marktplätze

    Markt für Behälterglas steigt im ersten Halbjahr 2013 leicht an BDE fordert EU-Eingreifen in Ungarn
    News – Marktplätze
    Markt für Behälterglas steigt im ersten Halbjahr 2013 leicht an BDE fordert EU-Eingreifen in Ungarn (S. 32)
    In der ersten Augusthälfte zogen die Preise stark an. Eine überraschend hohe Nachfrage trifft auf ein ferienbedingt knappes Schrottangebot. Neben der heimischen Stahlindustrie kaufen nun auch die italienischen und türkischen Schrottverbraucher wieder mehr ein.
    Am Anfang des Aufwärtstrends?
    In der ersten Augusthälfte zogen die Preise stark an. Eine überraschend hohe Nachfrage trifft auf ein ferienbedingt knappes Schrottangebot. Neben der heimischen Stahlindustrie kaufen nun auch die italienischen und türkischen Schrottverbraucher wieder mehr ein. (S. 33)
    Die Rekommunalisierung des ungarischen Abfallmarkts schreitet voran. Private Entsorger aus Deutschland und Österreich müssen bis Ende 2013 beraten, wie es weitergeht. Fehlende Investitionen will Ungarn durch Deponiesteuern und EU-Hilfen auffangen.
    Unsichere Lage
    Die Rekommunalisierung des ungarischen Abfallmarkts schreitet voran. Private Entsorger aus Deutschland und Österreich müssen bis Ende 2013 beraten, wie es weitergeht. Fehlende Investitionen will Ungarn durch Deponiesteuern und EU-Hilfen auffangen. (S. 34)
    Nachdem die Preise an der Londoner Metallbörse in den vergangenen Monaten fast ausnahmslos gefallen sind, scheint sich der Markt langsam zu entspannen: Die Notierungen steigen, und auch Beobachter und Händler sind zuversichtlich, dass sich der Markt bis zum Jahresende erholen wird.
    Hoffnungsschimmer
    Nachdem die Preise an der Londoner Metallbörse in den vergangenen Monaten fast ausnahmslos gefallen sind, scheint sich der Markt langsam zu entspannen: Die Notierungen steigen, und auch Beobachter und Händler sind zuversichtlich, dass sich der Markt bis zum Jahresende erholen wird. (S. 36)

    Rubriken

    Und das nächste Titelthema ist …
    Editorial
    Und das nächste Titelthema ist … (S. 3)
    Aktuelle Daten aus der Kreislaufwirtschaft
    (S. 38)
    Termine
    (S. 39)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 40)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 16 / 2013

    Preis: EUR 10,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung