Remondis übernimmt Klumpe GmbH

Nach eigenen Angaben hat Remondis rückwirkend zum 1. Januar 2018 die Klumpe-Gruppe aus Werlte im Emsland erworben.
Q_pictures, pixelio.de
Q_pictures, pixelio.de

Die Übernahme umfasse sämtliche Aktivitäten, Grundstücke und das Anlagevermögen sowie eine auf den Gebäuden in Werlte installierte Photovoltaikanlage. Mit dem Erwerb wolle die Region Nord in den nordwestlichen Landkreisen Niedersachsens ihre Aktivitäten sowohl im gewerblichen als auch im DSD-Bereich weiter ausbauen. Langfristig sei geplant, auch kommunale Kunden umfassende abfallwirtschaftliche Dienstleistungen anzubieten und die kommunalen Partner in der Region bei allen Aufgaben der öffentlichen Daseinsvorsorge zu unterstützen.

Die Klumpe-Gruppe ist ein Familienunternehmen, das auf eine über 150jährige Geschichte zurückblicken kann. Klumpe ist in verschiedenen Sparten der Kreislaufwirtschaft und Industriereinigung hauptsächlich im Raum Niedersachsen tätig. Das Unternehmen sammelt und verwertet gewerbliche Abfälle, Altholz, Bauschutt und Papier und betreibt darüber hinaus einen Containerdienst. Ein weiterer wichtiger Teil des Geschäfts ist die Reinigung und Be- und Entkiesung von Flachdächern durch spezielle Fahrzeuge, sogenannte SAM-Trucks. Der Einsatz dieser Fahrzeuge erfolgt in ganz Deutschland sowie in Frankreich, Großbritannien und den Niederlanden. Neben diesen beiden Geschäftsfeldern gibt es noch die Produktion und den Vertrieb von Betonsteinen, auch als Legosteine oder Big Stones bezeichnet, für den gewerblichen Einsatz. Diese Aktivitäten leistet die KlumpeGruppe mit ca. 65 Mitarbeitern und 21 Fahrzeugen. Remondis will sämtliche Mitarbeiter übernehmen und den Fahrzeugpark analog zum Unternehmenswachstum nach Bedarf weiter ausbauen.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here