2018 erfolgreiches Jahr für Eldan

Der dänische Recycling-Equipment-Hersteller Eldan Recycling erreichte 2018 den höchsten Umsatz in seiner 62-jährigen Geschichte.
Maret Hosemann, pixelio.de

Das Unternehmen führt dieses Ergebnis sowohl auf Änderungen der globalen Vorschriften bezüglich Abfallwirtschaft als auch auf die Entwicklung des eigenen Equipment-Sortiment zurück. Die Recyclingsysteme mit kleinen und mittleren Kapazitäten seien im Einklang mit Kundenwünschen weiterentwickelt worden, zudem seien neue Vorzerkleinerer für Kabel- und Reifenrecycling auf den Markt gebracht worden.

Dr. Toni Reftman, CEO von Elan Recycling kommentiert “2018 war ein großartiges Jahr für Elan! Wir konnten ein 50-prozentige Zunahme der Bestellungen von Kabelrecyclinglinien und ein 20-prozentige Zunahme der Bestellungen von Reifenrecycling-Linien beobachten. Wir erwarten dieses Jahr einen Nachfrageanstieg aber, aber die Erwartungen wurden um ein Vielfaches übertroffen. 2018 war das Jahr des Recyclings! “

2018 seien einige neue Maschinen und Recyclinglösungen auf den Markt gebracht worden. Fortschritte im Elektrokomponentenmarkt hätten es ermöglicht, den Eldan Super Chopper mit Frequenzantrieb mit deutlich geringerem Energieverbrauch und niedrigerem Preis als frühere Modelle anzubieten. Zudem habe man einen neuen Twin-Shaft Clean-Cut-Schredder für die Produktion von Clean-Cut Reifenchips aus Auto- bzw. LKW-Reifen auf den Markt gebracht. Diese Maschine ermöglicet bis zu 50% Energieersparnis. Darüber hinaus sei das Kabelrecyclingsystem mit geringer Kapazität, der Redoma Thunderhawk, überarbeitet worden, um es für die Verarbeitung von Kabelbäumen zu optimieren. Eine stärkere ACSR-Schere (M16-4) sei zusammen mit einem Kunden entwickelt und steht kurz vor der Markteinführung.

“Wir prognostizieren, dass 2019 ein sehr gutes Jahr für Eldan und die Recyclingindustrie allgemein wird. Das Interesse in Reifen- und Kabelrecycling-Equipment wird weiterwachsen. Zusätzlich zu 2018 erwarten wir außerdem eine starke Zunahme an Nachfrage nach WEEE/E-Waste-Recycling-Equipment. Aktuell entwickeln wir WEEE-Recyclingserien mit kleinen Kapazitäten, um regionalen Anfragen gerecht zu werden.” merkt Dr. Reftman an. “Aktuell arbeitet das Produktionsteam in Dänemark mit Höchstgeschwindigkeit, um Kundenbestellungen ausliefern zu können. Um dem starken Anstieg an Bestellungen gerecht werden zu können, planen wir die dortige Produktionsstätte zu erweitern.”

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here