SCHLAGWORTE: Elektrokleingeräte

Novelle des ElektroG könnte im Sommer 2015 in Kraft treten

| Derzeit befindet sich der Referentenentwurf des Elektro- und Elektronikgerätegesetz („ElektroG2“) in der Ressortabstimmung. Nach Expertenmeinung könnte das Gesetz im kommenden Sommer in Kraft treten.

Göttinger Entsorgungsbetriebe starten Modellversuch zur Sammlung von Elektrokleingeräten

| Die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) haben Anfang Juli begonnen ein bürgernahes Erfassungssystem für Elektrokleingeräte zu installieren.

Neue Sammelcontainer für Elektrokleingeräte in Darmstadt

| Darmstadt bekommt 25 neue Depot-Sammelcontainer für Elektrokleingeräte. Der Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) wird die neuen Container an bereits bestehenden Altglascontainer-Standorten im Stadtgebiet aufstellen. Damit will der EAD die durchschnittliche Sammelmenge deutlich erhöhen.

Wertstofftonnen-Projekt für sechs südhessische Kommunen

| In Wiesbaden, Darmstadt, Frankfurt, Offenbach, im Main-Taunus-Kreis und im Hochtaunuskreis werden ab Anfang des Jahres 2013 in ausgewählten Stadtteilen Wertstofftonnen vor den Häusern stehen. Die Kommunen wollen sich mit dem Modellversuch für die bundesweite Einführung der Wertststofftonne im Jahr 2015 rüsten.

Stadt Kleve steigt in Alttextilien-Sammlung ein

| Im Jahr 2013 stehen maßgebliche Veränderungen der Abfallentsorgung in der Stadt Kleve an. Die Umweltbetriebe der Stadt Kleve (USK) steigen in die Alttextil-Sammlung ein und stellen dazu Container auf. Altkleider sowie Elektrokleingeräte und gemischte Kleinmetalle sollen auch direkt bei den Haushalten abgeholt werden.

Wiesbaden testet Roten Sack für E-Schrott

| Wiesbaden hat einen Roten Sack für ausgediente Elektrokleingeräte ins Auge gefasst. Anfang kommenden Jahres wollen die Entsorgungsbetriebe ELW diesen Roten Sack zur Erfassung von Elektroklein-Altgeräten testen. Das berichtet das „Wiesbadener Tagblatt“.

Elektro Recycling Austria senkt Entsorgungstarife

| Die Elektro Recycling Austria GmbH (ERA) senkt ab dem 1. Oktober 2012 einige ihrer Entsorgungstarife für Elektrogroßgeräte und Elektrokleingeräte. Das teilt der österreichische WEEE-Spezialist mit. Die neuen Entsorgungstarife liegen teilweise zwischen 10 Prozent und 15 Prozent niedriger.

AWM sammelt Elektrokleingeräte an Wertstoffinseln

| Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) testet die Sammlung von Elektrokleingeräten vor Ort. Ab Donnerstag, den 6. September, stellt der AWM im Münchner Stadtteil Moosach an fünf Wertstoffinseln Behälter zur Sammlung von haushaltsüblichen Elektrokleingeräten auf.

bvse fordert generelle Rücknahmepflicht des Handels für Elektrokleingeräte

| In Deutschland landen heute circa 142.000 Tonnen Elektrokleingeräte in der grauen Tonne. Das Wertstoffpotenzial aus diesen Geräten werde so nicht genutzt, bemängelt der Entsorgerverband bvse. Es bietet sich nach Ansicht des bvse an, den Einzelhandel als Sammelstelle einzubinden. „Die Einschränkung, dass dies aber nur für Geräte kleiner 25 Zentimeter gelten soll, ist jedoch nicht praktikabel. Die Rücknahmepflicht sollte sich generell auf alle Geräte der Gruppe der Haushaltskleingeräte beziehen,“ machte bvse-Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock deutlich.

Wuppertaler Lösung für E-Schrott-Sammlung

| Die Wuppertaler können wahrscheinlich ab kommendem Jahr ihren E-Schrott über Altglascontainer entsorgen. Die entsprechenden Pläne der Wuppertaler Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG), ihre Altglascontainer bis zum Jahreswechsel für die E-Schrott-Sammlung unzurüsten, haben Stadt und AWG im Umweltausschuss bekräftigt.

bvse: E-Schrott gehört nicht in die Wertstofftonne

| In die Wertstofftonne gehört kein E-Schrott. Das macht der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse) deutlich. Der Entwurf eines neuen Kreislaufwirtschaftsgesetzes sehe zwar die Einführung einer Wertstofftonne vor. Jedoch nicht, dass damit Elektronikkleingeräte mitgesammelt werden.

bvse fordert schnelle Einführung der Wertstofftonne

| Der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse) drängt den Gesetzgeber, möglichst schnell eine Verordnung zur Einführung einer flächendeckenden trockenen Wertstofftonne auf den Weg zu bringen. Zuvor sollten jedoch wesentliche Grundlagen im Kreislaufwirtschaftsgesetz geregelt werden.

Saubermacher baut Aufbereitungsanlage für E-Kleingeräte

| Der österreichische Entsorgungsspezialist Saubermacher baut in Unterpremstätten eine neue Aufbereitungsanlage für Elektrokleingeräte. Saubermacher betreibt hier bereits eine Anlage für die Verwertung von Elektroaltgeräten. Diese werde nun ergänzt, wodurch eine Gesamtanlage („e-cycling Park") für die Verwertung aller Elektroaltgeräte im Alpe-Adria-Raum entstehe, so Saubermacher.

Bonn sammelt 225.000 CDs in der Roten Tonne

| Seit 2007 sind bei der Stadt Bonn fast 4,5 Tonnen gebrauchter CDs, CD-ROMs und zusammengekommen. Das seien rund 225.000 dieser Silberlinge. Das hat das Presseamt der Stadt Bonn mitgeteilt. „Die städtische Sammlung gebrauchter CDs, CD-ROMs und DVDs über die Rote Tonne ist eine Erfolgsgeschichte“, heißt es.

Kommende Veranstaltungen

Lesen, was die Branche bewegt
Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal wöchentlich den RECYCLING magazin Newsletter.
Registrieren
Ich bin damit einverstanden, dass die DETAIL Business Information GmbH mir regelmäßig individualisierte spannende Neuigkeiten und Veranstaltungen per E-Mail zusendet. Die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung. Ich kann meine Einwilligung gegenüber der DETAIL Business Information GmbH jederzeit widerrufen.
close-link