RECYCLING magazin 09 / 2021

    Foto: Untha
    Die kommende Bundestagswahl wurde schon mehrfach als „Klimawahl“ bezeichnet. Der BDE hat vier Parteien nach ihren Positionen zur Kreislaufwirtschaft befragt. Unterschiedliche Positionen gibt es beim Batterierecycling weniger, es muss aber noch viel mehr getan werden, um wertvolle Rohstoffe im Kreislauf zu halten. Das gilt ebenso für Bau- und Abbruchmaterialien.

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Print-Ausgabe bestellenJetzt digitale Ausgabe bestellen

    Titelthema

    Illustration: E. Zillner
    Was wird am Ende übrig bleiben?
    Der BDE hat einen Katalog mit acht Fragen, die für die Branche relevant sind, an CDU/CSU, FDP, Grüne und SPD mit Bitte um Antwort verschickt. Ein kommentierender Überblick. (S. 24)

    Schwerpunkt

    Foto: BRAIN-Biotech AG
    Weitblick gefragt
    Produzenten und Recycler könnten für Batterien von biobasierten Lösungen auf Mikroorganismen-Basis profitieren. Die Chancen einer solche Lösung erläutern Expertinnen von BRAIN Biotech. (S. 34)
    Illustration: E. Zillner
    Die Rückstände aufholen
    Schon heute werden große Mengen Lithium-Ionen-Batterien auf den Markt gebracht. Das Recycling kann aber mit der Entwicklung kaum Schritt halten. Eine Broschüre zeigt Schritte auf, um dies zu ändern. (S. 36)
    Foto: HSM / Johanna Weber
    Bedenken abbauen, Wohnraum aufbauen
    Die Arbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Bayern­kaserne in München schreiten voran. Die Projektbeteiligten wollen Aufmerksamkeit für das Baustoffrecycling schaffen und hoffen, Nachahmer zu finden. (S. 50)
    Quelle: Myclimate
    Was bringt die CO2-Kompensation von Baustoffen?
    Der Sinn von Maßnahmen zur freiwilligen CO2-Kompensation ist umstritten: Ablasshandel wird das Vorgehen oft genannt. Mit genug Zertifikaten kann man sich als klimaneutral bezeichnen. (S. 53)
    Foto: Wolfilser; stock.adobe.com
    Innovationen im Recycling von Dämmstoffen
    Um das Ziel eines klimaneutralen Gebäudebestands bis 2045 in Deutschland zu erreichen, muss die energetische Sanierungsrate unverzüglich auf deutlich über zwei Prozent pro Jahr gesteigert werden. (S. 54)
    Foto: Concular
    Baustoffe im Kreislauf führen
    Die Experten von Concular digitalisieren den Gebäudebestand, um verkäufliche Materialien zu identifizieren. Der Trick: Sie tun es ein Jahr vor dem Rückbau und suchen in diesem Zeitraum Käufer. (S. 56)

    Weitere Beiträge

    Foto: Empa
    Vom Rückbau zum Re-Use in kürzester Zeit
    Nur zehn Monate dauerte der Bau flexibler und Covid-19-konformer Büroräume im NEST aus größtenteils wiederverwendeten Materialien und Bauteilen. (S. 16)
    Foto: Untha
    Untha stellt ZR-Klasse vor
    Die ZR-Klasse ist laut Untha Shredding Technology der wirtschaftlichste 2-Wellen-Zerkleinerer mit dem geringsten Life-Cycle-Costing (LCC) in seiner Klasse. (S. 18)
    Foto: PublicDomainPictures; pixabay.com
    Kupfer mit Schlüsselrolle bei nachhaltiger Entwicklung
    Die Wiederverwertbarkeit von Kupfer trägt zur Ressourcenschonung, zum erfolgreichen Urban Mining und zu höheren Recyclingquoten bei. (S. 19)
    Foto: Weima
    Pulper-Waste steckt voller Energie
    Das Unternehmen KMK Paper, ein Wellpappenhersteller in der Türkei, setzt in seinen Produktionsanlagen auf drei Weima-WLK-25-Super-Jumbo-Einwellen-Zerkleinerer. (S. 20)
    Foto: : ALBA Group
    Kein Job wie jeder andere
    Als Key Account Manager bei Interseroh trägt Joachim Nolte maßgeblich mit dazu bei, dass es „passt“ zwischen dem Umweltdienstleister und seinen Geschäftspartner*innen. (S. 22)
    Foto: Stadler
    Die Herausforderung beim Sortieren
    Die vielfältige und sich ständig verändernde Zusammensetzung von Abfallstoffen stellt die Ingenieure von Sortieranlagen vor eine große Herausforderung. (S. 28)
    Foto: Neri Vill; pixabay.com
    Auf dem Weg zur emissionsfreien Mobilität
    Welche CO2-neutralen Antriebstechnologien sind im Einsatzkontext von Entsorgung Herne geeignet? Welche Voraussetzungen für die Anschaffung müssen erfüllt sein? (S. 31)
    Foto: Souvick-Ghosh; pixabay.com
    Aktiv, ambitioniert und schnell
    Agora Energiewende, Agora Verkehrswende und die Stiftung Klimaneutralität haben zusammengefasst, was die neue Regierung in Sachen Klimaschutz als Erstes angehen sollte. (S. 38)
    Foto: Pexels; pixabay.com
    Digitalisierung gewinnt an Dynamik
    In vielen Branchen hat die Digitalisierung bereits zu entscheidenden Veränderungen geführt, während die Abfallwirtschaft noch ganz am Anfang steht. (S. 44)
    Foto: Gustavo Rezende; pixabay.com
    Die Suche nach Reboundeffekten
    Zirkuläre Systeme, die Reboundeffekte mit negativen Umwelteffekten aufweisen, dürfte es nach der Designtheorie Cradle-to-Cradle nicht geben. Die Realität sieht aber anders aus. (S. 46)
    Foto: Tomra
    Neues Leben für recyceltes Aluminium
    In der Provinz Latina (Italien) beliefert ein Recyclingbetrieb eine Gießerei mit recyceltem Aluminium, in der Aluminiumbarren mit 85 Prozent Recyclinganteil hergestellt werden. (S. 48)
    Illustration: E. Zillner
    Nachhaltiger wirtschaften
    In der Kurzanalyse untersucht das VDI Zentrum Ressourceneffizienz potenzielle nachhaltige und ressourceneffiziente Geschäftsmodelle für KMUs. (S. 58)
    Foto: Gerd Altmann; pixabay.com
    Neue Vorschriften umsetzen
    Verpackungsgesetz und Elektro- und Elektronikgeräte­gesetz wurden überarbeitet. Hersteller und Vertreiber ­von müssen Änderungen ermitteln und umsetzen. (S. 60)
    Illustration nach Logo LME
    Die LME handelt wieder im Ring
    Anfang September hat die LME den Ringhandel wieder aufgenommen, der Pandemie-bedingt seit März 2020 ausgesetzt war. Damit kehrt ein Stück Normalität zurück. (S. 62)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 09 / 2021

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

      Daten zur Kontaktperson

      Anrede *

      Nachname *

      Vorname *

      Ihre E-Mail-Adresse *

      Ihre Telefonnummer *

      Anschrift/Kontakt

      Firma

      Straße/Hausnummer *

      PLZ/Ort *

      Land *

      Zahlungsart *

      Anmerkungen

      * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert

      Ich akzeptiere die Datenschutz-Bestimmungen