RECYCLING magazin 15 / 2015

    Preis: EUR 10,40 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Nachrichten

    Neuer Leiter der Finanzen bei MVV Holger Lange übernimmt die Geschäftsführung bei der SRH Igam-Vorstand bestätigt und erweitert Metso verstärkt Geschäftsführung PR bei der BDSV unter neuer Leitung Neuer Finanzvorstand bei Krones VBS-Studie: Haushalte in kommunal entsorgten bayerischen Landkreisen zahlen 40 Euro mehr Einigung in Trier: Keine zusätzliche Biotonne Anlage für das Recycling von Kohlendioxid Sita und ZAW beenden Partnerschaft EEW kauft Heizkraftwerk Stavenhagen Beräumung von Friedrichsthal Remondis übernimmt Zwickauer Umweltdienste Branchenlösung für die Systemgastronomie Aktuelle Studie über Rohstoffbeschaffung Wertstoffgesetz – nun doch? Recylex-Umsatz sinkt um zehn Prozent JCB erweitert Kompaktbagger-Sortiment Lochscheiben-Zerkleinerer für große Durchsatzmengen
    Neues aus der Branche
    • Neuer Leiter der Finanzen bei MVV
    • Holger Lange übernimmt die Geschäftsführung bei der SRH
    • Igam-Vorstand bestätigt und erweitert
    • Metso verstärkt Geschäftsführung
    • PR bei der BDSV unter neuer Leitung
    • Neuer Finanzvorstand bei Krones
    • VBS-Studie: Haushalte in kommunal entsorgten bayerischen Landkreisen zahlen 40 Euro mehr
    • Einigung in Trier: Keine zusätzliche Biotonne
    • Anlage für das Recycling von Kohlendioxid
    • Sita und ZAW beenden Partnerschaft
    • EEW kauft Heizkraftwerk Stavenhagen
    • Beräumung von Friedrichsthal
    • Remondis übernimmt Zwickauer Umweltdienste
    • Branchenlösung für die Systemgastronomie
    • Aktuelle Studie über Rohstoffbeschaffung
    • Wertstoffgesetz – nun doch?
    • Recylex-Umsatz sinkt um zehn Prozent
    • JCB erweitert Kompaktbagger-Sortiment
    • Lochscheiben-Zerkleinerer für große Durchsatzmengen
    (S. 6)

    Titelthema

    Zwar kommt das ElektroG spät, aber immerhin kommt es. Mit dem neuen Gesetz sollen Sammelmengen und Verwertungsquoten erhöht, illegale Exporte eingeschränkt und insgesamt die Rückgewinnung von Wertstoffen erhöht werden. So weit die gute Absicht – fraglich ist nur, ob das in der Praxis funktioniert.
    Mit den besten Absichten
    Zwar kommt das ElektroG spät, aber immerhin kommt es. Mit dem neuen Gesetz sollen Sammelmengen und Verwertungsquoten erhöht, illegale Exporte eingeschränkt und insgesamt die Rückgewinnung von Wertstoffen erhöht werden. So weit die gute Absicht – fraglich ist nur, ob das in der Praxis funktioniert. (S. 14)

    Schwerpunkt

    Seit 2010 ist der Export von Ersatzbrennstoff aus Großbritannien erlaubt. Die Abfallwirtschaft nimmt die Gelegenheit gern wahr, um Müll loszuwerden, für dessen Entsorgung im Inland die Möglichkeiten fehlen. Dass hochwertiges Recycling so verhindert wird, scheint auch den Gesetzgeber nicht zu stören.
    Billigend in Kauf genommen
    Seit 2010 ist der Export von Ersatzbrennstoff aus Großbritannien erlaubt. Die Abfallwirtschaft nimmt die Gelegenheit gern wahr, um Müll loszuwerden, für dessen Entsorgung im Inland die Möglichkeiten fehlen. Dass hochwertiges Recycling so verhindert wird, scheint auch den Gesetzgeber nicht zu stören. (S. 26)
    Abfallwirtschaft und Recycling haben ihre Wurzeln eigentlich im Umweltschutz. Aber es gibt keinen Zweifel daran, dass besonders das Konzept einer Kreislaufwirtschaft auch ein enormes ökonomisches Potenzial birgt. Eine Untersuchung für den britischen Markt belegt dies eindrücklich.
    Die nächste britische Revolution
    Abfallwirtschaft und Recycling haben ihre Wurzeln eigentlich im Umweltschutz. Aber es gibt keinen Zweifel daran, dass besonders das Konzept einer Kreislaufwirtschaft auch ein enormes ökonomisches Potenzial birgt. Eine Untersuchung für den britischen Markt belegt dies eindrücklich. (S. 28)

    Weitere Beiträge

    Mit dem Inkrafttreten des Kreislaufwirtschaftsgesetzes im Juni 2012 hat sich der deutsche Alttextilmarkt erheblich verändert. Das zeigt die Studie „Konsum, Bedarf und Wiederverwertung von Bekleidung und Textilien in Deutschland“, die der bvse nun veröffentlicht hat.
    Sonderangebote für Kommunen
    Mit dem Inkrafttreten des Kreislaufwirtschaftsgesetzes im Juni 2012 hat sich der deutsche Alttextilmarkt erheblich verändert. Das zeigt die Studie „Konsum, Bedarf und Wiederverwertung von Bekleidung und Textilien in Deutschland“, die der bvse nun veröffentlicht hat. (S. 12)
    Niemand zahlt gerne Gebühren, auch nicht für die Abfallentsorgung. Besonders ärgerlich wird es, wenn die Gebührenerhebung intransparent ist. Das wirft der Bund der Steuerzahler NRW den Kreisen und Städten des Landes vor. Und auch aus anderen Regionen gibt es massive Gebührenkritik.
    Immer Ärger mit den Gebühren
    Niemand zahlt gerne Gebühren, auch nicht für die Abfallentsorgung. Besonders ärgerlich wird es, wenn die Gebührenerhebung intransparent ist. Das wirft der Bund der Steuerzahler NRW den Kreisen und Städten des Landes vor. Und auch aus anderen Regionen gibt es massive Gebührenkritik. (S. 18)
    Ein Student hat genug von all den Hundekotbeuteln, die auf seiner Joggingstrecke liegen. Gemeinsam mit einem Folienhersteller entwickelt er eine biologisch abbaubare Variante. Doch vielen Gemeinden ist das Ausmaß des Problems gar nicht klar. Eine „Poop Bag Map“ soll Bewusstsein schaffen.
    Ekel-Pakete
    Ein Student hat genug von all den Hundekotbeuteln, die auf seiner Joggingstrecke liegen. Gemeinsam mit einem Folienhersteller entwickelt er eine biologisch abbaubare Variante. Doch vielen Gemeinden ist das Ausmaß des Problems gar nicht klar. Eine „Poop Bag Map“ soll Bewusstsein schaffen. (S. 20)
    Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass die Kommunen zwar einen Anspruch auf ein Entgelt für die Mitbenutzung der Erfassungsstrukturen haben, aufgrund der nicht hinreichenden Bestimmtheit aber den gesamten Paragrafen der VerpackV für unwirksam erklärt. Anmerkungen zum Urteil von Frank Wenzel.
    Mitbenutzung kostet weiterhin
    Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass die Kommunen zwar einen Anspruch auf ein Entgelt für die Mitbenutzung der Erfassungsstrukturen haben, aufgrund der nicht hinreichenden Bestimmtheit aber den gesamten Paragrafen der VerpackV für unwirksam erklärt. Anmerkungen zum Urteil von Frank Wenzel. (S. 22)
    Egal, wie es draußen aussieht: Von sonnigen Aussichten kann in den Hallen der Londoner Metallbörse keine Rede sein. Zu trüb sind die Aussichten auf die aktuellen Metallpreise. Und auch die deutschen Schrottpreise verregnen die Stimmung.
    Trüber Metallsommer
    Egal, wie es draußen aussieht: Von sonnigen Aussichten kann in den Hallen der Londoner Metallbörse keine Rede sein. Zu trüb sind die Aussichten auf die aktuellen Metallpreise. Und auch die deutschen Schrottpreise verregnen die Stimmung. (S. 30)

    Rubriken

    Wenn‘s mal wieder länger dauert
    Editorial
    Wenn‘s mal wieder länger dauert (S. 3)
    Aktuelle Daten aus der Kreislaufwirtschaft
    (S. 33)
    Termine + Impressum
    (S. 34)
    Aktuelle Angebote und Gesuche
    Anzeigenmarkt
    Aktuelle Angebote und Gesuche (S. 35)

    Sortierrest

    Je nachdem, in welcher Umgebung der Arbeitsplatz liegt, kann die Mittagspause überraschende Ansichten bereithalten.
    Upcycling in der Mittagspause
    Je nachdem, in welcher Umgebung der Arbeitsplatz liegt, kann die Mittagspause überraschende Ansichten bereithalten. (S. 38)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 15 / 2015

    Preis: EUR 10,40 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung