Wastebox.biz mit Veolia auf Expansionskurs

Künftig soll die Baustellenentsorgung auch in Deutschland, Frankreich und Großbritannien mit der wastebox.biz App digital organisiert werden können.

Wastebox.biz ist laut Unternehmen eine intelligente Plattform, die Kunden und Lieferanten in Echtzeit vernetzt und sämtliche Vorteile eines modernen Onlineservice – wie etwa Kennzahlen auf Knopfdruck oder Qualitätsbewertungen – bieten soll. Veolia bringt die vom österreichischen Recyclingunternehmen Saubermacher entwickelte Plattform nun erstmals in Deutschland auf den Markt. Ziel sei es, die Plattform mittels Franchisesystem und Partnerkonzept zum führenden Entsorgungsunternehmen für Baustellenabfälle zu entwickeln.

„Mit wastebox.biz können wir unseren Auftraggebern im Bausektor einen erprobten, innovativen Service ohne lange Eigenentwicklungszeiten bieten“, erläutert Laurent Auguste, Senior Executive Vice President für Entwicklung, Innovation und Markt Veolia. Etienne Petit, Landesdirektor Veolia Deutschland betont: “Wir möchten die Kreislaufwirtschaft in allen Bereichen fördern. Die Kunden und die Umwelt profitieren gleichermaßen von der App. Durch die optimierte Logistik wird das Verkehrsaufkommen reduziert und der CO2-Ausstoß verringert. Daher passt der innovative Service für die Baubranche sehr gut zu uns.“

Ralf Mittermayr, Sprecher des Vorstandes Saubermacher AG, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Veolia einen starken Partner für das erste internationale Rollout gewinnen konnten. Gemeinsam werden wir den Onlineservice noch rascher international ausbauen.“

Pascal Peslerbe, Geschäftsführer 2EI, Veolia‘s Gesellschaft für Innovation, erklärt: „Mit dieser Partnerschaft beschleunigen wir die Innovationsprozesse in unserem Haus und ermöglichen so allen Unternehmen in der Gruppe die rasche Implementierung neuer Geschäftsmodelle.“

Mit der Minderheitsbeteiligung von Veolia Innove an Pink Robin GmbH, einem Tochterunternehmen von Saubermacher, geht Veolia eine strategische Partnerschaft bei der Digitalisierung des Entsorgungsgeschäfts ein. Gemeinsam soll die Online-Plattform zum führenden Unternehmen für die Baustellenentsorgung entwickelt werden. Durch das Partnermodell profitieren die teilnehmenden Entsorgungsbetriebe von einem größeren Auftragsvolumen und einer höheren Auslastung. Sowohl Kunden als auch Lieferanten nutzt die Prozesskostenersparnis.

In Österreich sind bereits über 50 Entsorgungspartner im wastebox.biz-Netzwerk. Die Plattform verfügte innerhalb weniger Monate über die größte Flotte an Entsorgungsfahrzeugen ohne einen eigenen LKW zu besitzen. Um einen einheitlichen Markenauftritt zu gewährleisten und Synergien bestmöglich zu nutzen, wird die weitere internationale Expansion über ein Franchisesystem erfolgen. Im Rahmen der IFAT 2018 in München wird wastebox.biz erstmals international präsentiert.

Die Beteiligung erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der relevanten Behörden.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here