Umweltbundesministerin besucht Alba

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat heute das von ALBA betriebene Ver- und Entsorgungszentrum am Potsdamer Platz (VEZ) besucht.
Bild: Alba Group

„Das VEZ zeigt, wie die Stadt der Zukunft funktionieren kann – umweltfreundlich, effizient, entlastend für die Menschen und den Verkehr in der City“, zeigte sich Bundesumweltministerin Svenja Schulze beeindruckt von dem wegweisenden Konzept. „Mit ihrer erfolgreichen Arbeit ist die Alba Group hier Vorreiter für einen konsequent nachhaltigen Umgang mit Ressourcen.“

Seit 1998 der neue Potsdamer Platz in Berlin eröffnet wurde, betreibt Alba das zugehörige unterirdische VEZ. Nach einem Masterplan des Stararchitekten Renzo Piano entstanden, setzt es Maßstäbe bei der urbanen Ver- und Entsorgung. 15 Meter unter der Erde werden an 365 Tagen im Jahr die gesamte Warenanlieferung und Abfallentsorgung des Stadtquartiers von Alba abgewickelt. Eine IT-gestützte Selbstwiegetechnik ordnet jedem Nutzer automatisch seine Abfallmengen zu – jeder Mieter zahlt nur für den Abfall, den er auch verursacht hat. Eine innovative Dehydrier-Anlage verarbeitet vor Ort Speisereste aus den 34 Restaurants am Potsdamer Platz zu Flocken, die in einer Biogasanlage energetisch verwertet werden.

„Unser Ver- und Entsorgungszentrum ist ein Vorzeigebeispiel für modernes Abfallmanagement und damit schon heute eine ideale Blaupause für die Planung der Smart Cities von morgen“, sagt Dr. Eric Schweitzer, Vorstandsvorsitzender der Alba Group. „Durch stetige technologische Weiterentwicklung und zunehmende Digitalisierung der Prozesse ermöglichen wir eine möglichst effiziente und ressourcenschonende Kreislaufführung der Wertstoffe. In Zeiten immer schwächer werdender Rohstoffquellen können so vorhandene Potenziale nachhaltig genutzt werden.“

Täglich erreichen das VEZ rund 160 Lastkraftwagen. Auf einer Gesamtfläche von 4.800 Quadratmetern und Versorgungswegen von rund fünf Kilometern Länge finden die gesamte Warenlogistik und das Handling der Abfälle statt – unbemerkt von den 10 000 Beschäftigten und täglich 100 000 Touristen am Potsdamer Platz. Insgesamt trennen die Spezialisten der Alba Group im VEZ mehr als 20 verschiedene Abfallarten. Jährlich werden rund 2.600 Tonnen Abfall gesammelt und in den Recyclinganlagen der Alba Group verwertet.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here