RECYCLING magazin 04 / 2015

    Preis: EUR 10,40 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Nachrichten

    Wechsel bei der WVM-Führung Unterstützung aus der Politik für den VKU Neue Spitze für Baustoffverband Saubermacher will mehr Batterien recyceln BDSV kritisiert Dokumentationspflichten für Stahlrecycler nach Mindestlohngesetz Lizenzmengen steigen im 1. Quartal weiter Kommunale Handysammlung in Osnabrück Bauwirtschaft sieht Verwertung als Erfolg Trennung von Verbundmaterialien Unsicherheit über Gewerbeabfälle Kritik am Entwurf der Düngeverordnung Mit Bauschutt auf dem Holzweg Neue Servicegesellschaft für Elektrogeräte Rekommunalisierung als Kostentreiber? Papierproduktion ist 2014 stabil geblieben Verdichtung im Großformat Containerlösung für Desinfektion Magnetische Sicherung von Transportgut Zusammenarbeit beim Kühlgeräterecycling Schaufelinhalt schon beim Laden wiegen
    Neues aus der Branche
    • Wechsel bei der WVM-Führung
    • Unterstützung aus der Politik für den VKU
    • Neue Spitze für Baustoffverband
    • Saubermacher will mehr Batterien recyceln
    • BDSV kritisiert Dokumentationspflichten für Stahlrecycler nach Mindestlohngesetz
    • Lizenzmengen steigen im 1. Quartal weiter
    • Kommunale Handysammlung in Osnabrück
    • Bauwirtschaft sieht Verwertung als Erfolg
    • Trennung von Verbundmaterialien
    • Unsicherheit über Gewerbeabfälle
    • Kritik am Entwurf der Düngeverordnung
    • Mit Bauschutt auf dem Holzweg
    • Neue Servicegesellschaft für Elektrogeräte
    • Rekommunalisierung als Kostentreiber?
    • Papierproduktion ist 2014 stabil geblieben
    • Verdichtung im Großformat
    • Containerlösung für Desinfektion
    • Magnetische Sicherung von Transportgut
    • Zusammenarbeit beim Kühlgeräterecycling
    • Schaufelinhalt schon beim Laden wiegen
    (S. 6)

    Titelthema

    Mit Abfallvermeidung lässt sich kaum Geschäft machen. Doch immer mehr Verbraucher fordern einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen ein und handeln selbst. Erste Anbieter stellen sich auf diese Kundenwünsche ein.
    Reparier es!
    Mit Abfallvermeidung lässt sich kaum Geschäft machen. Doch immer mehr Verbraucher fordern einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen ein und handeln selbst. Erste Anbieter stellen sich auf diese Kundenwünsche ein. (S. 16)

    Schwerpunkt

    Es vergeht kaum eine Woche, ohne dass ein Brand in einer Recyclinganlage gemeldet wird. Die Gefahr ist aufgrund des zu verarbeitenden Materials groß. Die technischen Schutzmaßnahmen werden allerdings auch immer besser.
    Brennende Probleme
    Es vergeht kaum eine Woche, ohne dass ein Brand in einer Recyclinganlage gemeldet wird. Die Gefahr ist aufgrund des zu verarbeitenden Materials groß. Die technischen Schutzmaßnahmen werden allerdings auch immer besser. (S. 22)
    Die Sammlung von Wertstoffen gewinnt immer weiter an Bedeutung. Dabei geht es nicht nur um die Leerung von Tonnen, auch Wertstoffhöfe spielen hierbei eine wichtige Rolle. Modulo ermöglicht mit einem modularen System, auf schnelle und einfache Weise moderne Wertstoffhöfe anzulegen.
    Wertstoff-Baukasten
    Die Sammlung von Wertstoffen gewinnt immer weiter an Bedeutung. Dabei geht es nicht nur um die Leerung von Tonnen, auch Wertstoffhöfe spielen hierbei eine wichtige Rolle. Modulo ermöglicht mit einem modularen System, auf schnelle und einfache Weise moderne Wertstoffhöfe anzulegen. (S. 24)
    Kroftman Structures ist es gewohnt, seine Lagerhallen an ungewöhnlichen Orten zu bauen. Ein Auftrag aus Peru war trotzdem etwas Besonderes.
    Lagern in 4.000 Meter Höhe
    Kroftman Structures ist es gewohnt, seine Lagerhallen an ungewöhnlichen Orten zu bauen. Ein Auftrag aus Peru war trotzdem etwas Besonderes. (S. 25)
    Immer mehr Seltene Erden kommen in Leuchtstoffen zum Einsatz. Die Rückgewinnung aus Produktionsrückständen und End-of-Life-Leuchtstoffen wird daher künftig lohnenswert sein. Ein neues Verfahren setzt auf die Feststoffchlorierung statt auf nasschemisches Recycling.
    Vom Leuchtstoff zum Wertstoff
    Immer mehr Seltene Erden kommen in Leuchtstoffen zum Einsatz. Die Rückgewinnung aus Produktionsrückständen und End-of-Life-Leuchtstoffen wird daher künftig lohnenswert sein. Ein neues Verfahren setzt auf die Feststoffchlorierung statt auf nasschemisches Recycling. (S. 30)
    2014 war kein gutes Jahr für NE-Metalle. Und auch wenn die Zuversicht für 2015 groß schien, machen die Berichte der Experten des BIR deutlich: Derzeit gibt es keinen Grund zum Optimismus. Nicht zuletzt der schwache Ölpreis macht den NE-Metallhändlern zu schaffen.
    Hoffen auf Besserung
    2014 war kein gutes Jahr für NE-Metalle. Und auch wenn die Zuversicht für 2015 groß schien, machen die Berichte der Experten des BIR deutlich: Derzeit gibt es keinen Grund zum Optimismus. Nicht zuletzt der schwache Ölpreis macht den NE-Metallhändlern zu schaffen. (S. 33)

    Weitere Beiträge

    Beim Recycling werden gerne die großen Themen verhandelt, beispielsweise die Quoten. Die tatsächliche Arbeit, die dahintersteht, wird kaum berücksichtigt. Dabei wäre etwa die Materialzerkleinerung ohne gute Messer deutlich mühsamer.
    Eine Frage der Qualität
    Beim Recycling werden gerne die großen Themen verhandelt, beispielsweise die Quoten. Die tatsächliche Arbeit, die dahintersteht, wird kaum berücksichtigt. Dabei wäre etwa die Materialzerkleinerung ohne gute Messer deutlich mühsamer. (S. 14)
    Metallische Rohstoffe sind knapp, Deutschland ist auf Importe angewiesen. Viel Material lagert aber in Hüttenhalden. Forscher erstellen nun ein deutschlandweites Ressourcenkataster. Es soll Aufschluss darüber geben, wo sich Lagerstätten befinden und welche Metalle sich dort verbergen.
    Was steckt in den Halden?
    Metallische Rohstoffe sind knapp, Deutschland ist auf Importe angewiesen. Viel Material lagert aber in Hüttenhalden. Forscher erstellen nun ein deutschlandweites Ressourcenkataster. Es soll Aufschluss darüber geben, wo sich Lagerstätten befinden und welche Metalle sich dort verbergen. (S. 21)
    Durch die neue Vereinbarung zwischen Bund, Deutscher Bahn und den Netzbetreibern werden in den nächsten Jahren über 20 Milliarden Euro ins deutsche Schienennetz fließen. Damit soll auch die Erneuerung von jährlich 4 Millionen Tonnen Schotter finanziert werden.
    Viel Schotter für den Schotter
    Durch die neue Vereinbarung zwischen Bund, Deutscher Bahn und den Netzbetreibern werden in den nächsten Jahren über 20 Milliarden Euro ins deutsche Schienennetz fließen. Damit soll auch die Erneuerung von jährlich 4 Millionen Tonnen Schotter finanziert werden. (S. 26)
    Eine EU-Richtline über die öffentliche Auftragsvergabe muss bis April 2016 in nationales Recht umgesetzt werden. Davon könnten auch interkommunale Kooperationen betroffen sein, die in der Abfallwirtschaft zunehmend notwendiger werden.
    Gemeinsam geht es besser
    Eine EU-Richtline über die öffentliche Auftragsvergabe muss bis April 2016 in nationales Recht umgesetzt werden. Davon könnten auch interkommunale Kooperationen betroffen sein, die in der Abfallwirtschaft zunehmend notwendiger werden. (S. 28)
    Eigentlich sollte aufgrund aller konjunkturellen Vorhersagen ein Aufschwung an den Märkten zu bemerken sein. Doch bisher ist davon nicht viel zu spüren, vor allem bei den Recyclern. Trotz derzeit ruhiger Marktlage herrscht aber nach wie vor vorsichtiger Optimismus.
    Weiterhin wenig Bewegung
    Eigentlich sollte aufgrund aller konjunkturellen Vorhersagen ein Aufschwung an den Märkten zu bemerken sein. Doch bisher ist davon nicht viel zu spüren, vor allem bei den Recyclern. Trotz derzeit ruhiger Marktlage herrscht aber nach wie vor vorsichtiger Optimismus. (S. 34)

    Rubriken

    Neuland
    Editorial
    Neuland (S. 3)
    Aktuelle Daten aus der Kreislaufwirtschaft
    (S. 37)
    Termine + Impressum
    (S. 38)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 40)

    Sortierrest

    3D-Drucker lassen aus einem Kunststoff-Filament beliebige Objekte entstehen.
    Das Runde wird zum Eckigen
    3D-Drucker lassen aus einem Kunststoff-Filament beliebige Objekte entstehen. (S. 42)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 04 / 2015

    Preis: EUR 10,40 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung