BDSV: Leuchtturmprojekte mit DB Cargo

Die BDSV hat nach eigenen Angaben ein neues Kapitel in der Kooperation mit der DB Cargo AG aufgeschlagen. Anlass ist die von BDSV-Präsident Andreas Schwenter angestoßene „Initiative 10/20“, die zum Ziel hat, mehr Tonnage auf den umweltfreundlichen Verkehrsträger Bahn zu verlagern.

Eine BDSV-Mitgliederumfrage hatte gezeigt, dass zuletzt durch Schwierigkeiten in den Bereichen Service, Disposition und Störfall-/Baustellenmanagement viel Vertrauen in die Zuverlässigkeit des Schienengüterverkehrs verlorengegangen ist.

In einem offenen und konstruktiven Dialog habe die BDSV mit Vertretern der DB Cargo diskutiert, wie das Vertrauen zügig wiedergewonnen werden kann. Einige Maßnahmen, wie zum Beispiel die Personalnachführungsoffensive, seien bereits eingeleitet worden und zeigten sukzessiv Wirkung. Flankierend zu diesen Schritten, die zur Verbesserung der Ressourcenverfügbarkeit beitragen, definierten DB Cargo und BDSV-Mitgliedsunternehmen einzelne Leuchtturmprojekte. Dabei stünden die Projektkategorien operative Abwicklung, Kommunikation/Serviceorientierung und kommerzielle Aspekte im Mittelpunkt. Ziel sei es, die Leuchtturmprojekte erfolgreich abzuschließen und messbare Erfolge und Ergebnisse nachzuweisen. DB Cargo wolle durch eine verlässliche Abwicklung des Tagesgeschäftes zeigen, dass sie für Zukunftsthemen der richtige Partner ist.

BDSV-Mitgliedsunternehmen können sich für die Leuchtturmprojekte bis 06. August 2018 bewerben.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here