SCHLAGWORTE: Baustoff-Recycling

Thomas Kasper ist neuer BRV-Präsident

| Ab April übernimmt Kasper, PORR Umwelttechnik und Inhaber eines eigenständigen Technischen Büros, den Vorsitz des Österreichischen Baustoff-Recycling-Verbandes (BRV).

Hessen verwendet 95% Bauschutt wieder

| Laut Hessischem Statischem Landesamt wurden 2014 in Hessen 13,5 Millionen Tonnen Bau- und Abbruchabfälle zur Entsorgung angekommen. Davon wurden 12,8 Millionen Tonnen bzw. 95 Prozent in Verwertungsverfahren aufbereitet, recycelt, energetisch verwertet oder als Bau- und Füllmaterial genutzt. Die übrigen 0,7 Millionen Tonnen wurden verbrannt oder auf Deponien beseitigt.

Untersteller fordert verstärkten Einsatz von Recyclingbeton

| Der baden-württembergische Umweltminister geht von einem Potential von 3 Millionen Tonnen Recyclingmaterial für Recyclingbeton aus.

BDE: Entwurf der Mantelverordnung schwächt Akzeptanz von Recyclingbaustoffen

| Der 3. Arbeitsentwurf für eine Mantelverordnung zum Umgang mit mineralischen Ersatzbaustoffen lässt nach Auffassung des BDE bis dato wichtige Regelungen unberücksichtigt.

BDE fordert mittelfristig europaweites Deponierungsverbot

| Der BDE hat anlässlich der öffentlichen Konsultation der EU-Kommission über die Kreislaufwirtschaft ausführlich Stellung genommen und zahlreiche Vorschläge hinsichtlich des Ausbaus einer europäischen Kreislaufwirtschaft und des neuen Kreislaufwirtschaftspakets eingebracht.
HBCD

Neue Erfordernisse bei Abbruch und Neubau

| Ab dem 1.1.2016 gilt in Österreich die neue Recycling-Baustoffverordnung.

bvse will mit neuem Konzept das Recycling von Baustoffen fördern

| Das Ringen um die sogenannte Mantelverordnung geht weiter. Der bvse will aber nicht länger tatenlos zusehen. Mit einem neuen Konzept will der Entsorgerverband das Recycling von Baustoffen fördern.

EU sieht Defizite beim Vollzug beim Baustoff-Recycling

| Beim Baustoff-Recycling in Europa bestehen Defizite. Das räumte Matthias Groote, Vorsitzender des Umweltausschusses des EU-Parlaments beim Baustoff-Recycling-Kongress der European Quality Association for Recycling (EQAR) ein. Selbst in Staaten mit günstigen Rahmenbedingungen für das Baustoffrecycling würden die EU- und nationalen Vorgaben häufig von der unteren Behördenebene ignoriert.

Diskrepanzen zwischen Entsorgungszielen und -Praxis

| Gemäß der europäischen Abfallhierarchie werden der Vermeidung, der Verwertung und dem Recycling von Abfällen Vorrang vor deren Entsorgung eingeräumt. Mit großer Sorge beobachtet die European Quality Association for Recycling (EQAR) jedoch die zunehmende Diskrepanz zwischen den Zielen der EU und der Abfall-Entsorgungspraxis in einigen Mitgliedsstaaten.

EQAR: Förderung des Baustoff-Recyclings notwendig

| Nach einer Umfrage der EU-Kommission sorgen sich die EU-Bürger um die natürlichen Ressourcen und erachten eine Steigerung der Ressourceneffizienz für erforderlich. Manfred Wierichs, Präsident der European Quality Association for Recycling (EQAR), fordert die EU auf, aus den Sorgen der Bürger Konsequenzen zu ziehen. So bedürfe das Baustoff-Recycling einer Förderung, denn noch sei man im EU-Durchschnitt weit von den Zielen der Abfallrahmenrichtlinie entfernt.

Startschuss für Kooperation zwischen BRBayern und bvse

| Das Präsidium des Baustoff Recycling Bayern (BRBayern) hat beschlossen "sich als Mitglied in den bvse einzugliedern". Das erklärte BRBayern-Verbandspräsident Matthias Moosleitner auf dem Nürnberger Baustoff Recycling Forum. Der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse) habe dazu im vergangenen Jahr mit der Gründung des Fachausschusses „Baustoffrecycling" die Weichen gestellt.

Pflasterstein aus Asche

| Braunkohlenasche ist ein Kraftwerknebenprodukt, das bisher zum Versatz von Tagebaurestlöchern eingesetzt wird. Im sächsischen Braunsbedra wird gerade an der stofflichen Verwertung in einem Pflasterstein getüftelt.

Buhck Gruppe kauft Bauabfallverwerter von Veolia Umweltservice

| Die Buhck Gruppe übernimmt zum 1. Juni 2010 die BAR, einen auf Bauabfallverwertung spezialisierten Tochterbetrieb der Veolia Umweltservice Nord GmbH. Die Übernahme erfolgt im Rahmen eines Asset Deals, bei dem der Buhck Gruppe sämtliche Anlagen und Vermögensgegenstände wie Fahrzeuge und Container übertragen werden.

Baustoff-Recycling-Branche und Baugewerbe wollen enger kooperieren

| Die Bundesgütegemeinschaft Recycling-Baustoffe (BGRB) und der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) haben heute in Berlin vereinbart, künftig noch enger als in der Vergangenheit zu kooperieren.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren

Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link