RECYCLING magazin 01 / 2018

    Titelfoto: Dieter Schütz; pixelio.de
    Was wird 2018 bringen? Nicht zuletzt angesichts einer fehlenden neuen Bundesregierung lässt sich diese Frage schwer beantworten. Branchenexperten haben es in der aktuellen Ausgabe dennoch versucht. Unklar ist auch immer wieder die Frage nach der Aussagekraft von Recyclingquoten. Eunomia und das Europäische Umweltbüro haben versucht, "echte" Quoten zu berechnen. Wenig Fragen offen lässt hingegen ein aktueller Bericht der UN University und ISWA über das weltweite E-Schrott-Aufkommen.

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Jetzt Ausgabe bestellen

    Titelthema

    Foto: Dieter Schütz; pixelio.de
    Fortschritt oder Stillstand?
    Das vergangene Jahr brachte einige Überraschungen mit sich. Aus Sicht der Branche war es dabei sicher positiv, dass zahlreiche Gesetzesvorhaben endlich verabschiedet wurden und die Märkte sich positiv entwickelten. Auch 2018 mag die eine oder andere Überraschung bereithalten. Die könnte beispielsweise darin bestehen, dass es Neuwahlen gibt und die Regierung dann vermutlich im ersten Halbjahr weitgehend lahmgelegt ist. Aber das Schöne ist ja: Wie es tatsächlich wird, weiß man immer erst hinterher. Deshalb lassen wir auch die Experten zu Wort kommen. (S. 24)

    Schwerpunkt

    Foto: Harry Hautumm; pixelio.de
    Die E-Schrottberge wachsen weiter
    Das steigende Aufkommen von Elektronikschrott gilt weltweit als eine der größten Herausforderungen für die Abfallwirtschaft und das Recycling. (S. 36)
    Foto: aksel; pixelio.de
    PET-Recycling in Europa wächst
    7,3 Prozent mehr Recycling unterstreicht die Bedeutung des PET-Recyclings für die Kreislaufwirtschaft. (S. 43)
    Foto: Didi01; pixelio.de
    Robust und verwertbar
    Polyamide überdauern in der Natur jahrelang schadlos. Während der Schutz der Lebensräume nur durch die Bergung dieser Abfälle gelingt, senkt das stoffliche Recycling vor allem den Ressourcenverbrauch. (S. 44)
    Foto: Mauro Nogarin
    Zukunftsmarkt PET
    In Mexiko spielt PET als Material für Getränkebehälter eine wichtige Rolle. Und auch bei der Rückgewinnung macht das Land große Fortschritte. (S. 46)

    Weitere Beiträge

    Foto: E. Zillner
    So wird Kunststoffrecycling besser
    Der bvse nennt Aspekte, die das Kunststoffrecycling vor allem qualitativ voranbringen und fordert die Zusammenarbeit in der gesamten Wertschöpfungskette. (S. 16)
    Foto: E. Zillner
    Positive Kaskade
    Wissenschaftler der Technischen Universität München analysieren, wie effizient die Mehrfachnutzung zwischen Holzernte und Verbrennung sein könnte. (S. 17)
    Foto: Lupo; pixelio.de
    Neue Fristen beachten
    Für Unternehmen mit einem Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 beziehungsweise Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 gelten neue Fristen. (S. 18)
    Foto: Marc Esser
    Müdigkeit erkennen
    Caterpillar hat ein System zur Fahrersicherheit entwickelt. Eine Kamera beobachtet das Gesicht des Fahrers und warnt, wenn er die Augen schließt oder abgelenkt wird. (S. 19)
    Foto: Christoph Froning; pixelio.de
    Verbot als Chance
    Ab Anfang 2018 gibt es ein Importverbot für zahlreiche Abfallströme in China. Einige Marktakteure sehen das auch als Chance. (S. 20)
    Foto Paket: Rainer Sturm; pixelio.de; Compositing: E. Zillner
    Was lange währt, wird nicht immer gut
    Seit mehr als zwei Jahren hält das geplante Kreislaufwirtschaftspaket die Branche in Atem. Ende des vergangenen Jahres konnte endlich im Trilog ein Kompromiss erzielt werden. (S. 22)
    Foto: S. Hofschlaeger; pixelio.de
    Fauler Quotenzauber?
    Recyclingquoten sind so etwas wie der heilige Gral der Branche. Eunomia und das Europäische Umweltbüro haben berechnet, wie die echten Quoten aussehen. (S. 30)
    Quelle: UBA-Darstellung nach Gehrke und Schasse
    Mit Umwelttechnik an der Spitze
    Umwelttechnik aus Deutschland bleibt weiterhin ein Exportschlager. In einem Bericht mahnt das Umweltbundesamt aber die richtigen Rahmenbedingungen an. (S. 32)
    Foto: isinor; pixelio.de
    Weniger Abfall, mehr Probleme
    Deutschland befindet sich in einem gesellschaftlichen Wandel: Das hat Konsequenzen in allen Bereichen und natürlich auch in der Abfallwirtschaft. (S. 34)
    Foto: Jörg Brinckheger; pixelio.de
    In die falsche Richtung
    Der Bericht „Aufkommen und Verwertung von Verpackungsabfällen in Deutschland im Jahr 2015“ des UBA gibt einen Überblick über die aktuelle Entwicklung. (S. 40)
    Foto: Klicker; pixelio.de
    Unter Rechtfertigungszwang?
    In einer Kurzstudie versucht Fraunhofer Umsicht zu erklären, warum die thermische Abfallbehandlung ein wichtiger Teil der Kreislaufwirtschaft ist. (S. 48)
    Foto: MTM NE-Metalle GmbH
    Rechtssicherheit beim Umgang mit Lötabfällen
    Die Beauftragung Dritter stellt ein hohes Rechtssicherheitsrisiko dar, denn bei unsachgemäßer Behandlung drohen juristische Konsequenzen für den Elektronikhersteller. (S. 50)
    Foto: C. Nöhren; pixelio.de
    Positiver Rückblick, guter Start
    Nach schwierigen Jahren können die NE-Metallhandelsunternehmen grundsätzlich zufrieden auf das zurückliegende Jahr 2017 blicken. (S. 52)

    Einzelheft-Bestellung

    RECYCLING magazin 01 / 2018

    Preis: EUR 12,90 zzgl. Versandkosten*

    *Versandkosten Deutschland: EUR 4,00 / Ausland EUR 5,00
    Alle Preise Deutschland inkl. MwSt., alle Preise Ausland zzgl. MwSt.

    Daten zur Kontaktperson

    Anrede *

    Nachname *

    Vorname *

    Ihre E-Mail-Adresse *

    Ihre Telefonnummer *

    Anschrift/Kontakt

    Firma

    Straße/Hausnummer *

    PLZ/Ort *

    Land *

    Zahlungsart *

    Anmerkungen

    * Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert