SCHLAGWORTE: Schweden

Reiling erwirbt schwedischen Flachglas-Recycler

| Die Reiling Unternehmensgruppe übernimmt die Anteile der schwedischen Gesellschaft Swede Glass United. Das teilt der Spezialist für die Sammlung und Aufbereitung von Altglas, PET, Ersatzbrennstoffen und Holz mit. Die Übernahme des Flachglas-Recyclers wird am 1. Mai wirksam.

Stora Enso kündigt Restrukturierungsmaßnahmen an

| Stora Enso plant die dauerhafte Stilllegung zweier Zeitungsdruckmaschinen mit einer Kapazität von 475.000 Jahrestonnen in Schweden. Auch in zwei Geschäftsbereichen will der finnisch-schwedische Konzern „Verbesserungsmaßnahmen“ durchführen. Dadurch erhofft sich Stora Enso, die jährlichen Ausgaben um 54 Millionen Euro zu senken.

Metso verkauft alle Anteile an Metso Husum

| Metso hat all seine Anteile an Metso Husum AB an die Pichano Holding veräußert. Das hat der internationale Technologiekonzern mit Sitz in Finnland bekannt gegeben. Die Geschäfte wurden demnach mit Wirkung zum 1. Januar 2013 übertragen. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Weltweit sind Raffinade-Zink-Läger voller geworden

| Die Lagerbestände an Raffinade-Zink sind in den ersten zehn Monaten 2012 um 266.000 Tonnen voller geworden. Das teilt die International Lead and Zinc Study Group (ILZSG) mit. Die weltweite Produktion habe gleichzeitig den Bedarf um 157.000 Tonnen überstiegen.

Holz und Holzabfälle Hauptquellen für erneuerbare Energie

| Im Jahr 2010 trugen Holz und Holzabfälle 5 Prozent zum Bruttoinlands-Energieverbrauch in der EU27 bei. Das geht aus den Erhebungen von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, hervor. Sie waren demnach die Hauptquelle für erneuerbare Energie.

Müllakquise in Europa

| In Schweden steht zu wenig Abfall für Anlagen innerhalb des Waste-to-Energy-Programms zur Verfügung. Um die Fernwärmeversorgung für 250.000 Haushalte sicherzustellen, muss das Land daher in großem Stil Müll importieren.

Norweger sammeln am meisten E-Schrott pro Kopf

| Mit Abstand am meisten E-Schrott pro Kopf hat 2011 Norwegen gesammelt. Mit 30 Kilogramm pro Einwohner und Jahr liegt das Land weit vor Schweden und der Schweiz, die je 17 Kilogramm für ein Recycling gesammelt haben. Das geht aus dem Jahresbericht des WEEE Forums hervor.

Mangelhafte Umsetzung der WEEE-Richtlinie in Schweden

| Schweden hat die EU-Rechtsvorschriften für Elektroschrott nicht ordnungsgemäß umgesetzt. Dieser Ansicht ist die EU-Kommission, die Bedenken wegen Mängeln bei der Umsetzung der WEEE-Richtlinie in schwedisches Recht hat. Nun wird das Land vor dem Gerichtshof der Europäischen Union verklagt.

Raffinade-Blei-Läger sind leerer geworden

| Auf dem Weltmarkt für Raffinade-Blei ist für die ersten sieben Monate dieses Jahres ein Überschuss von 49.000 Tonnen festzustellen. Im selben Zeitraum sind die Läger um 32.000 Tonnen leerer geworden. Das berichtet die International Lead and Zinc Study Group (ILZSG) auf Basis vorläufiger Zahlen.

Jährliche Inflationsrate im Euroraum unverändert

| Die jährliche Inflationsrate im Euroraum lag im Juni 2012 bei 2,4 Prozent, unverändert verglichen mit Mai. Ein Jahr zuvor hatte sie 2,7 Prozent betragen. Die monatliche Inflationsrate betrug minus 0,1 Prozent im Juni 2012. Diese Daten hat Eurostat veröffentlicht.

Beitrag erneuerbarer Energien am Energieverbrauch steigt

| Im Jahr 2010 lag der Beitrag von erneuerbaren Energien am Bruttoendenergieverbrauch in der EU27 schätzungsweise bei 12,4 Prozent. Das teilt Eurostat mit. Der höchste Anteil der erneuerbaren Energien am Gesamtverbrauch wurde demnach in Schweden verzeichnet.

Boliden auf Weg zum Marktführer beim E-Schrott-Recycling

| Die schwedische Boliden AG hat ihre Wiederverwertungskapazitäten für E-Schrott von 45.000 auf 120.000 Jahrestonnen aufgestockt. Mit der Eröffnung der neuen Recyclinganlage am Standort Rönnskär steuert der Konzern eigenen Worten zufolge auf die weltweite Marktführerschaft beim Recycling von E-Schrott zu.

Stora Enso verbucht höheren Umsatz

| Stora Enso konnte seinen Umsatz im vergangenen Jahr steigern. Und zwar um 6,5 Prozent auf 10,964 Milliarden Euro. Das geht aus dem Jahresbericht 2011 hervor, den der finnisch-schwedische Konzern vorgestellt hat. Gründe für die Mehreinnahmen seien vor allem höhere Verkaufspreise gewesen. Allerdings hätten die höheren fixen und variablen Kosten unter anderem für Holz, Chemikalien, Altpapier und Energie nur teilweise durch eine höhere Produktivität und Kosteneinsparungen aufgefangen werden. Sie schlugen mit 396 Millionen Euro mehr zu Buche.

Jährliche Inflationsrate im Euroraum gesunken

| Die jährliche Inflationsrate im Euroraum ist im Januar 2012 auf 2,6 Prozent gesunken. Im Vormonat lag sie noch bei 2,7 Prozent. Im Vergleich zu Dezember 2011 ging die jährliche Inflationsrate in 16 Mitgliedstaaten der Europäischen Union zurück, in zwei Mitgliedsländer blieb sie unverändert und in neun stieg sie an. Diese Daten hat das statistische Amt der Europäischen Union, Eurostat, veröffentlicht.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link