Technologie von Babcock für Abfallverwertungsanlage in Taiwan

Nippon Steel & Sumikin Engineering hat im November den Auftrag für die Lieferung von Kernkomponenten für die neue Abfallverwertungsanlage Taoyuan erhalten.
Die Inbetriebsetzung der Abfallverwertungsanlage Taoyuan ist für 2021geplant. Foto: CTCI Group

Der Leistungs- und Lieferumfang umfasst Basic- und Detail Engineering für Rost und Feuerung, die Lieferung von Rost, Kessel, Heizflächenreinigung und Teilen der SNCR sowie die Montage- und Inbetriebsetzungsüberwachung. Steinmüller Babcock unterstützt Nippon Steel & Sumikin Engineering mit dem Basic- und Detail-Engineering sowie mit der Lieferung der Kernkomponenten.

Das Taoyuan-Projekt wurde von der Stadtverwaltung von Taoyuan als BOT-Projekt ausgeschrie-ben. Der Auftrag ging an eine Sondergesellschaft, die für diesen Zweck zwischen der Evergreen Steel Corporation, Taiwans größter containerbasierter Frachtschifffahrtsgesellschaft, und der CTCI Group, Taiwans führender WtE-Engineering- und Betriebsgesellschaft, gegründet wurde. Die Inbe-triebsetzung ist für Sommer 2021 geplant. In der Anlage werden dann in zwei Linien 27,5 t/h Sied-lungs- und Industrieabfälle thermisch verwertet.

Die Stadt Taoyuan liegt im Norden Taiwans und gilt mit 2 Millionen Einwohnern als ein bedeutendes Industriezentrum des Landes. Taiwan gilt im Bereich der Abfallentsorgung als vorbildlich, bereits seit den 90er Jahren wird Abfall getrennt und seit der Jahrtausendwende werden knapp 80% der Siedlungs- und Industrieabfälle thermisch verwertet.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here