Kunststoffverpackungsindustrie freut sich über Umsatzplus

Im ersten Halbjahr 2007 haben die Kunststoffverpackungen mit einem Plus von 11 Prozent beim Umsatz ihre führende Marktposition gegenüber den anderen Packmitteln behauptet. Dies gab die Industrievereinigung Kunststoffverpackungen (IK) bekannt. Der Trend könnte sich aber bald abschwächen.

“Die Bedeutung der Verpackung im Konsum- und Lebensmittelbereich nimmt unter verschiedenen Gesichtspunkten weiter zu. Davon profitieren im Besonderen Kunststoffverpackungen nicht zuletzt wegen ihrer vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten und ihres hohen Innovationspotentials”, sagte IK-Hauptgeschäftsführer Ulf Kelterborn. Der weiter zunehmende Exportanteil zeige zudem die gute Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Unternehmen im internationalen Vergleich.

Der IK-Konjunkturtrend, in dem die Unternehmen der Kunststoffverpackungsbranche vierteljährlich zu wesentlichen Wirtschaftsbarometern befragt werden, prognostiziert allerdings eine Abschwächung der wirtschaftlichen Dynamik zum Ende des Jahres. Diese Entwicklung, verbunden mit der nach wie vor angespannten Rohstoffsituation, wird nach Ansicht der IK den Margendruck auf die Kunststoffverpackungsunternehmen weiter erhöhen.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here