SCHLAGWORTE: WtE

Studie: Geschäftsklima in der Abfallverbrennungs-Branche trübt sich ein

| Die Stimmung unter den Abfallverbrennern wird schlechter. Wie das Waste-to-Energie Branchenbarometer zeigt, bewerten die Anlagenbetreiber ihre aktuelle Geschäftslage zwar vergleichsweise positiv, die Geschäftserwartungen sind hingegen wenig optimistisch.

Waste-to-Energy-Markt trübt sich ein

| Bis etwa 2015 wird der Waste-to-Energy-Markt (WtE-Markt) weltweit weiter wachsen. Danach allerdings erlahmt das Wachstum vor allem in Europa. Vor allem der britische Markt, der bislang der der Haupttreiber des Wachstums in Europa ist, ist allmählich gesättigt und bricht in Zukunft ein. Das sind Ergebnisse einer neuen ecoprog-Untersuchung.

ZhongDe Waste nicht zufrieden mit erstem Quartal

| Die Ergebnisse der ersten drei Monate 2013 waren für ZhongDe Waste Technology nicht zufriedenstellend. Sie hätten sich jedoch im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum verbessert. Angesichts der günstigen wirtschaftlichen Aussichten für Müllentsorgung in China und des Fortschritts einiger Projekte gibt sich das Unternehmen vorsichtig optimistisch für 2013.

Grünes Licht für mehrere Energy-to-Waste-Projekte in UK

| In Großbritannien laufen derzeit so einige Energy-to-Waste-Projekte. Neben Viridor, das für sein Müllheizkraftwerk in Südlondon gerade grünes Licht bekommen hat, ist weiter nördlich im Land auch für Anlagen zur anaeroben Vergärung zur Energiegewinnung der Startschuss gefallen.

Konzeptstudie für WtE-Anlage mit Plasma-Vergasung

| Waste2Tricity kündigt eine Konzept- und Designstudie für eine zukunftsweisende Waste-to-Energy-Anlage (WtE) an. Das Projekt werde auf einer Plasma-unterstützten Vergasung aufbauen, erklärt der englische Lösungsanbieter für den Waste-to-Energy-Sektor, Waste2Tricity.

Grünes Licht für mehrere Energy-to-Waste-Projekte in UK

| In Großbritannien laufen derzeit so einige Energy-to-Waste-Projekte. Neben Viridor, das für sein Müllheizkraftwerk in Südlondon gerade grünes Licht bekommen hat, ist weiter nördlich im Land auch für Anlagen zur anaeroben Vergärung zur Energiegewinnung der Startschuss gefallen.

Energieeffizienz von WtE-Anlagen verbessert

| Die in der Abfallrahmenrichtlinie formulierte Energieeffizienzformel für Müllverbrennungsanlagen, die sogenannte R1-Formel, hat die Energieeffizienz der Anlagen in Europa in der Tat verbessert. Das geht aus dem neuen Report der Confederation of European Waste-to-Energy Plants (CEWEP) hervor.

Suez gewinnt Auftrag für WtE-Anlage in Polen

| Suez Environnement hat über seine Tochterfirma Sita Polska den Auftrag für den Bau und Betrieb einer Waste-to-Energy-Verbrennungsanlage in Posen erhalten. Die Baukosten beziffert Suez auf 180 Millionen Euro. Die Laufzeit des Vertrages erstrecke sich über 25 Jahre.

Procter & Gamble und ADB starten WtE-Projekt auf Philippinen

| Die Asian Development Bank (ADB) und der US-amerikanische Konsumgüter-Konzern Procter & Gamble haben ein Waste-to-Energy-Projekt auf den Philippinen gestartet. Wie die ADB mitteilt, soll in einem ersten Schritt die Durchführbarkeit der Energiegewinnung aus Siedlungsabfällen untersucht werden.

Leeds schließt Entsorgungvertrag mit Veolia UK

| Veolia Environmental Services UK hat einen Entsorgungsvertrag mit der Stadt Leeds geschlossen. Das hat der französische Mutterkonzern mitgeteilt. Der Vertrag habe eine Laufzeit von 25 Jahren und einen Wert von 460 Millionen Britische Pfund (circa 577 Millionen Euro).

Keppel Seghers baut WtE-Anlage in Polen

| Keppel Seghers hat den Zuschlag für den Bau einer Waste-to-Energy-Verbrennungsanlage in Polen bekommen. Keppel Seghers sei dabei Teil eines Konsortiums, dem der Auftrag für den Bau der Wärme-Kraft-Kopplungsanlage in Bialystok erteilt worden sei, wie der WtE-Anlagenbauer mitteilt.

Air Products will weltweit größte Gasifikationsanlage bauen

| Air Products plant, mit einer neuen Vergasungsanlage in Großbritannien Energie aus Abfällen zu erzeugen. In Teesside, im Nordosten Englands, soll die weltweit größte WtE-Anlage dieser Art ab 2014 Energie für 50.000 Haushalte erzeugen, erklärt der Hersteller technischer Gase.

Veolia eröfffnet neue WtE-Anlage in Newhaven

| Veolia Environmental Services hat in der südenglischen Hafenstadt Newhaven eine neue Waste-to-Energy-Anlage (WtE) offiziell eröffnet. Die „Newhaven Energy Recovery Facility” sei Teil des Abfallwirtschaftskonzepts der Grafschaft East Sussex sowie von Brighton und Hove City.

CEWEP: Energiefahrplan muss stärkeren Fokus auf WtE richten

| Der Energiefahrplan 2050 sollte sich weitaus eingehender mit dem großen Potenzial für in Waste-to-Energy-Anlagen (WtE) erzeugte Wärme und Kälte beschäftigen. Das fordert die Confederation of European Waste-to-Energy Plants (CEWEP) zusammen mit zehn anderen Organisationen und hat daher Änderungen daran vorgeschlagen.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link