SCHLAGWORTE: Schrottmarkt

Spürbarer Preisdruck auf Stahlschrottmärkten

| Der seit August zu beobachtende Abwärtstrend bei den Stahlschrottpreisen hat sich auch im Oktober fortgesetzt. Auf dem deutschen Stahlschrottmarkt kam es je nach Sorte, Region und Werksstandort zu Preisrückgängen von etwa 5 bis 25 Euro je Tonne. Diese Zahlen hat die Wirtschaftsvereinigung Stahl in ihrem aktuellen „Bericht zur Lage auf dem Stahlschrottmarkt“ veröffentlicht. In Marktkreisen werde allgemein von deutlichen Überversorgungstendenzen gesprochen, die insbesondere im Neuschrottbereich zu einem spürbaren Preisdruck geführt hätten.

Kupfer-Markt wies 2010 Defizit auf

| Der internationale Kupfermarkt hat 2010 ein Defizit von rund 305.000 Tonnen aufgewiesen. Das teilt die International Copper Study Group (ICSG) nach Auswertung vorläufiger Daten mit. 2009 hatte es noch einen Überschuss von 175.000 Tonnen gegeben. Einerseits sei die Nachfrage nach Raffinade-Kupfer mit 1,3 Millionen Tonnen stärker als prognostiziert gewachsen. Andererseits sei das Angebot mit 770.000 Tonnen niedriger ausgefallen als erwartet, erklärt die ICSG.

Schrottmarkt hat sich mengen- und preismäßig erholt

| Der Schrottmarkt hat sich im vergangenen Jahr schrittweise erholt. Der Export habe insgesamt um 23,8 Prozent auf rund 27,5 Millionen Tonnen gesteigert werden können, da sowohl die Rohstahlproduktion (plus 34,2 Prozent) als auch die Gussproduktion (plus 20 Prozent) deutlich gestiegen seien. Das teilt der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse) in seiner vorläufigen Schrottbilanz 2010 mit.

Interseroh strukturiert sein Stahl- und Metallrecyclinggeschäft neu

| Der börsennotierte Umweltdienstleister und Rohstoffhändler Interseroh SE hat Veränderungen im Führungsaufbau seines Segments Stahl- und Metallrecycling vorgenommen.

Sinkende Preise beim Stahlschrott

| Nach mehreren Wochen der Markterholung sind in China erstmals wieder sinkende Stahlschrottpreise zu verzeichnen. Das Risiko einer substantiellen Preisreduzierung sei jedoch gering, heißt es in einem Bericht von Metal Bulletin.

Stahlschrottmarkt bleibt auf hohem Niveau

| Der Stahlschrott hat auch in den Wochen nach Ostern weiter Boden gut gemacht. In der Stahlschrottbranche spricht der Handel bereits von einer drohenden Verfügbarkeitsklemme. Wie sieht die Stahlindustrie derzeit den Markt?

Interseroh vermeldet Gewinne vom Schrottplatz

| Die Kölner Unternehmensgruppe Interseroh profitiert von der hohen Nachfrage der Stahlkocher nach Altmetall. Dies berichtete vor kurzem die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ).

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link