Zweistufige Lösung für Biomasse und Altholz

Bei Biomasse und Altholz kommt es auf eine gezielte und effektive Aufbereitungstechnik an, um bei unterschiedlichen Ausgangsmaterialien das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.
Mit dem Crambo lassen sich von sperrigem Ast- und Strauchschnitt über Wurzelstöcke jeglicher Größe bis hin zu Altholz alle möglichen Stoffgruppen wirkungsvoll zerkleinern. Bild: Komptech

Komptech hat sich mit Blick auf die Produktqualität und die Aufbereitungskosten sehr intensiv mit unterschiedlichen Aufbereitungsverfahren beschäftigt. In den Versuchen mit schnell und langsam laufenden Zerkleinerern wurden der Durchsatz, der Energieverbrauch der Maschinen und die Korngrößenverteilung durch eine nachfolgende Siebung ermittelt. Zur Abschätzung der Betriebskosten wurde eine einstufige Aufbereitung mit Schnell- und Langsamläufer einer zweistufigen Variante mit Langsamläufer und Siebmaschine zur Überkornrückführung gegenübergestellt.

Die zweistufige Variante mit einem Sieb zur Rückführung der Überlängen in die Zerkleinerung habe sich, unter Beachtung verschiedener Voraussetzungen, als die wirtschaftlichere Lösung erwiesen. Ganz wichtig in diesen Zusammenhang sei natürlich auch eine gewisse „Unempfindlichkeit“ des Langsamläufers gegenüber metallischen Störstoffen, wie sie gerade im Altholz häufiger vorkommen.

Mit der Multistar One lassen sich Altholz und Biomasse noch effektiver aufbereiten. Überlängen werden bei gleichzeitiger Abtrennung der Nutzfraktion wieder in den Crambo zurückgeführt. Bild. Komptech

Mit dem Sternsieb Multistar One lasse sich die Biomasse- und Altholzaufbereitung am effektivsten lösen. Die Zerkleinerungsarbeit erledige ein der Multistar One vorgeschalteter Crambo. Das Abtrennen einer definierten Nutzfraktion bei gleichzeitiger Rückführung der Überlängen in den Zerkleinerer sei dann die Aufgabe der Multistar One: Ausgerüstet mit einem Aufgabebunker zur exakten Materialübergabe auf das großdimensionierte Siebdeck, einem Abwurfband mit vier Metern Abgabehöhe und einem Rückführband mit 220 Grad Schwenkradius meistere die One eine Durchsatzleistung von bis zu 200 Kubikmetern pro Stunde.

Der Strom für die elektrischen Antriebe komme entweder direkt vom Netz oder über die Kombination aus einer zusätzlichen Hydraulikpumpe am Zerkleinerer und einem Hydraulikgenerator an der Multistar One.

Mit dem kompakten Hakenliftrahmen und der flexiblen Aufstellung dank der variablen Förderbänder garantiere das Sternsieb in Kombination mit dem elektrischen Antrieb zudem höchste Wirtschaftlichkeit.

Der Antriebsstrang des Crambo direct vereine die Funktionalität des hydraulischen mit dem Wirkungsgrad eines mechanischen Antriebs. Das bedeute: Höchste Wirtschaftlichkeit bei Erhalt aller Produktvorteile wie Überlastsicherung, Reversiermöglichkeit oder Anpassung an das Material. Im extrem groß dimensionierten Zerkleinerungsraum sorgten zwei 2820 mm lange, gegenläufige Walzen mit Schneidwerkzeugen für einen aktiven Einzug. Von sperrigem Ast- und Strauchschnitt über Wurzelstöcke jeglicher Größe bis hin zu Altholz durchsetzt mit Störstoffen – alles werde auf eine definierte Korngröße zerkleinert. Zugleich sei der Zerkleinerungsgrad flexibel einstellbar. Dazu werde einfach der Siebkorb oder – noch komfortabler – die gesamte Siebkorbkassette gewechselt und schon stehe eine Maschine mit neuer Funktion zur Verfügung.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here