RECYCLING magazin 23 / 2013

    Preis: EUR 10,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Personen

    Röhn vertritt PET-Recycler Bundesverband Glasindustrie hat seine Präsidenten gewählt Recyplast: Übernahme durch Fischer ACR+ mit neuem Präsidenten Abwasser-Freund
    News – Personen
    Röhn vertritt PET-Recycler Bundesverband Glasindustrie hat seine Präsidenten gewählt Recyplast: Übernahme durch Fischer ACR+ mit neuem Präsidenten Abwasser-Freund (S. 6)

    Unternehmen

    Loacker übernimmt Saarländische Rohprodukte VDM kritisiert mögliche neue Entsorgunsfachbetriebeverordnung Alba will einzelne Sparten enger verzahnen „Wert_Stoff_Wandlung“ Binder steigert Umsatz um 17 Prozent – dank gutem Jahresstart Scholz mit Verlusten beim Grundkapital BDSV will auch NE-Metallrecycler vertreten
    News – Unternehmen
    Loacker übernimmt Saarländische Rohprodukte VDM kritisiert mögliche neue Entsorgunsfachbetriebeverordnung Alba will einzelne Sparten enger verzahnen „Wert_Stoff_Wandlung“ Binder steigert Umsatz um 17 Prozent – dank gutem Jahresstart Scholz mit Verlusten beim Grundkapital BDSV will auch NE-Metallrecycler vertreten (S. 7)
    Branchenlösungen und Eigenrücknahme stehen seit Jahren in der Kritik. Im Zuge der 6. Novelle der Verpackungsverordnung könnten die Ausnahmeregelungen geändert oder abgeschafft werden. Das Echo ist geteilt.
    Ausnahme abschaffen?
    Branchenlösungen und Eigenrücknahme stehen seit Jahren in der Kritik. Im Zuge der 6. Novelle der Verpackungsverordnung könnten die Ausnahmeregelungen geändert oder abgeschafft werden. Das Echo ist geteilt. (S. 10)
    Für das Autohersteller-Land Deutschland ist das Recycling kritischer Rohstoffe wie Palladium extrem wichtig. Duesmann & Hensel recycelte im vergangenen Jahr mehr als vier Millionen Katalysatoren. Weil der Autoabsatz in Europa kriselt, will das Unternehmen verstärkt nach Asien expandieren.
    Goldgrube Katalys
    Für das Autohersteller-Land Deutschland ist das Recycling kritischer Rohstoffe wie Palladium extrem wichtig. Duesmann & Hensel recycelte im vergangenen Jahr mehr als vier Millionen Katalysatoren. Weil der Autoabsatz in Europa kriselt, will das Unternehmen verstärkt nach Asien expandieren. (S. 14)
    Eine Studie des Unternehmensberaters Frost & Sullivan sieht noch größeres Wachstumspotenzial für die Verwertung von Elektro- und Elektronikaltgeräten in Europa. Von den rund 1.500 Recyclern werden langfristig jedoch nur die innovativen Unternehmen überleben.
    Noch Potenzial
    Eine Studie des Unternehmensberaters Frost & Sullivan sieht noch größeres Wachstumspotenzial für die Verwertung von Elektro- und Elektronikaltgeräten in Europa. Von den rund 1.500 Recyclern werden langfristig jedoch nur die innovativen Unternehmen überleben. (S. 16)
    Roland Harings, Vizepräsident bei Novelis für Global Automotive, über die Entwicklung auf dem Automobilmarkt, warum Deutschland als Standort attraktiv ist und wo die Herausforderungen beim Recycling von Aluminiumschrott liegen.
    „Markt mit enormem Potenzial“
    Roland Harings, Vizepräsident bei Novelis für Global Automotive, über die Entwicklung auf dem Automobilmarkt, warum Deutschland als Standort attraktiv ist und wo die Herausforderungen beim Recycling von Aluminiumschrott liegen. (S. 18)

    Politik + Recht

    Recycler kritisieren EU-Aktionsplan GbR ist kein Sammler Kernforderungen des BDE für eine europäische Rohstoffwende
    News – Politik + Recht
    Recycler kritisieren EU-Aktionsplan GbR ist kein Sammler Kernforderungen des BDE für eine europäische Rohstoffwende (S. 20)
    Mit Umsetzung der Industrieemissionsrichtlinie in nationales Recht können Anlagenbetreiber im Genehmigungsverfahren auch dazu verpflichtet werden, einen sogenannten Ausgangszustandsbericht (AZB) zu erstellen. Folgen und Auswirkungen sind derzeit kaum abzuschätzen, da etliche Detailfragen noch strittig sind.
    Umstrittener Bericht
    Mit Umsetzung der Industrieemissionsrichtlinie in nationales Recht können Anlagenbetreiber im Genehmigungsverfahren auch dazu verpflichtet werden, einen sogenannten Ausgangszustandsbericht (AZB) zu erstellen. Folgen und Auswirkungen sind derzeit kaum abzuschätzen, da etliche Detailfragen noch strittig sind. (S. 21)
    Für die Beförderung von mit Säuren gefüllten Batterien in loser Schüttung gelten besondere Bestimmungen. Bei Polizeikontrollen werden diese Vorschriften jedoch mitunter falsch ausgelegt. Dann droht ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.
    Vorsicht, ätzend
    Für die Beförderung von mit Säuren gefüllten Batterien in loser Schüttung gelten besondere Bestimmungen. Bei Polizeikontrollen werden diese Vorschriften jedoch mitunter falsch ausgelegt. Dann droht ein Ordnungswidrigkeitenverfahren. (S. 24)
    Reinhard Fischer, Geschäftsführer der Bundesvereinigung Recycling-Baustoffe, zu den jüngsten Vorschlägen des Bund-Länder-Arbeitskreises zur Ersatzbaustoffverordnung und deren Auswirkungen auf die Wiederverwertung von Schlacken und Baustoffen.
    „Deutlich früher oder gar nicht“
    Reinhard Fischer, Geschäftsführer der Bundesvereinigung Recycling-Baustoffe, zu den jüngsten Vorschlägen des Bund-Länder-Arbeitskreises zur Ersatzbaustoffverordnung und deren Auswirkungen auf die Wiederverwertung von Schlacken und Baustoffen. (S. 26)

    Wissenschaft + Technik

    Cluster zur Erforschung des Recyclings von Carbonfasern nimmt Fahrt auf Software zur Gefährdungsbeurteilung bei Gefahrstoffen Gleiche Qualität bei weniger Sortierstufen Mobile Entsorgung für alte Photovoltaikmodule
    News – Wissenschaft + Technik
    Cluster zur Erforschung des Recyclings von Carbonfasern nimmt Fahrt auf Software zur Gefährdungsbeurteilung bei Gefahrstoffen Gleiche Qualität bei weniger Sortierstufen Mobile Entsorgung für alte Photovoltaikmodule (S. 29)
    Ab 2015 müssen Bioabfälle bundesweit getrennt erfasst werden. Wie das geschehen soll, überlässt der Gesetzgeber weitgehend den Kommunen. Henry Forster von der Gesellschaft für Abfallbewirtschaftung im Ostalbkreis empfiehlt, vor allem auf die Qualität der gesammelten Bioabfälle zu achten.
    „Wir können keine Haufen zählen“
    Ab 2015 müssen Bioabfälle bundesweit getrennt erfasst werden. Wie das geschehen soll, überlässt der Gesetzgeber weitgehend den Kommunen. Henry Forster von der Gesellschaft für Abfallbewirtschaftung im Ostalbkreis empfiehlt, vor allem auf die Qualität der gesammelten Bioabfälle zu achten. (S. 30)

    Marktplätze

    Kontinuierliches Wachstum beim Kunststoffrecycling erwartet Deutsche Stahlrecycler hoffen auf 2014
    News – Marktplätze
    Kontinuierliches Wachstum beim Kunststoffrecycling erwartet Deutsche Stahlrecycler hoffen auf 2014 (S. 32)
    In seinem Bericht hat das Marktforschungsunternehmen Avicenne Energy erneut den Markt von wiederaufladbaren Batterien untersucht. Demnach wird der Bedarf an Akkus bis 2025 jährlich im Durchschnitt um zwölf Prozent ansteigen – allen voran der Lithium-Ionen-Akkumulator.
    Auf dem Vormarsch
    In seinem Bericht hat das Marktforschungsunternehmen Avicenne Energy erneut den Markt von wiederaufladbaren Batterien untersucht. Demnach wird der Bedarf an Akkus bis 2025 jährlich im Durchschnitt um zwölf Prozent ansteigen – allen voran der Lithium-Ionen-Akkumulator. (S. 33)
    Metallhändler beklagen seit fast einem Jahr anhaltend stagnierende Geschäfte. Aluminium zeigt sich weiterhin unverändert, aber Blei bietet Potenzial nach oben. Der Kupferschrottmarkt stagniert, Nickel kämpft mit Imageproblemen.
    Dunkle Wolken
    Metallhändler beklagen seit fast einem Jahr anhaltend stagnierende Geschäfte. Aluminium zeigt sich weiterhin unverändert, aber Blei bietet Potenzial nach oben. Der Kupferschrottmarkt stagniert, Nickel kämpft mit Imageproblemen. (S. 36)

    Rubriken

    Überall Streit
    Editorial
    Überall Streit (S. 3)
    Aktuelle Daten aus der Kreislaufwirtschaft
    (S. 39)
    Termine
    (S. 40)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 41)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 23 / 2013

    Preis: EUR 10,00 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung