RECYCLING magazin 12 / 2020

    Titelfoto: Andreas Ilgmeier; pixabay.com
    Der zweite Statusbericht zur Kreislaufwirtschaft bestätigt der Branche einen guten Zustand – aber eigentlich könnte sie noch viel mehr. Das gilt auch für die Kampagne „Mülltrennung wirkt“ der dualen Systeme – aber Corona macht die Kommunikation schwierig. Inwieweit sich die Pandemie mittelfristig auf die Entsorgungsbranche auswirkt, hat AcuComm untersucht.

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellenJetzt digitale Ausgabe bestellen

    Titelthema

    Foto: Gerd Altmann; pixabay.com
    Die Zeichen stehen auf Grün
    Zum zweiten Mal hat Prognos den „Statusbericht der deutschen Kreislaufwirtschaft“ vorgelegt: Er wurde von ASA, BDE, BDSAV, BDSV, bvse, DGAW, InwesD, ITAD, KdK, IFAT, Plastics Europe, VDMA, VDM, VHI und VKU unterstützt. Die ganz kurze Zusammenfassung: Die Kreislaufwirtschaft in Deutschland boomt, aber es geht noch viel mehr. (S. 26)

    Weitere Beiträge

    Foto: E. Zillner
    Mehr Transparenz beim Verpackungsrecycling
    Die Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR) hat im Rahmen einer Pressekonferenz ein Resümee des ersten Jahres ihrer Aktivitäten gezogen. (S. 16)
    Foto: Kemptener Eisengießerei Adam Hönig
    Metallstaub aus Gießereien recyceln
    Das Projekt „Rohstoffsicherung und -erhalt durch Aufbereitung und Verwertung von Gießerei-Stäuben“ sucht praktikable Lösungen für das Metallstaubrecycling. (S. 17)
    Foto: athree23; pixabay.com
    Onlinemarktplätze besser kontrollieren
    Das Umweltbundesamt (UBA) schlägt vor, Betreiber von Onlinemarktplätzen zu verpflichten, die Einhaltung des Verpackungsgesetzes auf ihren Plattformen sicherzustellen. (S. 18)
    Foto: HSM
    Zuverlässige und sichere Ballenpresse
    Der amerikanische Kunststoffhersteller Tenex hat sich für die Entsorgung von stranggepressten Zaunnetzen und Gittern für eine Ballenpresse von HSM entschieden. (S. 19)
    eolia und Leag Jänschwalde
    Veolia und Leag machen gemeinsame Sache
    Das Gemeinschaftsunternehmen EVA Jänschwalde GmbH & Co. KG von Veolia und Leag soll eine Anlage für die energetische Verwertung von Ersatzbrennstoffen (EBS) betreiben. (S. 20)
    Foto: Markus Breig, KIT
    Recycling-Methode für automobile Kunststoffe
    Der Thinktank Industrielle Ressourcenstrategien am Karlsruher Institut für Technologie startet mit Audi ein Pilotprojekt für chemisches Recycling von Mischkunststoffen. (S. 21)
    Foto: duale Systeme/ Christian Kruppa
    Erst ganz am Anfang
    Axel Subklew kennt die dualen Systeme in- und auswendig. Inzwischen hat er die Systeme verlassen und ist als neutraler Sprecher für die Kampagne „Mülltrennung wirkt“ unterwegs. (S. 22)
    Foto: Hebi B.; pixabay.com
    Im Prinzip ja, aber …
    Zwar steht die Wiederverwendung in der Abfallhierarchie weit oben, in der Praxis findet sie aber kaum statt. Eine Studie vom Wuppertal Institut hat die Gründe dafür untersucht. (S. 24)
    Foto: Gerd Altmann; pixabay.com
    Pandemie oder Business-as-usual?
    Der Datenspezialist AuComm hat analysiert, wie „gesund“ die Entsorgungswirtschaft in der Pandemie ist und wie die mittelfristigen Perspektiven aussehen. (S. 32)
    Foto: Tomra
    Die Vision zur Realität machen
    Der Sortierspezialist Tomra will die Kreislaufwirtschaft massiv vorantreiben und setzt dabei vor allem auf ganzheit­liche Lösungen. (S. 34)
    Foto: Olympus
    Besser trennen mit RFA
    Der Einsatz der Röntgenfluoreszenzanalyse kann dazu beitragen, Material in der gewünschten Reinheit zu liefern – in der Schrottsortierung, aber auch bei Altglas oder im Abbruch. (S. 38)
    Foto: Kurt Bouda; pixabay.com
    Keine überzeugende Lösung
    In Deutschland besteht Handlungsbedarf bei der Umsetzung der Nitrat-Richtline, unter anderem in der Novellierung der Stoffstrombilanzverordnung. (S. 40)
    Foto: Jan Kortmann
    Abbruch und Recycling von Carbonbeton
    Die Substitution der Betonstahlbewehrung durch textile Carbonfasern hat Einfluss auf zukünftige Abbruch- und Recyclingprozesse. (S. 42)
    Foto: RikaC; pixabay.com
    Besser vermeiden
    Abfallvermeidungspläne müssen in einem regelmäßigen Turnus aktualisiert werden. In Deutschland steht diese Aktualisierung nun an. (S. 44)
    Foto: Entsorgung Herne
    Digital, schnell und flexibel
    In einem Projekt zur Optimierung der Sperrmüllabfuhr haben Entsorgung Herne und Adiuta Byte die Sperrmüllabholung innerhalb von zehn Monaten automatisiert und digitalisiert. (S. 50)
    Foto: Michal Jarmoluk; pixabay.com
    Die Verhältnisse sind noch unklar
    Phosphorrückgewinnung kommt – so viel ist klar. Wie sie verfahrenstechnisch aussehen wird, ist aber noch genauso unsicher wie die Kosten und die Entsorgungsstruktur. (S. 52)
    Foto: Łukasz Klepaczewski; pixabay.com
    Erholung zum Jahresende
    Die Industriemetalle waren mit guten bis sehr guten Voraussetzungen ins neue Jahr gestartet. Dann kam Corona, die Metallmärkte gerieten in Unordnung. (S. 54)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 12 / 2020

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Ich akzeptiere die Datenschutz-Bestimmungen