Werner & Mertz gehört zu „Entrepreneurs For Future“

Mainzer Familienunternehmen schließt sich einer nachhaltiger Wirtschafts-Initiative zum Schutz von Umwelt und Klima an.

Inhaber Reinhard Schneider unterzeichnete die gemeinsame Stellungnahme von #EntrepreneursForFuture, die sich in acht Forderungen – orientiert am Pariser Klimaschutzabkommen – für die Verringerung des CO2 Ausstoßes, ökologische Landwirtschaft, einer Stärkung der Kreislaufwirtschaft sowie ein ambitioniertes Klimaschutzgesetz einsetzt.

Die Initiative Entrepreneurs For Future wird koordiniert durch UnternehmensGrün e.V., dem Bundesverband der Grünen Wirtschaft, dem auch Werner & Mertz angehört. „Bei den Forderungen der Jugendlichen von Fridays For Future sehen wir klare Übereinstimmungen mit unseren Zielen: Ankündigungen reichen nicht mehr, jetzt muss gehandelt werden“, sagt Reinhard Schneider.

Für die Unterzeichnung hat Reinhard Schneider ein ambitioniertes Nachhaltigkeitsziel für sein Unternehmen formuliert: „Bis 2025 werden nicht nur alle unsere Verpackungen recyclingfähig sein, sondern komplett aus Recyclat bestehen. Plastik im Kreislauf zu halten bedeutet einen wichtigen Schritt zum Schutz unseres Klimas und der Meere.“

Seit dem Start von #EntrepreneursForFuture Ende März haben inzwischen mehr als 600 Unternehmen aus verschiedensten Branchen die Stellungnahme mit dem Titel „FridaysForFuture sind dringender Weckruf – Wirtschaft will endlich mehr Klimaschutz umsetzen“ unterzeichnet.

Weitere Unternehmen haben noch bis 23. Mai Gelegenheit, der Initiative beizutreten.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here