Zemmler investiert mit Hilfe der Bürgschaftsbank

Die Bürgschaftsbank Brandenburg hat ihre fünftausendste Bürgschaft ausgereicht. Der Kunde kommt aus der Abfallwirtschaft: Zemmler Recycling- und Aufbereitungstechnik aus Großräschen will mit den 240.000 Euro Investitionen, die die Bürgschaft ermöglicht, eine spezielle Trommelsiebanlage entwicklen. Es ist bereits die dritte Bürgschaft, die die Bank dem Unternehmen seit dessen Gründung im Jahr 2000 gewährt.

Zemmler hat sich von einem Dienstleister für Wartung und Instandsetzung von Trommelsiebanlagen zum Hersteller dieser Anlagen entwickelt. Milos Stefanovic, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank, lobt die Entwicklung des Unternehmens als ein “hervorragendes Beispiel für stetiges Wachstum und die fruchtbare Zusammenarbeit von Unternehmen und Bürgschaftsbank.”

Heiko Zemmler hatte im Jahr 2000 mit Hilfe der Bürgschaftsbank das Unternehmen gegründet. Auch den Kauf des 27.000 Quadratmeter großen Unternehmensgeländes im Jahr 2003 unterstützte die Bank.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here