SCHLAGWORTE: ARA Altstoff Recycling Austria AG

ARA: Österreicher bleiben trotz Wirtschaftskrise in Sammelstimmung

| Nach einer aktuellen Hochrechnung der ARA Altstoff Recycling Austria AG war der Sammeleifer der privaten Haushalte in Österreich auch im Krisenjahr 2009 ungebrochen. Den größten Zuwachs verzeichnete die ARA bei den Kunststoffverpackungen. Dort stieg das Sammelvolumen um 2,5 Prozent auf 134.000 Tonnen.

Österreich: Trotz Wirtschaftsflaute ist die Mülltrennung weiterhin im Aufwind

| Entgegen anders lautender Meldungen sollen die Österreicher ihre Abfälle weiterhin vorbildhaft in die getrennte Sammlung geben. Laut einem Bericht der ARA Altstoff Recycling Austria AG weisen die Hochrechnungen für 2009 darauf hin, dass die getrennten Sammlungen in diesem Jahr wahrscheinlich auf dem Niveau des Rekords aus dem Jahr 2008 liegen werden, in dem jeder Bürger im Durchschnitt 118,5 kg Verpackungen und Altpapier sammelte.

ARA trotzt der Krise auf den Rohstoffmärkten

| Die österreichische ARA Altstoff Recycling Austria AG will trotz des dramatischen Preisverfalls auf den Rohstoffmärkten ihre Tarifentgelte vorerst nicht erhöhen. Sollte bei länger anhaltender Krise eine Anpassung notwendig sein, dann soll sie so gering wie möglich ausfallen, versichert Vorstandssprecher Christoph Scharff in einer Pressemitteilung des Unternehmens.
Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link