SCHLAGWORTE: Karton

Die Mayr-Melnhof Gruppe meldet ein gutes 1. Quartal

| Hohe Auslastung und Produktivitätssteigerungen hätten zum Ergebniszuwachs des Konzerns gegenüber der Vorjahresperiode beigetragen. Das Marktumfeld bleibe jedoch schwierig.

Asien mit Abstand größter Abnehmer von Altpapier aus Europa

| Im Jahr 2011 hat Europa 10,3 Millionen Tonnen Altpapier exportiert. Nach Auskunft des Hamburgischen Welt-Wirtschafts-Instituts (HWWI) gingen 95 Prozent der europäischen Exporte in den asiatischen Raum. Allerdings würden die hohen Transportkosten in Relation zum Warenwert bedingen, dass der innereuropäische Handel von weit größerer Bedeutung ist.

Mayr-Melnhof verzeichnet hohe Auslastung im ersten Quartal

| Die Mayr-Melnhof Gruppe verzeichnete in ihren Karton- und Faltschachtelwerken eine insgesamt hohe Auslastung. Umsatz und Mengen in beiden Segmenten hätten am beziehungsweise leicht über dem Niveau des Vorjahresvergleichszeitraumes gehalten werden können. Jedoch habe das betriebliche Ergebnis unter der Vorjahresperiode gelegen.

Österreich steigert Produktion der PPK-Fraktion

| Insgesamt erfreuliche Zahlen legt die österreichische Zellstoff- und Papierindustrie bei ihrer Jahrespressekonferenz vor. „Die Produktion von Papier, Karton und Pappe konnte 2012 um 2,1 Prozent auf 5 Millionen Tonnen gesteigert werden“, sagte Wolfgang Pfarl, Präsident der Austropapier. Damit bricht Österreich mit dem gesamteuropäischen Trend.

VDP erwartet für 2012 Produktions- und Umsatzrückgang

| Für alle Papier-Sorten erwartet der Verband Deutscher Papierfabriken (VDP) für 2012 einen Produktionsrückgang. Dieser liegt bei 1 Prozent bei einer Gesamtmenge von 22,5 Millionen Tonnen Papier, Karton und Pappe. Auch der Umsatz werde mit knapp 15 Milliarden Euro voraussichtlich um 4 bis 5 Prozent unter dem Vorjahr liegen

Papierfabriken setzen etwas weniger Altpapier ein

| Von Januar bis August 2012 haben die deutschen Papierfabriken 10,779 Millionen Tonnen Altpapier eingesetzt. Das geht aus der aktuellen Statistischen Kurzinformation des Verbands Deutscher Papierfabriken (VDP) hervor. Gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum sei das 0,4 Prozent weniger Altpapier.

VerpackV für PPK verzichtbar?

| Das Recycling von Verpackungen aus Papier, Pappe und Karton ist so lukrativ, dass der Stoffstrom aus der Verpackungsverordung herausgenommen werden kann. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts.

Verpackungshersteller erreichen Rekordniveau

| Die deutschen Verpackungshersteller haben 2011 erneut ein starkes Umsatzwachstum erzielt und damit ein Rekordniveau von 32,1 Milliarden Euro erreicht. Das teilt der Gemeinschaftsausschuss Deutscher Verpackungshersteller (GADV) mit. Ganz ungetrübt sei die positive Entwicklung jedoch nicht gewesen.

USA produzierten 2010 weniger Papier und Pappe

| In den USA gehen die Produktionskapazitäten von Papier und Pappe zurück. Im vergangenen Jahr seien die Kapazitäten um 3,1 Prozent auf 91,05 amerikanische Tonnen zurückgegangen. Das geht aus dem Jahresbericht der American Forest & Paper Association zur Papier-, Pappe- und Karton-Produktionskapazität hervor.

Frist für Verpackungsmeldung rückt näher

| Die Frist für die Verpackungsmeldung läuft am 1. Mai ab. Unternehmen, die große Mengen von Waren verpacken, müssten prüfen, ob sie dafür eine Vollständigkeitserklärung (VE) abzugeben haben. Daran erinnert die Industrie- und Handelskammer in Rheinland-Pfalz (IHK Pfalz). Die VE für das vergangene Jahr sei im entsprechenden internetbasierten Register zu hinterlegen.

Beschaffungskosten in der Papierindustrie drastisch gestiegen

| Die Schere zwischen Kosten und Preis in der Papier, Karton, Pappe und Folien verarbeitenden Industrie geht immer weiter auseinander. Wie die Wirtschaftsverbände Papierverarbeitung (WPV) mitteilen, sind die Rohstoff-Beschaffungskosten seit Jahresanfang drastisch gestiegen und lagen im Herbst je nach Sorten um bis zu 70 Prozent über den Rohstoffpreisen im Herbst 2009.

Getränkekarton-Recycling: Wechsel in der FKN-Geschäftsführung

| Zum 1. Mai 2010 wechselt die Geschäftsführung des Fachverbandes Kartonverpackungen für flüssige Nahrungsmittel (FKN) in Berlin. Nach erfolgreicher Interimstätigkeit geht W. Walter Schäfers in den Ruhestand, Nachfolger wird Michael Brandl (48), der bis dahin noch Geschäftsführer und Pressesprecher beim Milchindustrie-Verband (MIV) ist, der ebenfalls in Berlin seinen Sitz hat.

UK: Preise für gemische Altkunststoffe steigen

| Die meisten Notierungen für Sekundärrohstoffe auf dem britischen Markt sind im Februar stabil. Das geht aus den Zahlen hervor, die das britische Non-Profit-Unternehmen WRAP (Waste & Resources Action Programme) jetzt veröffentlicht hat. Diese Situation spiegle sich weitgehend in ganz Europa wider, so WRAP. Eine beträchtliche Preissteigerung sei demnach für die gemischten Altkunststoffe zu verzeichnen.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link