RECYCLING magazin 11 / 2020

    Titelfoto: Zeppelin
    Die EU hat viele Maßnahmen zur Vermeidung und Verwertung von Kunststoffabfällen getroffen – aber reichen diese aus? Mehr passieren muss sicher auch bei Bau- und Abbruchabfällen noch – und nicht nur beim Einsatz von Rezyklaten. Das Metallrecycling hingegen ist eigentlich einer der Musterschüler des Recyclings – aber gerade bei den Edelmetallen und Seltenerdmetallen passiert noch viel zu wenig.

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellenJetzt digitale Ausgabe bestellen

    Schwerpunkt

    Foto: Julia Bergmeister
    Keine Alternativen zu RC-Baustoffen
    Dr. Andrea Kustermann, Dozentin an der Hochschule München, setzt sich für die Akzeptanz des Baustoffrecyclings bei Bauherren und in der Gesellschaft ein. (S. 44)
    Foto: Noor-Islam-Kazi; pixabay.com
    Auf dem Weg zu CO2-freien Gebäuden
    Um die Klimaziele zu erreichen, müssen alle Sektoren bis 2050 kohlenstofffrei sein. Das gilt auch für Wohngebäude, die ein Drittel der Emissionen in der EU verursachen. (S. 46)
    Foto: A&S Betondemontage
    Cat-Hybrid-Minibagger im Einsatz
    Elektrisch angetriebene Baumaschinen ohne Abgasemissionen sind nicht nur bei Arbeiten in geschlossenen Räumen erste Wahl. (S. 50)
    Foto: GWG
    Von Dachpappe zu Zement
    Dank einer speziellen Aufbereitungsanlage ist das Gütersloher Wertstoffzentrum in der Lage, pro Jahr bis zu 20.000 Tonnen Dachpappe zu recyceln. (S. 53)
    Foto: Bruno/Germany; pixabay.com
    Auf die inneren Werte kommt es an
    Viele Edel- und Sondermetalle werden heute kaum zurückgewonnen. Eine aktuelle Studie unterbreitet Vorschläge, wie sich das ändern lässt. (S. 54)
    Foto: PublicDomainPictures; pixabay.com
    Euphorie auf den Metallmärkten?
    Fast euphorisch reagierten die Metallmärkte auf das Wahlergebnis in den USA. Die Notierungen an der LME konnten sich durchweg spürbar verbessern. (S. 58)

    Weitere Beiträge

    Foto: Hans Braxmeier; pixabay.com
    Verpackungsverbrauch 2018 weiter gestiegen
    In Deutschland fielen 2018 insgesamt 18,9 Millionen Tonnen Verpackungsabfall an. Das sind 0,7 Prozent mehr als noch 2017. (S. 16)
    Der Kittel brennt!
    Auf seiner Mitgliederversammlung machte der bvse deutlich, dass der Mittelstand der Branche derzeit mit einem ganzen Bündel an Problemen zu kämpfen habe. (S. 17)
    Foto: Molson Green
    Schrott-Recycler setzt auf Sennebogen
    Synetiq, das größte Unternehmen für Altmaterialverwertung und Fahrzeug­recycling in Großbritannien, hat in eine Umschlaglösung von Sennebogen investiert. (S. 18)
    Foto: Chris LeBoutillier; pixabay.com
    60 Prozent weniger Klimagase bis 2030 möglich
    Aus Sicht des Umweltbundesamtes sei dabei eine schnelle Reform des EU-Emissionshandels zentral. Aber auch in anderen Bereichen bestehe Handlungsbedarf. (S. 19)
    Foto: Stadler
    Stadler verkauft den eintausendsten Ballistikseparator
    Der Separator wurde vom spanischen Abfallverwertungsunternehmen Vaersa erworben und Ende September an die Sortieranlage für Leichtverpackungen in Castellón geliefert. (S. 20)
    Foto: Wokandapix; pixabay.com
    Asphaltrecycling CO2-neutral
    Famenne Enrobés produziert und liefert in Belgien Asphaltbeläge für den Straßenbau. Für die Aufbereitung kommt eine vollelektrische Siebanlage von Keestrack zum Einsatz. (S. 21)
    Foto: Ragg
    Regionaler Markt, internationale Technik
    Die Ragg GmbH ist ein in der Region verwurzeltes Unternehmen. Für eine neue Schrottschere musste man dann aber doch auf Technologie aus Frankreich zurückgreifen. (S. 22)
    Foto: Mohamed Hassan; pixabay.com
    Die volle Verantwortung übernehmen
    Bisher gibt es nur Minimalanforderungen an die Systeme der Herstellerverantwortung. Eine Studie macht Vorschläge, wie die Anforderungen konkretisiert werden können. (S. 31)
    Foto: 3D-Animation-Production-Company; pixabay.com
    Prüfpflicht kann das Trittbrett kappen
    Das Onlinegeschäft ist für Steuern und Gesetze problematisch – und fürs Recycling. Um gleiche Regeln für alle zu schaffen, schlägt das UBA eine Prüfpflicht vor. (S. 34)
    Foto: Gino Crescoli, pixabay.com
    Systemwechsel notwendig
    Zwar haben sich alle Länder den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen verpflichtet – es ist aber noch ein sehr weiter Weg, um sie zu erreichen. (S. 37)
    Foto: E. Zillner
    Mut in der Krise
    Statt persönlicher Treffen gab es die BDSV-Jahrestagung diesmal nur virtuell. Denn gerade in diesen Zeiten gibt es auch für die Stahlrecycler viel zu besprechen. (S. 40)
    Foto: Arek-Socha; pixabay.com
    Biozide belasten die Gewässerqualität
    Die Belastung der Umwelt mit Bioziden wurde in Deutschland bislang nur sporadisch erforscht. Ein Projekt des Umweltbundesamts hat das geändert. (S. 42)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 11 / 2020

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Ich akzeptiere die Datenschutz-Bestimmungen