Einwellen-Vorzerkleinerer für EBS

Mit dem VEZ 3200 hat Vecoplan einen leistungsstarken Einwellen-Vorzerkleinerer mit hoher Durchsatzkraft entwickelt, der vor allem für die Herstellung von Ersatzbrennstoffen aus Produktions- und Sortierresten, Verpackungsmaterial, sowie der hochkalorischen Fraktion aus Haus- und Gewerbeabfällen zur energetischen Verwertung in Zement-und Kraftwerken geeignet sein soll.
Einwellen-Vorzerkleinerer
Mit dem VEZ 3200 hat Vecoplan nach eigenen Angaben einen leistungsstarken Einwellen-Vorzerkleinerer mit hoher Durchsatzkraft entwickelt. Bild: Vecoplan

Der VEZ 3200 sei auf Basis des erfolgreichen VEZ 2500 TV entwickelt worden. Alle Bereiche, die im Zerkleinerungsprozess besonders hohen Kräfte und Belastungen ausgesetzt sind, seien gezielt verstärkt worden.

Neben dieser Verstärkung und den kompakteren Außenabmessungen sei eine niedrigere Ladekante realisiert worden , um die Radlader-/bzw. Staplerbeschickung der Maschine zu vereinfachen. Damit könne bei Kunden zusätzliche Fördertechnik für die Beschickung der Maschine entfallen. Die Aufgabe von Inputmaterial – insbesondere auch größerer Ballen – sei aufgrund des größeren Innenvolumens des VEZ 3200 kein Problem: Ballen mit einer Kantenlänge von 1.200 mm könnten der Maschine direkt zugeführt werden. Der verbesserte Bogenschieber, abgestimmt auf das unterschiedlichste Aufgabematerial, stelle mit stufenlos einstellbarer Schieber-Geschwindigkeit einen optimalen Zerkleinerungsprozess auch bei schwierigen oder sehr leichten Inputmaterialien sicher. Durch die geschlossene Bauform seien alle Gefahrenstellen im Außenbereich der Maschine unzugänglich, Sensorik und sämtliche Leitungen der unterschiedlichen Medien vor grobem Schmutz, herabfallendem Input-Material und sonstigen äußeren mechanischen Einwirkungen geschützt.

Der Vecoplan Ersatzbrennstoffzerkleinerer ist laut Hersteller variabel einsetzbar: Als Vorzerkleinerer zur Herstellung von sortier- und förderfähigem Material zur Ersatzbrennstoff-Herstellung aus Produktionsresten für die Herstellung einer Korngröße < 250 Millimeter und als einstufiger Zerkleinerer für die Produktion einer Korngröße von bis zu < 50 Millimeter. Das Hochleistungsschneidwerk zeichne sich durch die Erzeugung einer homogenen Kornstruktur, maximale Durchsatzleistung und reduzierte Wärmeentwicklung für einen energiesparenden Zerkleinerungsprozess aus.Die Rotormesser bestehee aus bis zu 4-fach verwendbaren gehärteten Einzelmessern und seien durch den V-förmigen zentrierenden Sitz schnell wechselbar, dies minimiert auch die Verschleiß- und Betriebskosten. Die Gegenmesser bestünden aus mehreren Einzelsegmenten, die bis zu 4-fach verwendbar und von außen einzeln nachstellbar seien. So werde ein optimaler Schneidspalt gewährleistet, wodurch die Wärmeentwicklung und der Energiebedarf beim Zerkleinerungsprozess auf ein Minimum reduziert werden. Die geflanschten Wellenzapfen ermöglichten einen schnellen Rotorwechsel ohne Demontage von Lagerung und Antrieb, zur Senkung der Wartungskosten und Steigerung der Verfügbarkeit.Der VEZ 3500 ist laut Hersteller mit der HiTorc-Antriebseinheit ausgestattet. Dieser getriebelose Antrieb mit drehzahlregelbarem Hochmomentmotor sei nahezu wartungsfrei und geräuscharm. Ausgerüstet mit modernster Frequenzumformer-Technologie würden Anlaufströme, Wirkungsgrad und Drehmoment optimiert.Stromspitzen seien einstell- und begrenzbar, dadurch würden signifikant niedrigere Stromkosten im Vergleich zu konventionellen Antrieben erreicht. Das sehr hohe über den gesamten Drehzahlbereich zu Verfügung stehende Drehmoment ermögliche einem problemlosen Anlauf unter Last und die Reversiervorgänge bei Überlast würden sehr dynamisch.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here