RECYCLING magazin 03 / 2015

    Preis: EUR 10,40 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Nachrichten

    Wechsel in der DSD-Führungsebene Schneider als Geschäftsführer der MBA Neumünster bestätigt Neuer Chief Operation Officer bei Scholz HRV erweitert Aufbereitungsanlage für Altreifen und Gummi Sachsen schneidet bei der Gretrenntsammlung von Bioabfällen schlecht ab Studie zum Recycling von Dämmsystemen Paderborn bekommt Wertstofftonne ab 2016 Altauto-Verwertungsquote der Scholz-Gruppe liegt bei 95 Prozent Neues Rücknahmensystem für Li-Ionen-Akkus Anstieg bei gemeldeten LVP-Mengen Reverse Charge: Materialien wieder eingeschränkt Umweltabgabe und Kennzeichnung für Einweg? Abfallstrom E-Schrott wächst schnell Vorsicht, WertstoffG DIHK legt Vollständigkeitserklärungen-Bilanz für 2013 vor Zentriersystem gegen Verschleiß Polyethylen-Waschanlage für hohe Durchsätze Absetz- und Abrollkipper für den Fuhrpark von Schuler Rohstoff Steinseparator und Windsichter kombiniert Europäisches Zertifikat für E-Schrott-Anlage
    Neues aus der Branche
    • Wechsel in der DSD-Führungsebene
    • Schneider als Geschäftsführer der MBA Neumünster bestätigt
    • Neuer Chief Operation Officer bei Scholz
    • HRV erweitert Aufbereitungsanlage für Altreifen und Gummi
    • Sachsen schneidet bei der Gretrenntsammlung von Bioabfällen schlecht ab
    • Studie zum Recycling von Dämmsystemen
    • Paderborn bekommt Wertstofftonne ab 2016
    • Altauto-Verwertungsquote der Scholz-Gruppe liegt bei 95 Prozent
    • Neues Rücknahmensystem für Li-Ionen-Akkus
    • Anstieg bei gemeldeten LVP-Mengen
    • Reverse Charge: Materialien wieder eingeschränkt
    • Umweltabgabe und Kennzeichnung für Einweg?
    • Abfallstrom E-Schrott wächst schnell
    • Vorsicht, WertstoffG
    • DIHK legt Vollständigkeitserklärungen-Bilanz für 2013 vor
    • Zentriersystem gegen Verschleiß
    • Polyethylen-Waschanlage für hohe Durchsätze
    • Absetz- und Abrollkipper für den Fuhrpark von Schuler Rohstoff
    • Steinseparator und Windsichter kombiniert
    • Europäisches Zertifikat für E-Schrott-Anlage
    (S. 6)

    Titelthema

    Einwegflaschen aus PET werden in der Eidgenossenschaft fleißig gesammelt und einer stofflichen Verwertung zugeführt. Verpackungen aus PE dagegen gingen lange den Weg in die Verbrennung. Nun bieten die zwei größten Supermarktketten Rücknahmesysteme zur getrennten Erfassung an.
    Schweizer Sonderweg
    Einwegflaschen aus PET werden in der Eidgenossenschaft fleißig gesammelt und einer stofflichen Verwertung zugeführt. Verpackungen aus PE dagegen gingen lange den Weg in die Verbrennung. Nun bieten die zwei größten Supermarktketten Rücknahmesysteme zur getrennten Erfassung an. (S. 20)

    Schwerpunkt

    Altpapiersortieranlagen profitabel zu betreiben, ist in den vergangenen Jahren schwierig geworden. Doch durch Investitionen in Sortiertechnik und Sensorik lässt sich der Durchsatz steigern und die Wirtschaftlichkeit erhöhen. Ergebnisse aus einer Versuchsanlage zeigen Erfolge.
    Altpapiersortierung unter Druck
    Altpapiersortieranlagen profitabel zu betreiben, ist in den vergangenen Jahren schwierig geworden. Doch durch Investitionen in Sortiertechnik und Sensorik lässt sich der Durchsatz steigern und die Wirtschaftlichkeit erhöhen. Ergebnisse aus einer Versuchsanlage zeigen Erfolge. (S. 16)
    Während vor allem in Zentraleuropa die Recyclingquoten für viele Stoffströme nur noch schwer zu steigern sind, hinken die USA vielfach hinterher. Mit einer hochmodernen Anlage will die Stadt New York aufholen – holt sich dafür aber Unterstützung aus Europa.
    Know-how aus Old Europe
    Während vor allem in Zentraleuropa die Recyclingquoten für viele Stoffströme nur noch schwer zu steigern sind, hinken die USA vielfach hinterher. Mit einer hochmodernen Anlage will die Stadt New York aufholen – holt sich dafür aber Unterstützung aus Europa. (S. 26)
    Matech BV stellt Maschinen für das Recycling von Schrott, Eisen- und Nichteisenmetallen sowie Kabeln her. Ab sofort bietet das Unternehmen eine Lösung für die Rückgewinnung von Kupfer aus Elektromotoren an.
    Tiger zerlegt Elektromotoren
    Matech BV stellt Maschinen für das Recycling von Schrott, Eisen- und Nichteisenmetallen sowie Kabeln her. Ab sofort bietet das Unternehmen eine Lösung für die Rückgewinnung von Kupfer aus Elektromotoren an. (S. 27)
    Das Prinzip ist simpel: Mithilfe vorgefertigter Beton-Blocksteine baut Jansen Betonware BV aus den Niederlanden Lagerplätze für Schüttgut jeder Art. Eigentlich ist es so einfach wie Lego – aber eben viel stabiler.
    Das Leg(i)o-Prinzip
    Das Prinzip ist simpel: Mithilfe vorgefertigter Beton-Blocksteine baut Jansen Betonware BV aus den Niederlanden Lagerplätze für Schüttgut jeder Art. Eigentlich ist es so einfach wie Lego – aber eben viel stabiler. (S. 28)

    Weitere Beiträge

    Das Unternehmen I:CO will eine echte Kreislaufwirtschaft in der Textilindustrie etablieren. Für das Modell konnten bereits namhafte Händler begeistert werden. Doch der Prozentssatz der tatsächlich upgecycelten Textilien ist bislang gering.
    Klamotten-Kreislauf
    Das Unternehmen I:CO will eine echte Kreislaufwirtschaft in der Textilindustrie etablieren. Für das Modell konnten bereits namhafte Händler begeistert werden. Doch der Prozentssatz der tatsächlich upgecycelten Textilien ist bislang gering. (S. 14)
    Während bei der Verwertung von Metallen aus Altautos längst gute Ergebnisse erzielt werden, landen große Teile des Altkunststoffs noch auf Deponien und in der Verbrennung. In seiner Doktorarbeit zeigt der Österreicher David Schönmayr Wege auf, wie Kunststoffrezyklate in der Automobilindustrie an Bedeutung gewinnen können.
    Auf die Straße statt auf die Deponie
    Während bei der Verwertung von Metallen aus Altautos längst gute Ergebnisse erzielt werden, landen große Teile des Altkunststoffs noch auf Deponien und in der Verbrennung. In seiner Doktorarbeit zeigt der Österreicher David Schönmayr Wege auf, wie Kunststoffrezyklate in der Automobilindustrie an Bedeutung gewinnen können. (S. 23)
    Die Herausforderungen für das Recycling von Elektro- und Elektronikschrott sind groß, doch die Anstrengungen der Recyclingwirtschaft sind es mindestens genauso. Das hat der International Electronics Recycling Congress (IERC) in Salzburg gezeigt.
    Zurück zu besseren Zeiten
    Die Herausforderungen für das Recycling von Elektro- und Elektronikschrott sind groß, doch die Anstrengungen der Recyclingwirtschaft sind es mindestens genauso. Das hat der International Electronics Recycling Congress (IERC) in Salzburg gezeigt. (S. 24)
    Überquellende Mülltonnen sind vor allem im Stadtbild von Großstädten längst Gewohnheit. Mithilfe eines Füllstandsmessers will eine Schweizer Firma dieses Problem lösen.
    Wenn sich die Tonne meldet
    Überquellende Mülltonnen sind vor allem im Stadtbild von Großstädten längst Gewohnheit. Mithilfe eines Füllstandsmessers will eine Schweizer Firma dieses Problem lösen. (S. 25)
    Das Tal des Vorjahrs ist überwunden, die Stimmung wird besser: Die NE-Metallindustrie blickt mit vorsichtigem Optimismus auf 2015. Trotzdem fehlt es dem Schrotthandel noch an neuer Kraft. Das war auch auf dem Euregio-Trefftag in Aachen zu spüren.
    Der Optimismus kehrt zurück
    Das Tal des Vorjahrs ist überwunden, die Stimmung wird besser: Die NE-Metallindustrie blickt mit vorsichtigem Optimismus auf 2015. Trotzdem fehlt es dem Schrotthandel noch an neuer Kraft. Das war auch auf dem Euregio-Trefftag in Aachen zu spüren. (S. 30)

    Rubriken

    AbfallNachbarschaftshilfe
    Editorial
    AbfallNachbarschaftshilfe (S. 3)
    Aktuelle Daten aus der Kreislaufwirtschaft
    (S. 33)
    Termine + Impressum
    (S. 34)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 36)

    Sortierrest

    Maden im Mülleimer und löchrige Plastiktüten bilden die Ausgangsbasis für eine aufsehenerregende Entdeckung des Umweltingenieurs Jun Yang. Könnten die Maden etwa den Kunststoff angefressen haben?
    Raupe Nimmersatt
    Maden im Mülleimer und löchrige Plastiktüten bilden die Ausgangsbasis für eine aufsehenerregende Entdeckung des Umweltingenieurs Jun Yang. Könnten die Maden etwa den Kunststoff angefressen haben? (S. 38)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 03 / 2015

    Preis: EUR 10,40 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung