Sabic kooperiert mit Plastic Energy

Das Chemieunternehmen Sabic und Plastic Energy, ein auf chemisches Recycling spezialisiertes Unternehmen aus Großbritannien, haben eine Vorvereinbarung über die Lieferung von Rohstoffen für die petrochemischen Anlagen von Sabic in Europa getroffen.
NL - Sittard Juli 2007, Bild: Sabic

Beide Seiten beabsichtigen den Bau der ersten kommerziellen Anlage zum Recyceln und Aufbereiten von minderwertigen Mischkunststoffabfällen in den Niederlanden. Die Abfälle werden zu einem Rohstoff namens Tacoil, einem patentierten Produkt von PLASTIC ENERGY, verarbeitet. Die Anlage soll ihren kommerziellen Betrieb voraussichtlich im Jahr 2021 aufnehmen.

Plastic Energy hat ein patentiertes thermochemisches Verfahren kommerzialisiert, mit dem sich eine Vielzahl unterschiedlicher, verschmutzter und kontaminierter Altkunststoffe, die auf herkömmliche Weise kaum recycelbar wären, zu nutzbarem Rohstoff aufbereiten lassen sollen. Dabei würde der Kunststoffabfall in sauerstofffreier Umgebung geschmolzen und in synthetische Öle aufgespalten, die dann weiter veredelt werden und schließlich als Rohmaterial in traditionelle petrochemische Prozesse zurückfließen.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here