Lkw-Ankunftszeiten im Blick

Couplink Group integriert ETA-Modul „PTV Drive&Arrive“ in den Telematik-Manager couplinkyourfleet und die App smart!matics.

Für die exakte Berechnung der voraussichtlichen Ankunftszeit von Lkws wurde das Modul „PTV Drive&Arrive“ in die Telematik-Software integriert. Sowohl der Telematik-Manager couplinkyourfleet als auch die Smartphone-App smart!matics können für Anwender aus den Bereichen Logistik, Entsorgung und Service mit dem Tool ausgestattet werden, heißt es vonseiten der Couplin Group AG.

Der Logistik-Kunde wird bereits bei Tourbeginn über die geplante Ankunftszeit informiert und kann mittels „Track and Tracing“ den aktuellen Stand verfolgen. Etwaige Verzögerungen werden automatisch mitgeteilt, so das Unternehmen. Das System berechne die ETA per „Predictive Analytics“ mit einem komplexen Algorithmus, der temporäre und permanente Straßensperrungen, die Staurelevanz für die geplante Tour und Wetterdaten einbezieht. Außerdem werden die spezifischen Attribute des Lkws – wie Gesamtgewicht, zulässige Höchstgeschwindigkeit und Ganglinien – sowie Lenk-, Pausen- und Ruhezeiten der Fahrer automatisch erkannt und berücksichtigt – so Couplink.

Das Modul ist über eine speziell programmierte Schnittstelle an das Couplink-Portal angebunden und ergänze so den Funktionsumfang von couplinkyourfleet und smart!matics um ein weiteres Feature. Beide sind mit dem „Workflow-Creator“ ausgestattet, der es den Anwendern ermöglichen soll, neben vielen vorinstallierten Funktionen eigene Abläufe zu integrieren. Insbesondere die kostengünstige App soll sich wegen der Kompatibilität zu allen mobilen Betriebssystemen sowohl für kleine als auch große Logistikunternehmen eignen verspricht der Hersteller.

Die Verbindung ihrer Lösungen mit „Drive&Arrive“ präsentiert die Couplink Group auf der diesjährigen Nufam in Karlsruhe vom 28. September bis zum 1 Oktober 2017 in Halle 2 am Stand D222.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here