SCHLAGWORTE: Wirtschaftskrise

Wichtiger Absatzmarkt China nur noch mit moderater Dynamik

| Im Zuge der europäischen Wirtschaftskrise sind die Märkte außerhalb der EU-Zone für deutsche Exporteure wichtiger geworden. Vor allem China hat rasant an Bedeutung gewonnen. Die Bäume wachsen jedoch nicht in den Himmel. So habe das langsamere Wachstum in China im Jahr 2012 den Absatz der Exporteure beeinträchtigt, so die Deutsche Bank (DB) Research.

Neue E-Schrott-Richtlinie für mehr Ressourceneffizienz

| Heute treten verschärfte Vorschriften für die Sammlung und Behandlung von Elektroschrott in Kraft. Die neue WEEE-Richtlinie ist in den Augen der EU-Kommission unter Umweltschutzgesichtspunkten ein deutlicher Schritt nach vorne und eine wichtige Triebfeder für die Ressourceneffizienz in Europa.

Wirtschaftskrise erschwert KMU Zugang zu Krediten

| Die Wirtschaftskrise hat kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) den Zugang zu Bankkrediten erschwert. Das schreibt das statistische Amt der Europäischen Union, Eurostat, in einer Mitteilung. Der Anteil erfolgloser Kreditanträge habe sich zwischen 2007 und 2010 in 19 der 20 Mitgliedstaaten, für die Daten zur Verfügung stehen, erhöht.

Remondis unterliegt dem Kreis Unna im Altpapierstreit

| Das Landgericht Dortmund hat gestern entschieden, dass der Entsorgungskonzern Remondis dem Kreis Unna im Frühjahr vergangenen Jahres zu Unrecht die Vergütungen für das von ihr eingesammelte Altpapier gekürzt hat.

Drastisch sinkende Altpapierpreise: Trotzdem kein Wegfall der Geschäftsgrundlage

| Wegbrechende Marktpreise reichen nicht aus, um einem Vertrag die Geschäftsgrundlage zu entziehen. Dies entschied jetzt das Landgericht Kaiserslautern. Die Richter gaben dem Kläger, einem rheinland-pfälzischen Landkreis, Recht.

Investitionen und Exporte holen Wirtschaft aus Rezession

| Kräftige Investitionen dank staatlicher Konjunkturprogramme und der wiedererstarkte Export haben die deutsche Wirtschaft aus der Rezession geholt. Im dritten Quartal legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Vergleich zum Vorquartal real um 0,7 Prozent zu. Das meldete das Statistische Bundesamt am Dienstag und bestätigte damit seine erste Schätzung.

Heinz als VBS-Präsident wiedergewählt

| Otto Heinz bleibt Präsident des Verbands der Bayerischen Entsorgungsunternehmen (VBS). Wie die Interessensvertretung der bayerischen Entsorgungsunternehmen mitteilt, wurde der Bankkaufmann und Diplom-Betriebswirt auf der Mitgliederversammlung des VBS am 9. und 10. Oktober im Amt bestätigt. Heinz warnte auf der Tagung unter anderem davor, "dass der Wettbewerb bei der Verpackungsentsorgung und im Bereich Gewerbeabfälle nur noch über den Preis und damit letztlich zu Lasten der Qualität geführt wird".

Warnungen vor Vorfreude auf Ende der Krise

| Trotz eines Wachstums der deutschen Wirtschaft im zweiten Quartal dieses Jahres hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor verfrühten Hoffnungen auf ein baldiges Ende der Wirtschaftskrise gewarnt. Die Zahlen des Statistischen Bundesamtes seien zwar "ein ganz kleines Pflänzchen von Hoffnung", sagte die Kanzlerin am Donnerstagabend bei einer Veranstaltung des Deutschlandfunks und des Fernsehsenders Phoenix in Berlin. Dennoch werde die deutsche Wirtschaftsleistung in diesem Jahr um etwa sechs Prozent sinken.

bvse: Wirtschaftskrise trifft auch den Altpapiermarkt hart

| "Mit voller Wucht" hat die Rezession laut Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse) auch die Altpapier-Entsorgungsunternehmen getroffen. Hubert Neuhaus, Vorsitzender des Fachverbandes Papierrecycling und Vizepräsident beim bvse, spricht zwar von einem Ende des Preisverfalls, warnt aber: "Grund zum Aufamten ist das nicht".

50 Milliarden Euro für die Konjunktur

| Die große Koalition in Berlin hat das größte Konjunkturprogramm der deutschen Nachkriegsgeschichte beschlossen. Die Maßnahmen gegen die Wirtschaftskrise haben einen Umfang von fast 50 Milliarden Euro. Das geben CDU und SPD in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt. Union und SPD wollen der besonders gebeutelten Autoindustrie helfen. Die Fraktionsspitzen hoffen, dass die Maßnahmen schon zum 1. Juli in Kraft treten können.

Acht Monate Kurzarbeit bei ThyssenKrupp Steel

| Aus Sorge über die wirtschaftliche Entwicklung tritt ThyssenKrupp Steel auf die Bremse. Wie der Konzern bekannt gab, werde er im kommenden Jahr für acht Monate eine flächendeckende Kurzarbeit einführen.

Chinas Rohstahlproduktion ist eingebrochen

| Chinas Rohstahlproduktion ist im November um 12,4 Prozent auf 35,2 Millionen Tonnen eingebrochen. Dies teilte das nationale Statistikamt Anfang der Woche mit.

Metallpreise vorübergehend erholt

| An der London Metal Exchange (LME) haben sich die Preise der Basismetalle gestern vorübergehend erholt.

Krise trifft türkische Eisen- und Stahlindustrie besonders hart

| Die Eisen- und Stahlindustrie der Türkei ist in den letzten Jahren zu den wichtigsten Exportbranchen innerhalb des Landes aufgestiegen. Doch nun trifft diese Branche die Wirtschaftskrise mit aller Macht. Ab Oktober soll die Produktion eingebrochen sein, und weltweit sollen die Bestellungen der zentralen Abnehmerbranchen zurückgegangen sein.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link