Schwedische Presstechnik für russisches Altpaper

Mit 15.000 Tonnen Altpapier ist Lublinskoe LLC in Moskau eines der größten Unternehmen seiner Art in Russland. Die Aufgabe, diese riesigen Mengen Material zu verpressen, übernehmen drei Presona-Pressen des Typs LP 140 CH1 S anvertraut. Die Letzte von ihnen wurde im Sommer 2016 installiert.
Presstechnik

Lublinskoe sammelt Altpapier, hauptsächlich Kartonagen, aber auch Bücher, Zeitungen und Magazine, in und um Moskau, ein. Das Material wird zur Anlage gebracht, wo es gepresst und per Zug zu den Käufern transportiert wird. Die meisten Kunden sind Kartonproduzenten und Zellulosefabriken in Russland, Lublinskoe liefert aber auch Altpapier in die GUS Länder und die EU.

Im Sommer 2016 wurde die bisher letzte Presona Presse LP 140 CH1 geliefert und in Betrieb genommen. „Wir mussten eine alte Presona-Presse ersetzen, und da wir mit Presona-Ausrüstung sehr zufrieden sind, entschieden wir, wieder solche zu kaufen. Pressen anderer Hersteller kamen für uns überhaupt nicht in Betracht”, sagt Leonid Ageev, Technischer Direktor der 25.000 m2 großen Altpapieranlage.

Viele der Ballen von Lublinskoe werden von der Anlage mit dem Zug weiter transportiert und das Ballengewicht ist der Schlüsselfaktor für eine erfolgreiche Arbeit. Von der Verladerampe bei Lublinskoe werden bis zu 63 Tonnen OCC in Güterwagen verladen, eine Voraussetzung für realistische Transportkosten.

„Presonas Pressen helfen uns, ein hohes Ballengewicht zu erreichen, dabei sind sie vollautomatisch, einfach in der Anwendung und Wartung und langlebig. Es ist genau das, was wir von einer Presse erwarten“, sagt Ageev.

Wie alle Modelle der LP-Serie beinhaltet die LP 140 CH1 Presonas ganz besondere Vorpresstechnologie. Im Vergleich zu einer Schneidkantenpresse liefert die Vorpresstechnologie eine bedeutende Reduzierung der Energiekosten, da die gesamte Kraft für den Verdichtungsprozess genutzt wird. Die Presona-Presstechnik bedeutet einen sanfteren Betrieb, die Presse erleidet weniger Verschleiß und arbeitet ruhiger als die meisten traditionellen Pressen.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here