RECYCLING magazin 14 / 2016

    Foto: Esther Zillner
    Im Titelthema beschäftigen wir uns mit dem aktuellen Stand zum ehemaligen Wertstoffgesetz, das jetzt Verpackungsgesetz heißen soll. Noch für den Sommer ist der Referentenentwurf angekündigt. Bald kommen sollte auch die Mantelverordnung. Denn mit Rheinland-Pfalz kündigt ein weiteres Bundesland einen drohenden Deponieengpass an. Völlig andere Probleme hat das Recycling hingegen in Indien und Brasilien.

    Preis: EUR 10,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellen

    Titelthema

    Foto: lillysmum; pixelio.de
    Des Rätsels Lösung?
    Nachdem die kommunale und private Seite ihre Positionen in Bezug auf das Wertstoffgesetz in den ersten Monaten des Jahres zementiert hatten, kam etwas überraschend zur Ifat ein Kompromissvorschlag. Das BMUB hat einen neuen Entwurf vorgelegt und ist voller Optimismus. Wird das diesmal reichen? (S. 14)

    Schwerpunkt

    Foto: leeyiutung; Fotolia.com
    Zwei Welten im Dialog
    Zum Dialog zwischen Kunststoff- und Recyclingwirtschaft hatte der Verein Kunststoffland NRW nach Iserlohn eingeladen. Trotz des etwas unglücklichen Termins zum deutschen EM-Halbfinale waren etwa 90 Teilnehmer aus Entsorgungswirtschaft und Handel der Einladung gefolgt. (S. 22)
    Foto: Herbold Meckesheim
    Das Optimum aus dem Mix holen
    Für die Herstellung von Regranulat in hoher Qualität hat Herbold Meckesheim für Rodepa Plastics in den Niederlanden eine Anlage errichtet, die Anfang des Jahres in Betrieb genommen wurde. Dort werden Granulate in hoher Qualität für Foliendicken unter 30 µ aus einem Mix von Abfällen hergestellt. (S. 24)

    Weitere Beiträge

    Foto: segovax; pixelio.de
    Der nächste Engpass droht
    Bau- und Abbruchabfälle machen den bei Weitem größten Abfallstrom in Deutschland aus – und auch den Strom, der die meisten Deponiekapazitäten benötigt. Mit Rheinland-Pfalz droht nun dem nächsten Bundesland ein Deponieengpass – und das auch ohne die neue Mantelverordnung. (S. 12)
    Foto: Sergio Vieira
    Automatisch zum Erfolg
    Die automatisierte Sortiertechnik kommt in Brasilien erst seit wenigen Jahren zum Einsatz. Bisher nutzen vor allem Kunststoffrecycler die technologischen Vorteile. Dennoch gibt es noch viel Nachholbedarf, um das Recycling in Brasilien auf ein höheres Niveau zu bringen. (S. 18)
    Foto: Arjes
    Eine Frage des Antriebs
    Ein ständig komplexer werdendes Abfallaufkommen erfordert auch immer anspruchsvollere und individuellere Maschinen zur Aufbereitung des Materials. Bei Zerkleinerungsmaschinen spielt dabei vor allem die Antriebstechnik eine wichtige Rolle. (S. 20)
    Foto: jd-photodesign; Fotolia.com
    Mit großen Plänen gegen E-Schrott
    Die vor Kurzem in Indien eingeführten Verordnungen zur Entsorgung von E-Schrott sollen die Recyclingrate erhöhen und die unkontrollierte Zunahme des Elektroschrottaufkommens im Land bekämpfen. Es gibt aber einige Gründe, warum die Anforderungen vielleicht zu ambitioniert sind. (S. 26)
    Illustration: Esther Zillner
    Immer noch ganz schön linear
    Deutschland hat sich die Kreislaufwirtschaft auf die Fahnen geschrieben. Eine aktuelle Studie zeigt aber, dass zwischen Anspruch und Wirklichkeit noch eine gewaltige Lücke klafft. (S. 28)
    Foto: Rainer Sturm; pixelio.de
    Leichter Trend nach oben
    Die Metallmärkte können sich nach wie vor nicht entscheiden. Auch in den letzten Wochen war kein eindeutiger Trend zu erkennen. Unklar ist zudem, wie sich der geplante britische Brexit auf die Märkte auswirken wird. (S. 30)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 14 / 2016

    Preis: EUR 10,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      USt.-IdNr.

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Mit dem Absenden dieser Nachricht willige ich ein, dass die angegebenen Daten zu meiner weiteren Betreuung und Zusendung der angeforderten Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen in einer formlosen E-Mail. Datenschutzerklärung