SCHLAGWORTE: GRS Batterien

G2 Infoforum bringt Klarheit über BattG und ElektroG

| Die deutschlandweite Veranstaltungsreihe G2 Infoforum will mit Unklarheiten bezüglich des Batteriegesetzes (BattG) sowie Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (ElektroG) aufräumen. Ein Novum sei dabei das interaktive Konzept der Veranstaltungen, denn die sich in der Praxis ergebenden Probleme würden individuell bearbeitet und beantwortet. Das erklären die Initiatoren des G2 Infoforums, die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS Batterien) und die stiftung elektro-altgeräte register (ear).

Neue Workshop-Reihe zum ElektroG und BattG

| Auch mehrere Jahre nach Inkrafttreten des Elektrogesetzes (ElektroG) und des Batteriengesetzes (BattG) besteht noch immer Informationsbedarf. Daher rufen die stiftung ear und die Stiftung GRS Batterien eine neue, bundesweite Veranstaltungsreihe „G2-Infoforum Workshops“ ins Leben. Das teilt die Stiftung Elektro-Altgeräte Register mit.

GRS Batterien erzielt Sammelquote von 44 Prozent

| 14.507 Gewichtstonnen an Alt-Gerätebatterien sind 2010 über das Rücknahmesystem der Stiftung Gemeinsames Rücknahmesysttem Batterien (GRS Batterien) gesammelt worden. Dies entspreche einer Sammelquote von 44 Prozent, schreibt die GRS Batterien in ihrem Jahresbericht für 2010. Damit übertreffe das System schon heute die durch das Batteriegesetz definierten Vorgaben von 35 Prozent für 2012.

GRS Batterien entsorgt nun auch Industriebatterien

| Das Gemeinsame Rücknahmesystem Batterien (GRS Batterien) bietet nun auch die Rücknahme und Entsorgung von Industriebatterien an. Dabei organisiere GRS Batterien auf Wunsch die komplette Abwicklung: von der bundesweiten Rücknahmelogistik (als Bring- und/ oder Holsystem) über eine umweltfreundliche Zerlegung und Verwertung bis hin zu dokumentarischen Nachweisen und Meldepflichten. Das hat die Stiftung mitgeteilt.

Batteriegesetz: „Steigerung der Quote ist möglich aber schwer“

| Personaländerung bem Gemeinsamen Rücknahme-System für Altbatterien (GRS Batterien): Nach elf Jahren verabschiedet sich der Vorstandsvorsitzende Jürgen Fricke Ende des Jahres in den Ruhestand. Mit dem RECYCLING magazin hat er über das neue Batteriegesetz, die Pflicht der Kommunen und seinen Abschied gesprochen.

Vier Milliarden Batterien in zehn Jahren gesammelt

| Die grüne Sammelbox steht in Supermärkten, bei öffentlichen Einrichtungen und auf Recyclinghöfen: Die Stiftung GRS Batterien nimmt seit ihrer Gründung im Jahr 1998 gebrauchte Batterien und Akkus zurück. Mittlerweile werden 92 Prozent aller Batterien und Akkus wiederverwertet, teilt das Gemeinsame Rücknahmesystem der Batteriehersteller mit.

Kreativität beim Batterie-Recycling gefragt

| Die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS Batterien) hat einen Kreativ-Wettbewerb ausgeschrieben. Angehende Fachkräfte der Kreislauf- und Abfallwirtschaft und andere Azubis in umwelttechnischen Berufen können daran teilnehmen.

GRS Batterien bietet elektronische Weihnachtskarten

| Das Gemeinsame Rücknahmesystem (GRS) Batterien hält auf seiner Homepage einen Weihnachtsservice bereit: Ab morgen können bis zum 15. Januar gratis elektronische Weihnachtskarten an beliebige E-Mail-Adressen versendet werden. Mit etwas Glück kann der Absender der E-Card sogar ein Musical-Wochenende gewinnen.

GRS Batterien bringt 5.000-Euro-Spende zusammen

| Bei der Charity-Aktion der Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS Batterien) in Hamburg sind mehr als 800 Kilo gebrauchter Batterien und Akkus zusammengekommen; zusätzlich wurden 750 Tombola-Lose verkauft. Für jedes Kilo spendete das GRS einen Euro an den Verein "Kinder helfen Kindern", der Losverkauf brachte weitere 1.500 Euro. Stiftungschef Jürgen Fricke übergab am Ende einen aufgerundeten Scheck über 5.000 Euro.

GRS Batterien macht Charity-Aktion

| Die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem (GRS) Batterien wird eine großen Charity-Aktion zu Gunsten des Vereins "Kinder helfen Kindern" abhalten. Unter dem Motto "Jede BATTerie bringt Bares" werden am 11. Dezember in der Axel-Springer-Passage in Hamburg Batterien eingesammelt. Für jedes Kilo soll ein Euro gespendet werden. Auch der Erlös eine Tombola soll an den Verein gehen.

Batteriesammlung überschreitet 100.000-Tonnen-Marke

| Die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS Batterien) hat mit der Batteriesammlung bis Ende September 2007 die 100.000-Tonnen-Marke überschritten. Seit die Batterieverordnung im Oktober 1998 in Kraft trat, wurden 100.483 Tonnen Altbatterien und Akkus zurückgenommen.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link