European Recycling Platform meldet Sammelrekord

European Recycling Platform (ERP) Deutschland hat nach eigenen Angaben seine Sammelquote von Geräte-Altbatterien erneut gesteigert. Insgesamt habe das herstellereigene Rücknahmesystem im vergangenen Jahr 1.598 Tonnen gesammelt.
Sammelquote
Tim Reckmann, pixelio.de

Das entspreche einer Sammelquote von 47,9 Prozent, wie von einem externen Sachverständigen bestätigt worden sei. Der Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum betrage 1,6 Prozentpunkte. Damit konnte ERP die gesetzlichen Vorgaben übertreffen.

Laut Batteriegesetz müssen sämtliche Rücknahmesysteme mindestens 45 Prozent der von ihren Herstellern in Verkehr gebrachten Batterien zurücknehmen und einer Verwertung zuführen. Die dem Rücknahmesystem von ERP Deutschland angeschlossenen Hersteller hätten 2018 insgesamt eine Menge von 5.140 Tonnen in Verkehr gebracht, 1.820 Tonnen mehr als im Vorjahreszeitraum. Entsprechend mehr Altbatterien hätten gesammelt werden müssen, um die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen.

Die Steigerung der Sammelmengen sei allerdings alles andere als einfach. Die zur Rücknahme von Geräte-Altbatterien verpflichteten Sammelstellen, etwa Vertreiber von Batterien oder öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger, seien darauf angewiesen, dass Verbraucher ihre alten Batterien bei diesen Stellen abgeben. Allerdings verblieben die alten Batterien vielfach weit über ihre tatsächliche Nutzungsdauer hinaus in den Haushalten oder werden unrechtmäßig in der Restabfalltonne entsorgt. Hinzu kommt: zur Rücknahme von Geräte-Altbatterien verpflichtete Sammelstellen dürften das Rücknahmesystem, welches die gesammelten Batterien vor Ort abholt und anschließend einer Verwertung zuführt, laut Batteriegesetz nur zum Jahresende wechseln. Für Rücknahmesysteme bedeute diese Einschränkung, dass sie kurzfristig keine weiteren Sammelstellen bedienen und daher nur schwer auf zusätzliche Altbatterien zugreifen könnten. ERP habe sich bereits mehrfach dafür ausgesprochen, diese starren Kündigungsfristen für die Sammelstellen im Rahmen der anstehenden Reform des Batteriegesetzes zu lockern.

Das herstellereigene Rücknahmesystem von ERP ist seit 2010 von der obersten Behörde des Landes Nordrhein-Westfalen genehmigt und betreibt seitdem eine wachsende, flächendeckende Rücknahme von Geräte-Altbatterien in Deutschland. Die Sammlung der Geräte-Altbatterien wird dabei in speziell dafür vorgesehenen Batteriefässern durchgeführt. Für kleinere Sammelmengen etwa am Arbeitsplatz, in Schulen oder Geschäften gibt es spezielle Sammelbehälter.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here