RECYCLING magazin 23 / 2012

    Preis: EUR 10,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Personen

    Im Amt bestätigt Neu im EdDE-Vorstand Wechsel in der Geschäftsführung Weitere BDSV-Amtszeit Münchner und überzeugter Europäer
    News – Personen
    Im Amt bestätigt Neu im EdDE-Vorstand Wechsel in der Geschäftsführung Weitere BDSV-Amtszeit Münchner und überzeugter Europäer (S. 6)

    Unternehmen

    Weiterer Loacker-Standort wegen Messwerten in der Kritik Veolia trennt sich von mehreren Sparten Sinkender Umsatz bei Alba Spatenstich bei Novelis Müll-Handbuch mit neuer Blattsammlung Woolrec will mit neuer Geschäftsführung expandieren
    News – Unternehmen
    Weiterer Loacker-Standort wegen Messwerten in der Kritik Veolia trennt sich von mehreren Sparten Sinkender Umsatz bei Alba Spatenstich bei Novelis Müll-Handbuch mit neuer Blattsammlung Woolrec will mit neuer Geschäftsführung expandieren (S. 7)
    Die EU-Kommission will offensiv gegen die Missstände beim Abwracken von Schiffen vorgehen. Experten stufen die Verordnung aber als gefährlich wirkungslos und sogar als nicht gesetzeskonform ein.
    Schnellschuss mit Schlupflöchern
    Die EU-Kommission will offensiv gegen die Missstände beim Abwracken von Schiffen vorgehen. Experten stufen die Verordnung aber als gefährlich wirkungslos und sogar als nicht gesetzeskonform ein. (S. 10)
    Ein halbes Jahr nach Inkrafttreten des neuen Kreislaufwirtschaftsgesetzes zeigt sich: Der Graben zwischen privater und kommunaler Entsorgungswirtschaft ist tiefer denn je. Die Privatwirtschaft ist von der Politik enttäuscht. Das zeigt auch die BDSV-Jahrestagung in Bremen.
    Kalte Diskriminierung
    Ein halbes Jahr nach Inkrafttreten des neuen Kreislaufwirtschaftsgesetzes zeigt sich: Der Graben zwischen privater und kommunaler Entsorgungswirtschaft ist tiefer denn je. Die Privatwirtschaft ist von der Politik enttäuscht. Das zeigt auch die BDSV-Jahrestagung in Bremen. (S. 15)

    Politik + Recht

    Quo vadis GewAbfV? Phosphatrecycling nicht vernachlässigen Soll die Altölverordnung novelliert werden?
    News – Politik + Recht
    Quo vadis GewAbfV? Phosphatrecycling nicht vernachlässigen Soll die Altölverordnung novelliert werden? (S. 17)
    Durchschnittlich 40 Prozent der Bioabfälle in Deutschland landen im Restmüll‚ und gehen damit der stofflich-energetischen Nutzung verloren. Einen großen Anteil daran haben Haushalte ohne Biotonne, sogenannte Eigenkompostierer. Wie sinnvoll ist das Konzept wirklich?
    Komposter und Tonne
    Durchschnittlich 40 Prozent der Bioabfälle in Deutschland landen im Restmüll‚ und gehen damit der stofflich-energetischen Nutzung verloren. Einen großen Anteil daran haben Haushalte ohne Biotonne, sogenannte Eigenkompostierer. Wie sinnvoll ist das Konzept wirklich? (S. 18)
    Die Juristen Frank Wenzel und Linus Viezens über den Leistungsvergleich der kommunalen und privaten Sammlung, welche Punkte zur Bewertung herangezogen werden und welche Kriterien keine Rolle spielen
    „In allen Formen darstellen“
    Die Juristen Frank Wenzel und Linus Viezens über den Leistungsvergleich der kommunalen und privaten Sammlung, welche Punkte zur Bewertung herangezogen werden und welche Kriterien keine Rolle spielen (S. 20)
    In Großbritannien konnten Shredderrückstände aus der Altfahrzeugaufbereitung bisher nur deponiert werden. Kürzlich haben die Umweltbehörden einer energetischen Verwertung zugestimmt. Damit rückt das EU-Ziel einer 95-prozentigen Verwertung bis zum Jahr 2015 in greifbare Nähe.
    Freie Bahn
    In Großbritannien konnten Shredderrückstände aus der Altfahrzeugaufbereitung bisher nur deponiert werden. Kürzlich haben die Umweltbehörden einer energetischen Verwertung zugestimmt. Damit rückt das EU-Ziel einer 95-prozentigen Verwertung bis zum Jahr 2015 in greifbare Nähe. (S. 22)

    Wissenschaft + Technik

    Forscher entwickeln aus Papierschlamm Stoff gegen Ölverschmutzung Weniger Lebensmittelabfall durch Rezepte-App Mastercab sorgt für mehr Rundumsicht Mit Flexofarben bedruckte Papiere verlieren ihren Schrecken Sonderschau auf der Recycling aktiv Auszeichnung für das erste Cradle-to-Cradle-Bett Scholz nimmt neue Brikettierpresse für Metallspäne in Betrieb
    News – Wissenschaft + Technik
    Forscher entwickeln aus Papierschlamm Stoff gegen Ölverschmutzung Weniger Lebensmittelabfall durch Rezepte-App Mastercab sorgt für mehr Rundumsicht Mit Flexofarben bedruckte Papiere verlieren ihren Schrecken Sonderschau auf der Recycling aktiv Auszeichnung für das erste Cradle-to-Cradle-Bett Scholz nimmt neue Brikettierpresse für Metallspäne in Betrieb (S. 23)
    Ob ziegelreiche RC-Baustoffe für den Straßenbau geeignet sind, ist umstritten. Seit 2004 können theoretisch Baustoffe mit bis zu 30 Prozent Ziegelanteil als Tragschicht eingesetzt werden. Auf einer 1,2 Kilometer langen Strecke wird der Baustoff derzeit einem Praxistest unterzogen.
    Alte Ziegel für die Straße
    Ob ziegelreiche RC-Baustoffe für den Straßenbau geeignet sind, ist umstritten. Seit 2004 können theoretisch Baustoffe mit bis zu 30 Prozent Ziegelanteil als Tragschicht eingesetzt werden. Auf einer 1,2 Kilometer langen Strecke wird der Baustoff derzeit einem Praxistest unterzogen. (S. 26)
    In Österreich wird über die Hälfte der ausgedienten Pkw-Reifen als Ersatzbrennstoff in Zementwerken eingesetzt. Der übrige Teil wird stofflich als Sportboden oder Fallschutzmatte verwertet. Forscher der Universität Leoben probieren einen neuen Ansatz.
    Ohne Kleber
    In Österreich wird über die Hälfte der ausgedienten Pkw-Reifen als Ersatzbrennstoff in Zementwerken eingesetzt. Der übrige Teil wird stofflich als Sportboden oder Fallschutzmatte verwertet. Forscher der Universität Leoben probieren einen neuen Ansatz. (S. 30)

    Marktplätze

    Kunststoffrecyclingverband mit neuem Namen Leichte Produktionsrückgänge in der deutschen Aluminiumindustrie
    News – Marktplätze
    Kunststoffrecyclingverband mit neuem Namen Leichte Produktionsrückgänge in der deutschen Aluminiumindustrie (S. 31)
    In den vergangenen Jahren wurden mehrere Milliarden Euro in die türkische Stahlindustrie investiert. Die Folge sind starke Überkapazitäten und damit ein massiver Bedarf an Stahlschrotten. Diese werden überwiegend aus Europa importiert.
    Das Wachstum geht weiter
    In den vergangenen Jahren wurden mehrere Milliarden Euro in die türkische Stahlindustrie investiert. Die Folge sind starke Überkapazitäten und damit ein massiver Bedarf an Stahlschrotten. Diese werden überwiegend aus Europa importiert. (S. 32)
    Auf der Tagung des Weltrecyclingverbands BIR wird deutlich, dass die Altpapierbranche global derzeit unter Druck steht. Schuld ist vor allem die sinkende Nachfrage, aber auch weniger Aufkommen. Doch nicht aus allen Ländern kommen schlechte Nachrichten.
    Schlechte Stimmung
    Auf der Tagung des Weltrecyclingverbands BIR wird deutlich, dass die Altpapierbranche global derzeit unter Druck steht. Schuld ist vor allem die sinkende Nachfrage, aber auch weniger Aufkommen. Doch nicht aus allen Ländern kommen schlechte Nachrichten. (S. 34)
    An der Londoner Metallbörse gehen die Preise leicht nach oben. Die Analysten bleiben dennoch skeptisch und glauben nicht an eine wirtschaftliche Erholung Europas. Das asiatische Markt hingegen entwickelt sich gut.
    Leichter Anstieg
    An der Londoner Metallbörse gehen die Preise leicht nach oben. Die Analysten bleiben dennoch skeptisch und glauben nicht an eine wirtschaftliche Erholung Europas. Das asiatische Markt hingegen entwickelt sich gut. (S. 36)

    Rubriken

    Mut zur Öffentlichkeit
    Editorial
    Mut zur Öffentlichkeit (S. 3)
    Aktuelle Daten aus der Kreislaufwirtschaft
    (S. 38)
    Termine
    (S. 39)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 40)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 23 / 2012

    Preis: EUR 10,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung