SCHLAGWORTE: Landbell

Landbell meldet auch für 2013 übereinstimmende Lizenzmengen

| Ein unabhängiger Wirtschaftsprüfer habe bestätigt, dass die von Landbell an die Clearingstelle der Dualen Systeme gemeldeten Mengen an lizenzierungspflichtigen Verpackungen für 2013 den von ihr an das Melderegister des DIHK gemeldeten Mengen entsprächen.

Wertstoffgesetz statt Verpackungsordnung gefordert

| Angesichts der in dieser Woche bevorstehenden Verabschiedung der 6. Novelle der Verpackungsordnung durch das Bundeskabinett hat Jan Patrick Schulz, Vorsitzender des Vorstands des Mainzer Umwelt- und Entsorgungsspezialisten Landbell AG scharfe Kritik an der Novellierung geübt und stattdessen ein Wertstoffgesetz gefordert.

Landbell eröffnet Anlaufstelle für Start-Ups

| Sie soll eine Anlaufstelle für Start-Ups und Unternehmer mit innovativen Geschäftsideen aus dem Bereich Recycling und Kreislaufwirtschaft werden: Die Green Alley in Berlin. Gegründet wurde sie von dem Mainzer Umweltunternehmen Landbell als hundertprozentige Tochter.

Landbell steigt ins Solarmodul-Recycling ein

| Der Mainzer Umwelt- und Entsorgungsspezialist hat eine neue GmbH gegründet: E-Bell Recycling. Damit sollen laut Unternehmen alle Elektroschrott-Aktivitäten gebündelt werden. Zudem steigt Landbell damit in die Rücknahme, Entsorgung und das Recycling von ausgedienten Solar-Modulen in Europa ein.

Neue IBQ-Studie zur Erhebung von validen Branchenquoten

| Die „Initiative Branchenquoten“ (IBQ) präsentiert eine neue Markterhebung. Diese werde für Landbell-Kunden künftig als Richtlinie zur Ermittlung von branchenfähigen Verkaufsverpackungen gültig sein, teilt Landbell mit. Die Methodik beziehe reale Unternehmensdaten auf Grundlage umfangreicher Befragungen von Erstinverkehrbringern und Handel mit ein.

Landbell AG übertrifft alle gesetzlichen Soll-Verwertungsquoten

| Die Landbell AG meldet Erfolgsquoten bei der Verwertung von Verpackungen. Der Mainzer Systembetreiber übererfüllt eigenen Worten zufolge alle gesetzlich vorgegebenen Sollquoten. Das zeige die erstmals veröffentlichte Drei-Jahres-Bilanz der Verwertung von Verpackungsabfällen.

VG Hannover weist Klage gegen aha-Wertstofftonne ab

| Das Verwaltungsgericht Hannover hat gestern eine Unterlassungsklage des Dualen Systems Landbell gegen den Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) abgewiesen. Landbell habe sich laut Gericht dagegen gewendet, dass der Zweckverband als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger ein Pilotprojekt zur Einführung einer kommunalen Wertstofftonne (O-Tonne), das zunächst auf eine Gemeinde beschränkt war, auf weitere Städte ausweitet. Zugleich wurde aha verpflichtet, an den Abfuhrterminen der O-Tonne auch die Gelben Säcke mit einzusammeln. Die aussortierte LVP-Fraktion wird den Systembetreibern zur Verfügung gestellt.

Landbell-EASy meldet mehr als 23.000 Kunden

| Das Online-Rücknahmesystem für Verpackungen des duales Systemsbetreiber Landbell wächst weiter: Nach eigenen Angaben haben sich inzwischen 23.000 Betreiber von Online-Shops, Händler und kleinere Hersteller bei dem Online-Rücknahmesystem angemeldet.

Gericht fordert gemeinsames Vorgehen bei O-Tonne

| „Das Verwaltungsgericht Hannover hat deutlich gemacht, dass es das einseitige Vorgehen des Zweckverbands Abfallwirtschaft Hannover (AHA) zur Ausweitung der sogenannten O-Tonne bei Miterfassung der Gelben Säcke ohne Verständigung mit den dualen Systemen für rechtlich problematisch hält.“ Das schreibt die Landbell AG in einer Mitteilung. Der Entsorgungsspezialist hatte demnach zuvor einen Antrag auf einstweilige Anordnung gegen den Zweckverband gestellt.

Ausschreibungsführerschaft wird ausgelost

| Die Ausschreibungsführerschaft für die ab 1. Januar 2012 geltenden Erfassungsverträge für Glas und Leichtverpackungen werden unter drei Anbietern dualer Systeme verlost. Darauf hätten sich Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH (DSD), Landbell AG für Rückholsysteme und Redual GmbH mit Billigung des Bundeskartellamts geeinigt, wie DSD mitteilt. Die Verlosung habe am 30. November unter notarieller Aufsicht stattgefunden.

Auch das letzte Mitglied verlässt den BDSD

| Nun ist keiner mehr übrig: Mit dem Kölner Systembetreiber VfW hat auch das letzte verbleibende Mitglied den Bundesverband Duales Systeme Deutschland (BDSD) verlassen. Innerhalb weniger Stunden sind am vergangenen Freitag alle Mitglieder überraschend aus dem bist dato umtriebigen Verband ausgetreten. Die Gründe dafür bleiben nebulös.

Landbell verbucht Umsatzplus beim Verpackungs-Recycling

| Die Landbell AG hat im Geschäftsjahr 2009 beim Jahresergebnis ein deutliches Plus erzielt. Das teilt der Mainzer Umwelt- und Entsorgungsspezialist mit. Die Kundenanzahl konnten die Mainzer auf über 22.000 steigern. Zudem habe Landbell ein Umsatzplus beim Verpackungsrecycling verbucht und einen Gesamtumsatz von über 60 Millionen Euro erreicht.

Kussel wird neuer Geschäftsführer bei Veolia Umweltservice

| Klaus-Peter Kussel wird neuer Geschäftsführer und Chief Financial Officer bei der Veolia Umweltservice GmbH. Diese Personalie hat das Hamburger Entsorgungsunternehmen bekannt gegeben. Kussel folgt damit Marc-Olivier Houel nach.

Landbell ist Mitglied im BDSD

| Umwelt- und Entsorgungsspezialist Landbell ist dem Bundesverband Dualer Systeme Deutschland (BDSD) beigetreten. Damit sei Landbell als einziger unabhängiger Systembetreiber bei der BDE-Initiative „verpackV konkret“ und im BDSD vertreten, wie Landbell mitteilt.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link