SCHLAGWORTE: Fraunhofer

Fraunhofer-Institut erhält Preis für Forschung zu Recycling von Altbeton

| Das Fraunhofer-Institut IBP wird für das Forschungsprojekt „Recycling von Altbeton“ von der Initiative "Land der Ideen" gekürt.

Deutsche Phosphor-Plattform gegründet

| Unter dem Dach der Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS wurde die neugegründete Deutsche Phosphor-Plattform (DPP) angesiedelt. Sie soll ein nachhaltiges Phosphormanagement für Deutschland entwickeln.

Alba macht Wertstoffkreisläufe sichtbar

| Fraunhofer Studie: Recycling kann Abbau in Rohstoff-Minen erheblich reduzieren

Unterfranken fördert Anwenderzentrum „Ressourceneffizienz“

| Die Regierung von Unterfranken hat der Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung angewandter Forschung 2,5 Millionen Euro für den Aufbau und die Einrichtung eines Anwenderzentrums „Ressourceneffizienz“ an der Hochschule Aschaffenburg bewilligt. Unter anderem sind Projekte für recyclinggerechte Fertigungsprozesse in der Elektronik geplant.

Kombinierte Verwertung von Altbeizsäuren und Composite-Verpackungen

| Das bifa Umweltinstitut startet ein Kooperationsprojekt zur Verwertung von Altbeizsäuren und kupferhaltigen Abfallströmen. Ziel sei, ein Verfahren zur kombinierten Verwertung der Abfallströme Altbeizsäuren und Composite-Verpackungen zu entwickeln und umzusetzen.

Applikationszentrum will Effizienz von Biogasanlagen erhöhen

| Sachsens Umweltminister Frank Kupfer hat Ende vergangener Woche in Pöhl das Applikationszentrum Bioenergie eingeweiht. „An dem Standort arbeiten eine hochangesehene Forschungseinrichtung und eine innovative Ausrüsterfirma gemeinsam an Verfahren, mit denen in Zukunft das Potenzial von Biomasse noch besser nutzbar sein soll“, sagte Kupfer.

BMELV setzt Forschungsverbund zur Entwicklung neuer Biopolymere fort

| Nach positiver Zwischenbilanz hat das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) die Förderung des Forschungsverbunds „Biopolymere“ verlängert. Insgesamt fördert das BMELV den Forschungsverbund mit 4,7 Millionen Euro.

Neues Fraunhofer-Anwendungszentrum für Holzfaserforschung eingeweiht

| Das neue Fraunhofer-Anwendungszentrum für Holzfaserforschung (HOFZET) ist in Braunschweig feierlich eingeweiht worden. Fachliche Schwerpunkte werden unter anderem Anwendungsmöglichkeiten von Altholz oder Altholzfasern sein.

Neue Studie zur Machbarkeit der Energiewende

| Die Energiewende ist machbar und zahlt sich aus. Dies ist das zentrale Ergebnis einer umfangreichen wissenschaftlichen Untersuchung, die das Bundesumweltministerium (BMU) in Auftrag gegeben hatte. Der jetzt vorgelegte Abschlussbericht zeigt: Die mittel- und langfristigen Ziele, die sich die Bundesregierung gesetzt hat, sind wie geplant erreichbar. Sie beziehen sich auf den Ausbau der erneuerbaren Energien, die Energieeffizienz und den Klimaschutz.

Keine Angst vor Kupfer-Verknappung

| Die weltweite Nachfrage nach Kupfer ist ungebrochen. Insgesamt wurden 2010 mehr als 19 Millionen Tonnen des Industriemetalls verwendet, meldete die Wirtschaftsvereinigung Metalle in ihrem Geschäftsbericht. Die Kupferindustrie profitierte dabei von dem anhaltend hohen Bedarf in Schwellenländern. Doch die hohe Nachfrage bereitet vielen Verantwortlichen zunehmend auch Sorgen: reichen die Kupferressourcen aus? Das Deutsche Kupferinstitut sowie Experten aus Wissenschaft und Industrie geben Entwarnung.

Neue Fraunhofer-Projektgruppe für Recycling von Wertstoffen

| Das Land Hessen stärkt in den nächsten Jahren die außeruniversitäre Forschung und will dazu vier Institute fördern, daruner die Gründung einer neuen Fraunhofer-Projektgruppe für Werkstoff-Kreisläufe und Werkstoff-Substitution (IWKS) in Hanau. Das mittelfristige Ziel sei hier die Einrichtung eines Fraunhofer-Instituts. Forschungsschwerpunkt soll das Recycling von Wertstoffen sein, das teilt das hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst mit.

SIM überarbeitet Umweltrechner

| Die Stiftung Initiative Mehrweg (SIM) hat ihren Umweltrechner überarbeitet. Für den Nutzer würden die komplexen Ergebnisse einer umfassenden Ökobilanz anwendbar, wie die Stiftung mitteilt. Der Umweltrechner vergleiche die Umweltauswirkungen, die durch den Transport von Obst und Gemüse in verschiedenen Verpackungssystemen entstehen. So könne jedes Handelsunternehmen seinen eigenen Beitrag zur Umweltentlastung beim Transport von Obst und Gemüse berechnen.

PET-Recycling für Aufwärmverpackungen

| Der Hersteller von Kunststoff-Recyclinganlagen Erema kann mit zusätzlichen Einsatzmöglichkeiten für recyceltes PET aus seinen Anlagen der Baureihe Vacurema werben. Seit kurzem sei dieses PET auch für Verpackungen zum Aufwärmen von gefrorenen Fertiggerichten durch die US-amerikanische Lebensmittelaufsichtsbehörde Food and Drug Administration (FDA) zugelassen, berichtet das Unternehmen.

Beratungsnetzwerk fördert Biomasse-Projekte in Mittel- und Osteuropa

| Die Länder Mittel- und Osteuropas setzen mehr und mehr auf die energetische Verwertung von Biomasse. Wie das Fraunhofer-Zentrum für Mittel- und Osteuropa MOEZ mitteilt, gelte Biomasse unter den erneuerbaren Energieressourcen als jene mit dem größten Potenzial. Das Biomasse-Beratungsnetzwerk "COACH BioEnergy" will die Entwicklung innovativer und nachhaltiger Lösungen im Bioenergiebereich dauerhaft fördern. Das internationale Projektteam stelle nun das Beratungsnetzwerk erstmals potenziellen Nutzern vor, so das MOEZ.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link