Globaler Recyclingservice für Lithium-Ionen-Batterien

Interseroh und Saubermacher haben ein Joint-Venture für die Rücknahme und das Recycling von Lithium-Ionen-Batterien mit dem Namen Simpli Return gegründet.
Von links nach rechts: Mag. Thomas Traussnigg, Prokurist Saubermacher Dienstleistungs AG, DI Ralf Mittermayr, Sprecher des Vorstandes Saubermacher Dienstleistungs AG, Dr. Stefan Heinze, Notar, Dr. Timo Langemann, Mitglied des Management Teams der Interseroh Dienstleistungs GmbH, sowie Andreas Schelle, Geschäftsführer Interseroh Product Cycle GmbH, anlässlich der Vertragsunterzeichnung. Bild: Alba Group

Das nach Angaben der Unternehmen erste weltweite Rücknahmesystem in diesem Bereich soll neben der Rundum-Beratung auch die Organisation des fachgerechten Transports sowie das umweltschonende Recycling bieten. Das Angebot richte sich an Hersteller und Inverkehrbringer von Lithium-Ionen-Batterien aus dem Industriebereich und E-Fahrzeugen jeder Art.

Das Joint Venture Simpli Return soll sämtliche Leistungen entlang der gesamten Entsorgungskette weltweit aus einer Hand anbieten. Durch die optimierte Prozessgestaltung sei die Auftragserteilung einfach, der gesamte Verwertungskreislauf transparent nachvollziehbar und eine lückenlose Dokumentation sichergestellt. Für den sicheren Transport würden Spezialbehälter bereitgestellt und auch das Verpacken der Batterien finde vor Ort statt. Durch die Nutzung bestehender Infrastrukturen und Kompetenzen könne der weltweite Recyclingservice besonders rasch umgesetzt werden.

„Mit Simpli Return schaffen wir einen einzigarten, hochgradig vertikal integrierten Anbieter im Zukunftsmarkt Lithium-Ionen-Batterien“, berichtet Dr. Timo Langemann, Mitglied des Management-Teams der Interseroh Dienstleistungs GmbH. „Gemeinsam mit unserem Partner Saubermacher bieten wir unseren Kunden ein Rundum-Sorglos Paket, das dem anspruchsvollen Recycling in diesem Bereich vollständig Rechnung trägt“, so Langemann weiter.

Die Menge an Lithium-Ionen-Batterien steigt jährlich mit zweistelligen Wachstumsraten. „Betrachtet man nur den Bereich der E-Fahrzeuge, dann lag der Bedarf 2015 bei 205 Millionen Zellen. Im Jahr 2020 soll er bei 1.808 Milliarden Stück liegen. Das ist ein jährliches Wachstum von 37 Prozent“, informiert Ralf Mittermayr, Sprecher des Vorstandes Saubermacher. Dieser Wert werde im nächsten Jahrzehnt noch weiter steigen, wobei die gesetzlichen Anforderungen rund um die Rücknahme und das Recycling in jedem Land unterschiedlich geregelt seien. Diese Situation stelle Hersteller und Inverkehrbringer vor herausfordernde Entsorgungsfragen. Hinzu komme, dass Lithium-Ionen-Batterien hinsichtlich ihrer Zusammensetzung ein breites Spektrum aufweisen und aufgrund des relativ jungen Abfallmaterials die dafür notwendigen Verwertungsanlagen rar sind. „Mit der Spezial-Recyclinganlage in Bremerhaven erreichen wir Recyclingquoten, die deutlich über den gesetzlich vorgegebenen Zielwerten liegen“, betont Mittermayr.

Der Umgang mit Lithium-Ionen-Batterien unterliege strengen gesetzlichen Vorgaben und erfordere hohe Sicherheitsstandards sowohl bei beschädigten als auch bei intakten Batterien. Der grenzüberschreitende Transport sei äußerst komplex. In jedem Fall sei ein lückenlos dokumentierter Verwertungsnachweis zu erbringen. Mit Hilfe des selbst entwickelten Online-Portals werde der gesamte Rücknahmeprozess für Kunden von Simpli Return bereits ab Auftragsvergabe stark vereinfacht und transparent. Sämtliche Daten und Dokumente stünden auf Knopfdruck zur Verfügung und die Batterien könnten auf ihrem Recyclingweg Schritt für Schritt verfolgt werden. „Die Zusammenführung der Kompetenzen Logistik und Verwertung im Bereich der Rücknahme von Lithium-Ionen-Batterien ist auch im digitalen Kontext einmalig und löst die komplexen Vorgaben unserer Kunden“, kommentiert Langemann.

Weitere Informationen zu Simpli Return

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here