RECYCLING magazin 20 / 2009

    Preis: EUR 8,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Nachrichten

    Abwrackprämie für Kühl- und Gefriergeräte VerpackV: bvse stellt neues Konzept zur Diskussion Neue Diskussionen um die R1-Richtlinie Einsiedler nach Maßstab? BAV stellt neuen Leitfaden vor 69 Seiten gegen den Erstzugriff
    Aktuelles aus allen Bereichen
    • Abwrackprämie für Kühl- und Gefriergeräte
    • VerpackV: bvse stellt neues Konzept zur Diskussion
    • Neue Diskussionen um die R1-Richtlinie
    • Einsiedler nach Maßstab?
    • BAV stellt neuen Leitfaden vor
    • 69 Seiten gegen den Erstzugriff
    (S. 7)

    Personen

    Walter Hartwig | Wenn der 1. FC Nürnberg in der Fußballbundesliga ein Spiel verliert, dann kann er schon mal schlecht gelaunt sein.
    Der kommunale Verpackungsmarkt-Experte
    Walter Hartwig | Wenn der 1. FC Nürnberg in der Fußballbundesliga ein Spiel verliert, dann kann er schon mal schlecht gelaunt sein. (S. 11)
    Christian Ludwig | Lightcycle Retourlogistik und Service hat mit Christian Ludwig einen neuen Geschäftsführer.
    Geschäftsführerwechsel bei Lightcycle
    Christian Ludwig | Lightcycle Retourlogistik und Service hat mit Christian Ludwig einen neuen Geschäftsführer. (S. 11)
    Ferdinand Kleppmann | Für weitere vier Jahre bleibt Ferdinand Kleppmann Präsident der europäischen Interessenvertretung der thermischen Abfallbehandlungsanlagen CEWEP.
    Neues CEWEP-Präsidium
    Ferdinand Kleppmann | Für weitere vier Jahre bleibt Ferdinand Kleppmann Präsident der europäischen Interessenvertretung der thermischen Abfallbehandlungsanlagen CEWEP. (S. 11)
    Wolfgang Eder | Der Vorstandschef des Stahlkonzerns Voestalpine, Wolfgang Eder, ist Anfang Oktober zum Vorsitzenden der europäischen Wirtschaftsvereinigung der Eisen- und Stahl industrie Eurofer gewählt worden.
    Österreicher ist neuer Eurofer-Präsident
    Wolfgang Eder | Der Vorstandschef des Stahlkonzerns Voestalpine, Wolfgang Eder, ist Anfang Oktober zum Vorsitzenden der europäischen Wirtschaftsvereinigung der Eisen- und Stahl industrie Eurofer gewählt worden. (S. 11)

    Unternehmen

    Der Recyclingbranche steht eine weitere Konsolidierung bevor. Experten gehen davon aus, dass noch viele kleine Firmen aufgekauft werden könnten.
    Zum Schnäppchenpreis
    Der Recyclingbranche steht eine weitere Konsolidierung bevor. Experten gehen davon aus, dass noch viele kleine Firmen aufgekauft werden könnten. (S. 12)
    IKB-Volkswirt Heinz-Jürgen Büchner über Kostendruck in der Abfallwirtschaft, Strukturveränderungen und die Folgen für private Unternehmen
    „Die Zahl der privaten Unternehmen wird zurückgehen“
    IKB-Volkswirt Heinz-Jürgen Büchner über Kostendruck in der Abfallwirtschaft, Strukturveränderungen und die Folgen für private Unternehmen (S. 16)
    Deutsche Maschinenbauer verlieren jedes Jahr Milliarden an Plagiatoren
    Piraten auf der Erfolgswelle
    Deutsche Maschinenbauer verlieren jedes Jahr Milliarden an Plagiatoren (S. 18)
    In Großbritannien wird kaum Kunststoff recycelt. Obwohl die Briten längst getrennt sammeln, fehlt es an Technik und Kapazitäten zur Verwertung.
    Frust im Königreich
    In Großbritannien wird kaum Kunststoff recycelt. Obwohl die Briten längst getrennt sammeln, fehlt es an Technik und Kapazitäten zur Verwertung. (S. 20)
    Die Zech Umwelt GmbH hat ein neues Verfahren entwickelt, um Öldosen zu verwerten
    Kalte Dusche für Kunststoffe
    Die Zech Umwelt GmbH hat ein neues Verfahren entwickelt, um Öldosen zu verwerten (S. 22)
    In Recyclingbetrieben sind die Energiekosten hoch. Analysten zeigen, wie diese erheblich reduziert werden können.
    Einfach abschalten
    In Recyclingbetrieben sind die Energiekosten hoch. Analysten zeigen, wie diese erheblich reduziert werden können. (S. 24)

    Politik + Recht

    Die Zeit des Wartens geht zu Ende. Der Wille zu Verbesserungen ist da, viel Spielraum bleibt jedoch nicht.
    Ruhe vor dem Sturm?
    Die Zeit des Wartens geht zu Ende. Der Wille zu Verbesserungen ist da, viel Spielraum bleibt jedoch nicht. (S. 28)
    Wettbewerbsexpertin Karin Gollan über die Fallstricke eines neuen Vorschlags der Gemeinsamen Stelle zur Ausschreibung von Glas- und LVP-Verpackungen
    „Der Plattform ausgeliefert“
    Wettbewerbsexpertin Karin Gollan über die Fallstricke eines neuen Vorschlags der Gemeinsamen Stelle zur Ausschreibung von Glas- und LVP-Verpackungen (S. 31)
    Das Instrument der Mitbenutzung zwischen dualen Systemen und öffentlich-rechtlichen Entsorgern bleibt umstritten. Es fehlt die Rechtssicherheit.
    Schwierige Schnittstelle
    Das Instrument der Mitbenutzung zwischen dualen Systemen und öffentlich-rechtlichen Entsorgern bleibt umstritten. Es fehlt die Rechtssicherheit. (S. 32)
    Auch wenn das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts aufgehoben werden sollte, würden die Kommunen nicht alle Haushaltsabfälle verlieren
    Ein Rest(risiko) bleibt
    Auch wenn das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts aufgehoben werden sollte, würden die Kommunen nicht alle Haushaltsabfälle verlieren (S. 34)
    Die BAV-Vorstandsvorsitzenden Uwe Groll und Ulrich Schieferstein über die energetische Verwertung
    „Das ist purer Wahnsinn“
    Die BAV-Vorstandsvorsitzenden Uwe Groll und Ulrich Schieferstein über die energetische Verwertung (S. 36)
    Die europäische Chemikalienverordnung ist unter Kunststoff-Recyclern umstritten. Eine Studie von Ökopol soll für mehr Klarheit sorgen.
    Für Verwerter verpflichtend
    Die europäische Chemikalienverordnung ist unter Kunststoff-Recyclern umstritten. Eine Studie von Ökopol soll für mehr Klarheit sorgen. (S. 38)
    Immer noch wartet die Branche auf den zweiten Entwurf der Ersatzbaustoffverordnung. Experten rechnen frühestens Anfang 2010 mit dem Papier.
    Verzögerung bis 2010
    Immer noch wartet die Branche auf den zweiten Entwurf der Ersatzbaustoffverordnung. Experten rechnen frühestens Anfang 2010 mit dem Papier. (S. 40)

    Wissenschaft + Technik

    Die Recyclingbranche rüstet sich für die Leistungsschau auf der Entsorga. Im Fokus stehen die wachsenden Märkte in Großbritannien und Osteuropa.
    Was gibt‘s Neues?
    Die Recyclingbranche rüstet sich für die Leistungsschau auf der Entsorga. Im Fokus stehen die wachsenden Märkte in Großbritannien und Osteuropa. (S. 44)
    Die Hansestadt liegt bei der Bioabfallerfassung im Vergleich der deutschen Großstädte auf dem vorletzten Platz. Das soll jetzt besser werden.
    Hamburger Modell
    Die Hansestadt liegt bei der Bioabfallerfassung im Vergleich der deutschen Großstädte auf dem vorletzten Platz. Das soll jetzt besser werden. (S. 54)
    Wissenschaftler haben ausgerechnet, wie viel Treibhausgase eingespart werden können, wenn statt Benzin künftig Zellulose-Ethanol aus Altpapier genutzt wird
    Altpapier im Tank
    Wissenschaftler haben ausgerechnet, wie viel Treibhausgase eingespart werden können, wenn statt Benzin künftig Zellulose-Ethanol aus Altpapier genutzt wird (S. 56)
    Am Institut für Aufbereitung und Recycling an der RWTH Aachen wurde eine Sortierung mittels Klang für die problematischen dunkle Kunststoffe durchgeführt
    Dunkle Kunststoffe sortieren
    Am Institut für Aufbereitung und Recycling an der RWTH Aachen wurde eine Sortierung mittels Klang für die problematischen dunkle Kunststoffe durchgeführt (S. 58)

    Marktplätze

    Chance in der Krise: Die Anlagenbauer sehen neue Märkte in Europa
    Keine Krisenstimmung
    Chance in der Krise: Die Anlagenbauer sehen neue Märkte in Europa (S. 60)
    Das Recycling in den Niederlanden bekommt neue Impulse. Deutsche Technologieanbieter können sich gute Chancen ausrechnen.
    Bessere Zeiten kommen
    Das Recycling in den Niederlanden bekommt neue Impulse. Deutsche Technologieanbieter können sich gute Chancen ausrechnen. (S. 62)
    Investitionen in erneuerbare Energien in Großbritannien werden für ausländische Firmen attraktiv
    Beim Schopf greifen
    Investitionen in erneuerbare Energien in Großbritannien werden für ausländische Firmen attraktiv (S. 64)
    Im deutschen Markt gibt es nur noch wenig Bewegung. Im Ausland dagegen nehmen die MBA-Technologien gerade Fahrt auf.
    Ein Exportartikel
    Im deutschen Markt gibt es nur noch wenig Bewegung. Im Ausland dagegen nehmen die MBA-Technologien gerade Fahrt auf. (S. 70)
    Wer im Sommer auf steigende Preise im Herbst gehofft hatte, muss nun dafür büßen. Der Handel verkauft, was reinkommt.
    Fegefeuer
    Wer im Sommer auf steigende Preise im Herbst gehofft hatte, muss nun dafür büßen. Der Handel verkauft, was reinkommt. (S. 72)
    Die globale Nachfrage nach Kupfer wird sich auch ohne den asiatischen Markt aufwärts entwickeln
    Auf der Suche nach Märkten
    Die globale Nachfrage nach Kupfer wird sich auch ohne den asiatischen Markt aufwärts entwickeln (S. 74)

    Rubriken

    Abstimmung mit den Füßen
    Editorial
    Abstimmung mit den Füßen (S. 3)
    Briefe an die Redaktion
    Blickwinkel
    Briefe an die Redaktion (S. 6)
    Aktuelle Daten aus der Kreislaufwirtschaft
    (S. 76)
    Termine
    (S. 77)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 78)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 20 / 2009

    Preis: EUR 8,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung