B. Braun nutzt Ballenpressen von Strautmann

Die Sparte Avitum des Pharma- und Medizinbedarfsunternehmens B. Braun betreut das Arbeitsgebiet Extracorporale Blutbehandlung. Am Standort in Glandorf entsorgt B. Braun seine Wertstoffe mit Strautmann-Ballenpressen.

Bisher wurden Kartonage und Folie in Gitterboxen gesammelt und mussten dann per Stapler zum „Entsorgungsplatz“ an dem zwei Presscontainer standen, gefahren werden. Die dezentralen Aufstellorte der Presscontainer führten zu langen Staplerfahrten. Hinzu kamen noch die Kosten der Presscontainer.

In Zusammenarbeit mit Strautmann wurde für Avitum ein wirtschaftliches Entsorgungskonzept aufgestellt. Es sollten Laufwege und Transporte von losem Material eingespart werden, die innerbetriebliche Entsorgungslogistik sollte optimiert werden und es sollten Erlöse für Ballen erzielt werden. Diese Anforderungen erfüllt die PP 1208 mit 58 t Presskraft und direktvermarktungsfähigen Ballen.

Sechs Strautmann-Pressen stehen nun in unmittelbarer Nähe der Anfallorte. Das Material wird in den Gitterboxen sortenrein gesammelt und dann zu jeweiligen Pressen gebracht. Eine PP 1208 für Folie ist im Bereich der Produktionsversorgung aufgestellt worden. Drei weitere PP 1208, eine für Kartonage, eine für BigBags und die andere für Folie stehen im Bereich der Materialschleuse zwischen Fertigungs- Versand und Lagerhalle. Die fünfte und sechste Maschine stehen in der zentralen Entsorgungshalle. Durch die zentralere Aufstellung der Pressen werden deutlich weniger Staplerfahrten benötigt. Wichtige Arbeitszeit wird somit eingespart und anderweitig eingesetzt. Hinzu kommen die hohen Vergütungen der direktvermarktungsfähigen Ballen.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here