SCHLAGWORTE: Norwegen

MM Karton kauft CTMP-Anlage in Norwegen

| Mayr-Melnhof Karton hat mit der schwedischen Firma Södra Cell eine Kaufvereinbarung über eine Chemi-Termo-Mechanical-Pulp-Anlage (CTMP) in Norwegen abgeschlossen. Der Kaufpreis werde sich auf rund 4 Millionen Euro belaufen, teilt der österreichische Produzent von gestrichenem Recyclingkarton mit

Norweger sammeln am meisten E-Schrott pro Kopf

| Mit Abstand am meisten E-Schrott pro Kopf hat 2011 Norwegen gesammelt. Mit 30 Kilogramm pro Einwohner und Jahr liegt das Land weit vor Schweden und der Schweiz, die je 17 Kilogramm für ein Recycling gesammelt haben. Das geht aus dem Jahresbericht des WEEE Forums hervor.

2011 weniger Altpapier in EU zur Papierproduktion eingesetzt

| Die europäischen Papierhersteller haben 2011 etwas weniger Recyclingpapier zur Produktion eingesetzt als ein Jahr zuvor. Der Rückgang ist laut der von der Confederation of European Paper Industries (CEPI) veröffentlichten „Eckdaten für 2011“ auf 1,2 Prozent zu beziffern.

Stena Metall kauft Metall-Recycler Norsk Metallretur

| Stena Metall hat das norwegische Recyclingunternehmen Norsk Metallretur gekauft. Das hat der Stena Metallkonzern bekannt gegeben. Die norwegische Wettbewerbsbehörde habe die Transaktion bereits genehmigt. Die Unternehmen würden sich gut ergänzen und zu besseren Recycling-Lösungen für Industrie, Handel und Kommunen in wichtigen Bereichen von Norwegen führen, erklärt Stena Metall.

Hydro und das MIT wollen Alu-Recycling verbessern

| Der norwegische Aluminiumkonzern Hydro und das Massachusetts Institute of Technology (MIT) wollen das Recycling von Aluminium optimieren. Die Pläne, ein neues Recycling-Zentrum im westlichen Norwegen zu bauen, seien Teil der unterzeichneten Übereinkunft zur Zusammenarbeit. Das hat Hydro heute bekannt gegeben.

Neapel will Abfall nach Skandinavien verschiffen

| Neapel will offenbar seinen Müll nach Norwegen und Schweden exportieren. Rund 200.000 Abfälle sollen laut einem Vertreter der italienischen Gemeinde nach Skandinavien transportiert werden. Die geschätzten Kosten: 90 Euro pro Tonne.

Hydro will größte Aluminium-Recyclinganlage Norwegens bauen

| Hydro will an seinem Standort in Karmøy die größte Anlage Norwegens zum Recycling von Aluminium bauen. Das hat der Anbieter vom Aluminium und Aluminiumprodukten angekündigt. Die Anlage soll anfangs eine Kapazität von 35.000 Tonnen haben. Die Gesamtinvestition werde rund 260 Millionen Norwegische Kronen (33 Millionen Euro) betragen.

Hydro baut größte Aluminiumrecycling-Anlage Norwegens

| In Norwegen entsteht demnächst die größte Aluminiumrecycling-Anlage des Landes. Nach eigenen Angaben plant der Aluminium-Konzern Hydro den Spatenstich für das nächste Frühjahr. Um die Kapazitäten von rund 35.000 Tonnen auszulasten, soll das Recyclingmaterial auch aus dem benachbarten Ausland angeliefert werden.

Von Roll Inova baut Abfallverwertungsanlage in Norwegen

| Der Schweizer Anlagenbauer Von Roll Inova wird in Oslo eine energetische Abfallverwertungsanlage bauen. Wie die Tochter der österreichischen A-TEC Industries AG in Zürich mitteilt, umfasst der "Waste to Energy"-Auftrag in Höhe von rund 80 Millionen Euro die gesamte Verfahrenstechnik. Ab 2011 sollen demzufolge in der neuen Anlagenlinie aus 160.000 Tonnen Siedlungs- und Gewerbeabfälle pro Jahr Strom und Fernwärme erzeugt werden.

WEM gewinnt norwegischen Recyclingvertrag

| Die Reclay Tochter übernimmt die Kunststoffverwertung für den norwegischen „Grünen Punkt“.

Altlastensanierung mit Mikroorganismen

| Die bayerische Umwelttechnik-Firma Inocre startet ein Altlastenprojekt in Norwegen. Das teilt das Unternehmen mit. Zusammen mit der norwegischen Firma Rambøll Norge AS werde ein ehemaliges Armeegelände biologisch saniert, damit dort ein Wohngebiet entstehen kann.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link